Navigationsleiste

Weitere Extras

Die Wirksamkeit von Abrechnungen

Die Richtlinie vom 19. Mai 1998 über die Wirksamkeit von Abrechnungen zielt darauf ab, Systemrisiken in Zahlungs- und Wertpapierliefer- und –abrechnungssystemen zu reduzieren, dabei besonders das Risiko der Zahlungsunfähigkeit eines Teilnehmers solcher Systeme. Unter die Richtlinie fallen Zahlungs- und Wertpapierliefer- und -abrechnungssysteme sowie deren Teilnehmer und die von den Teilnehmern im Zusammenhang mit ihrer Teilnahme an diesen Systemen geleisteten dinglichen Sicherheiten, ferner Operationen der Zentralbanken der Mitgliedstaaten in ihrer Funktion als Zentralbank.

Richtlinie 2009/44/EG zur Änderung der Richtlinie über die Endgültigkeit von Zahlungen sowie der Richtlinie über Finanzsicherheite

10.06.2009Veröffentlichung der Richtlinie 2009/44/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 6. Mai 2009 zur Änderung der Richtlinie 98/26/EG über die Wirksamkeit von Abrechnungen in Zahlungs- sowie Wertpapierliefer- und –abrechnungssystemen und der Richtlinie 2002/47/EG über Finanzsicherheiten im Hinblick auf verbundene Systeme und Kreditforderungen
24.04.2008  Die Kommission hat einen Vorschlag zur Änderung der Richtlinie über die Endgültigkeit von Zahlungen sowie der Richtlinie über Finanzsicherheiten angenommen um beide Richtlinen mit Markt- und Aufsichtsentwicklungen im Nachhandelsbereich in Übereinstimmung zu bringen.

Kommission bewertet Richtlinie über die Wirksamkeit von Abrechnungen

Richtlinie 98/26/EC

Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Rates vom 19. Mai 1998 über die Wirksamkeit von Abrechnungen in Zahlungs- sowie Wertpapierliefer- und -abrechnungssystemen
Amtsblatt Nr. L 166 vom 11/06/1998 S. 0045 - 0050

Hintergrundinformationen