Navigationsleiste

Weitere Extras

Dienstleistungen für Unternehmen

Unternehmensbezogene Dienstleistungen umfassen eine vielfältige Auswahl an Bereichen, von technischen Dienstleistungen (z.B. Ingenieurs-, Architektur- und IT-Dienstleistungen) bis zu Dienstleistungen wie Rechtsberatung, Arbeitsvermittlung und Gebäudemanagement. Sie  stellen einen der größten Dienstleistungsbereiche dar und machen 11% des BIP der EU aus. Unternehmensbezogene Dienstleistungen sind von besonderer Bedeutung für die europäische Wettbewerbsfähigkeit, da sie unentbehrlich für Fertigungs-und andere Dienstleistungsbereiche sind. Unternehmensbezogene Dienstleistungen werden mehr und mehr genutzt, um den allgemeinen Produktwert durch neue Kombinationen von Waren und Dienstleistungen zu steigern.

Mit einem derzeit relativ unterdurchschnittlichen Produktivitätsbeitrag und anhaltenden Rechtshindernissen haben unternehmensbezogene Dienstleistungen ein erhebliches Wachstumspotenzial. Die Binnenmarktregulierung innerhalb der EU und politische Maßnahmen in diesem Bereich zielen darauf ab, Rechtshindernisse zu beseitigen und die Wettbewerbsfähigkeit des Bereichs zu fördern.

Dank der Dienstleistungsrichtlinie können sich Anbieter von unternehmensbezogenen Dienstleistungen leichter in einem anderen Mitgliedstaat niederlassen oder ihre Dienstleistungen auf einer grenzüberschreitenden Basis anbieten. Die Richtlinie umfasst eine Vielzahl von unternehmensbezogenen Dienstleistungen. Ausgenommen von der Richtlinie sind z.B. private Sicherheitsdienste, Dienstleistungen von Zeitarbeitsfirmen und notarielle Dienstleistungen.

Die Richtlinie über die Anerkennung von Berufsqualifikationen ermöglicht es Fachkräften aus der EU in einem anderen Mitgliedsstaat zu arbeiten. Dies ist relevant für alle auf Mitgliedsstaatenebene regulierten Berufsklassen, z.B. Steuerberater, Rechtsanwälte, Berater und Ingenieure, die ihre Dienstleistungen oftmals Unternehmen anbieten.

Um das nicht ausgeschöpfte Potenzial unternehmensbezogener Dienstleistungen zu analysieren und die Politikentwicklung in diesem Bereich zu fördern, hat die Kommission eine Gruppe von hochrangigen Sachverständigen für unternehmensbezogenen Dienstleistungen ins Leben gerufen. Diese Initiative wurde in zwei Mitteilungen der Kommission angekündigt: Eine integrierte Industriepolitik für das Zeitalter der Globalisierungpdf Übersetzung für diesen Link wählen  und die Binnenmarktakte Ipdf.

Die hochrangige Gruppe „Unternehmensdienstleistungen“ veröffentlicht ihren Abschlussbericht – 09.04.2014