Navigationsleiste

Press releases and News :: GFP-Reform – Rat einigt sich auf Juni als letzten Termin

GFP-Reform – Rat einigt sich auf Juni als letzten Termin

(08/02/2013) Die Fischereiminister billigten auf der Ratstagung am 28. Januar uneingeschränkt die Ambitionen der irischen Präsidentschaft, eine politische Einigung über die GFP-Reform vor Mitte 2013 zu erzielen.

Auf einer Sitzung, in der die Agenda der neuen Präsidentschaft zur Annahme der GFP-Reform im Einzelnen dargelegt wurde, betonte die irische Präsidentschaft die notwendige Kompromissbereitschaft, um eine Einigung in allen Punkten erzielen zu können. Dazu gehören das Rückwurfverbot, mehrjährige Bewirtschaftungspläne und der Europäische Meeres- und Fischereifonds (EMFF). Ein Standpunkt zu diesen Themen muss vom Rat auf den kommenden Treffen noch verabschiedet werden.

Um mit dem Programm voranzukommen, werden die vom Rat bereits im Juni und Oktober 2012 erzielten Übereinstimmungen beim Gesamtansatz nicht erneut verhandelt.

Die Minister unterstützen die Ziele und die Agenda der Präsidentschaft, stellten jedoch spezifische Anliegen im Hinblick auf die Anlandeverpflichtungen, die Erfordernisse der handwerklichen Fischereien, die Kriterien für die Zuteilung von öffentlichen Beihilfen, die Reform der Gemeinsamen Marktorganisation (GMO) und die Bedeutung der Aquakultur heraus.