Bevölkerungsgruppen

Ältere Menschen

Bis 2025 werden mehr als 20 % aller Europäer mindestens 65 Jahre alt sein. Vor allem der Anteil der über 80-Jährigen wird rasch ansteigen.

Eine höhere Lebenserwartung ist selbstverständlich eine positive Folge des Fortschritts. Doch mit einem längeren Leben steigt auch das Risiko von Erkrankungen des Körpers, der Psyche und des sensorischen Systems.

Wenn diese Risiken minimiert werden, können wir auch im Alter eine zufriedenstellende Lebensqualität genießen, ein selbstständiges Leben führen und uns die Möglichkeit bewahren, aktiv an Familie und Gesellschaft teilzuhaben.

Politik

Die Europäische Kommission setzt sich dafür ein, dass Europäer in Gesundheit und Würde altern  können.

Gesunde Lebensjahre

Ein wirksamer Index für die Überwachung des gesunden Alterns ist der EU-Indikator „Gesunde Lebensjahre“ .

Dieser Indikator kombiniert die einfache Lebenserwartung (Mortalität) mit dem Gesundheitszustand (Behinderung) und gibt somit Auskunft darüber, wie lange Menschen in einem guten Gesundheitszustand leben können.