Psychische Gesundheit

Strategie

Abgesehen vom Nutzen für die Betroffenen selbst ist eine gute psychische Gesundheit wichtig für Wirtschaftswachstum und sozialen Zusammenhalt in Europa – das sind grundlegende Ziele der EU-Politik.
 

EU-Maßnahmen im Bereich der psychischen Gesundheit

Das Grünbuch der Europäischen Kommission von 2005 „Die psychische Gesundheit der Bevölkerung verbessern – Entwicklung einer Strategie für die Förderung der psychischen Gesundheit in der Europäischen Union“ war ein erster Schritt zur Umsetzung der Erklärung zur psychischen Gesundheit der Weltgesundheitsorganisation für Europa.

Im Jahr 2008 wurde eine EU-Konferenz zur psychischen Gesundheit organisiert, bei der ein Europäischer Pakt für psychische Gesundheit und Wohlbefinden geschlossen wurde – eine politische Initiative zur Förderung der psychischen Gesundheit und zur Vorbeugung psychischer Störungen. Der Pakt wird über eine Reihe von Konferenzen zu fünf Schwerpunktbereichen umgesetzt.

Die EU-Kommission arbeitet dabei im Rahmen einer Gruppe von Regierungsfachleuten im Bereich psychische Gesundheit und Wohlbefinden mit den nationalen Behörden zusammen.

Europäischer Aktionsrahmen zur Förderung von psychischer Gesundheit und Wohlbefinden

Im Anschluss an den Pakt wurde mit der 2013 eingeleiteten Gemeinsamen Maßnahme der EU zum Thema geistige Gesundheit und Wohlbefinden ein Europäischer Aktionsrahmen zur Förderung von psychischer Gesundheit und Wohlbefinden geschaffen, um die EU-Länder bei der Überprüfung ihrer Politik und beim Erfahrungsaustausch über ihre Schritte zur Steigerung von Wirksamkeit und Effizienz zu unterstützen.

Der EU-Kompass für Maßnahmen für psychische Gesundheit und Wohlbefinden wurde eingerichtet, um die Prioritäten der Gemeinsamen Maßnahme zielführend zu kommunizieren. In jedem EU-Land wird ein Workshop zur sektorübergreifenden Bewusstseinsbildung veranstaltet, bei dem Investitionen in das psychische Kapital Europas im Mittelpunkt stehen.

Psychische Gesundheit in allen Politikbereichen

Psychische Gesundheit in allen Politikbereichen (MHiAP) heißt Förderung von psychischer Gesundheit und Wohlbefinden in anderen Bereichen als der Gesundheitsversorgung.

Der Ansatz:

  • unterstreicht die Auswirkungen politischer Maßnahmen auf Faktoren, die die psychische Gesundheit beeinflussen,
  • soll Ungleichheiten in der psychischen Gesundheit reduzieren,
  • weist auf die positiven Auswirkungen der Förderung psychischer Gesundheit in verschiedenen Politikbereichen hin und
  • bindet politische Entscheidungsträger stärker in die Verantwortung für Auswirkungen auf die psychische Gesundheit ein.