Gesundheitsindikatoren der Europäischen Gemeinschaft (ECHI)

Gesundheitsindikatoren sind Datensätze (Tabellen, Diagramme und Karten) zu Gesundheitszustand, Gesundheitsfaktoren und Gesundheitsdienstleistungen in den EU-Mitgliedstaaten. Sie ermöglichen Überwachung und Vergleich und sind die Grundlage für politische Entscheidungen.

Arten der Gesundheitsindikatoren

Es gibt über 40 zentraleGesundheitsindikatoren der Europäischen Gemeinschaft Übersetzung für diesen Link wählen English (en) , d. h. leicht zugängliche und einigermaßen vergleichbare Daten, die in den nachstehenden Kategorien zusammengefasst werden. Die Daten sind, soweit sinnvoll, nach Geschlecht und Alter aufgeschlüsselt.

KategorieBeispiele
Demografische und sozioökonomische FaktorenBevölkerung, Geburtenziffer, Gesamterwerbslosigkeit
GesundheitszustandSäuglingssterblichkeit, HIV/Aids, Straßenverkehrsunfälle
GesundheitsfaktorenGewohnheitsraucher, Verzehr/Verfügbarkeit von Obst
Medizinische Interventionen: Gesundheitsdienstleistungen Impfrate bei Kindern, Krankenhausbetten, Gesundheitsausgaben

ECHI-Instrument

Sie können die Tabellen, Diagramme und Karten zu den Gesundheitsindikatoren mit dem ECHI-Instrument herunterladen.

ECHI-Überwachungsprojekt

Das ECHI-Überwachungsprojekt liefert Empfehlungen zur Weiterentwicklung und Umsetzung der Gesundheitsindikatoren in allen EU-Ländern. Derzeit stellen das Fehlen von Daten für viele Indikatoren und die schlechte Vergleichbarkeit zwischen und innerhalb von Ländern die größten Probleme dar. Im Rahmen des Projekts wurde außerdem die Auswahlliste der Indikatoren (Juni 2008) überprüft, die nun 88 Datensätze umfasst.

Weitere Informationen zum ECHI-Überwachungsprojektpdf.

Referenzen

Strategie zu Gesundheitsindikatoren der Europäischen Gemeinschaftpdf

Internationales Kompendium der Gesundheitsindikatoren: von der WHO Europa, OECD und Eurostat genutzte Indikatoren