Gesundheit und Strukturfonds

Gesundheit und EU-Kohäsionspolitik

Ziel der  EU-Kohäsionspolitik ist es, wirtschaftliche und soziale Ungleichheiten zwischen den Regionen der EU abzubauen – hauptsächlich über die Europäischen Struktur- und Investitionsfonds (ESIF).

Gesundheit wird immer mehr als wichtiger Faktor in der regionalen Entwicklung und für die Wettbewerbsfähigkeit anerkannt. Deshalb können im Rahmen verschiedener ESIF-Ziele Investitionsbeihilfen für gesundheitsbezogene Maßnahmen vergeben werden:

  • Europäischer Fonds für regionale Entwicklung – finanziert Gesundheitsinfrastruktur, elektronische Gesundheitsdienste, Forschung und Unterstützung für KMU
  • Europäischer Sozialfonds – finanziert gesundheitsbezogene Aktivitäten im Zusammenhang mit aktivem und gesundem Altern, Gesundheitsförderung, Abbau gesundheitlicher Ungleichheit, Unterstützung der Beschäftigten im Gesundheitswesen und Kapazitätenaufbau in der öffentlichen Verwaltung.

Die Prinzipien der ESIF-2014–2020 gewährleisten, dass die Mittel von den nationalen und regionalen Behörden wirksam eingesetzt werden und einer allgemeinen politischen Strategie entsprechen.

Finanzmittel für gesundheitsbezogene Investitionen aus den Europäischen Struktur- und Investitionsfonds

Die Kommission hat für Mitgliedstaaten und Empfänger von Geldern einen Leitfaden  für die möglichen ESIF-Finanzhilfen herausgegeben.

Erfahren Sie mehr über die Kohäsionspolitik 2014–2020 und finden Sie heraus, ob Ihre Projektidee mit den Prioritäten in Einklang steht, die für die ESIF-Programme in Ihrem Land/Ihrer Region festgelegt wurden.

Weitere Informationen zum Einsatz der Europäischen Struktur- und Investitionsfonds für gesundheitsbezogene Maßnahmen . 

Zusammenarbeit mit den Mitgliedstaaten

Die Mitgliedstaaten sind in vollem Umfang für die Gesundheitsversorgung zuständig. Sie bestimmen Investitionsvorhaben im Gesundheitssektor und setzen sie um. Die Kommission arbeitet mit den Mitgliedstaaten zusammen , um sie bei der Verwaltung der Strukturfonds im Gesundheitsbereich zu unterstützen und den Austausch wirksamer Lösungsansätze zu fördern.