Politik

Da die Gesundheit größtenteils von Faktoren außerhalb des Gesundheitsbereichs bestimmt wird, muss eine wirksame Gesundheitspolitik alle relevanten Politikbereiche einbeziehen, insbesondere

  • Sozial- und Regionalpolitik
  • Steuerwesen
  • Umwelt
  • Bildung
  • Forschung.

Alle Politikbereiche der EU sind gemäß EU-Vertrag dazu verpflichtet, den Ansatz „Gesundheit in allen Politikbereichen“ zu verfolgen. Damit dieser Ansatz aber in vollem Umfang wirksam umgesetzt werden kann, muss er auch auf nationaler, regionaler und lokaler Ebene auf alle Politikbereiche ausgeweitet werden.

Gesundheit in EU-Initiativen

Die zentrale Bedeutung der Gesundheit ist allgemein anerkannt und ein wesentlicher Bestandteil der meisten umfangreichen strategischen Initiativen der EU Übersetzung für diesen Link wählen български (bg) čeština (cs) dansk (da) eesti keel (et) ελληνικά (el) English (en) español (es) français (fr) italiano (it) latviešu valoda (lv) lietuvių kalba (lt) magyar (hu) Malti (mt) Nederlands (nl) polski (pl) português (pt) română (ro) slovenčina (sk) slovenščina (sl) suomi (fi) svenska (sv) , z. B. den Strategien für Wachstum und Arbeitsplätze sowie für nachhaltige Entwicklung.

Koordinierung zwischen den Politikbereichen

Gesundheitsfaktoren können nicht von der Gesundheitspolitik allein beeinflusst werden. Es sind vielmehr koordinierte Maßnahmen sowie gemeinsame Strategien und Initiativen Übersetzung für diesen Link wählen български (bg) čeština (cs) dansk (da) eesti keel (et) ελληνικά (el) English (en) español (es) français (fr) italiano (it) latviešu valoda (lv) lietuvių kalba (lt) magyar (hu) Malti (mt) Nederlands (nl) polski (pl) português (pt) română (ro) slovenčina (sk) slovenščina (sl) suomi (fi) svenska (sv) erforderlich, die zusammen mit anderen gesundheitsbezogenen Politikbereichen durchgeführt werden, um sicherzustellen, dass Gesundheitsfragen angemessen behandelt werden.

Auswirkungen von politischen Strategien und Maßnahmen der EU

Die meisten Initiativen der Kommission müssen mit den offiziellen Leitlinien zur Folgenabschätzung in Einklang stehen, das heißt, bei der Erarbeitung neuer Strategien müssen (unter anderem) die möglichen Folgen für Gesundheit und Gesundheitssysteme berücksichtigt Übersetzung für diesen Link wählen български (bg) čeština (cs) dansk (da) eesti keel (et) ελληνικά (el) English (en) español (es) français (fr) italiano (it) latviešu valoda (lv) lietuvių kalba (lt) magyar (hu) Malti (mt) Nederlands (nl) polski (pl) português (pt) română (ro) slovenčina (sk) slovenščina (sl) suomi (fi) svenska (sv) werden.

Agenturen der EU

Die Agenturen der EU Übersetzung für diesen Link wählen български (bg) čeština (cs) dansk (da) eesti keel (et) ελληνικά (el) English (en) español (es) français (fr) italiano (it) latviešu valoda (lv) lietuvių kalba (lt) magyar (hu) Malti (mt) Nederlands (nl) polski (pl) português (pt) română (ro) slovenčina (sk) slovenščina (sl) suomi (fi) svenska (sv) führen bestimmte technische, wissenschaftliche oder verwaltungsbezogene Aufgaben aus. Sie unterliegen dem europäischen öffentlichen Recht und haben eine eigene Rechtspersönlichkeit, sind jedoch von den Institutionen der EU (Rat, Parlament, Kommission usw.) unabhängig.