Internationale Organisationen

Die EU arbeitet bei der Entwicklung, Umsetzung und Verbreitung ihrer Agenda zur öffentlichen Gesundheit mit internationalen Organisationen zusammen. Mit der Weltgesundheitsorganisation und dem Europarat hat die EU bereits besondere Vereinbarungen zur Zusammenarbeit getroffen; mit der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) laufen entsprechende Verhandlungen.

Weltgesundheitsorganisation (WHO)

Die Zusammenarbeit zwischen der EU und der WHO Übersetzung für diesen Link wählen English (en) findet im Rahmen der Moskauer Erklärungpdf(146 KB) von 2010 in folgenden Bereichen statt:

  • Gesundheitssicherheit
  • Innovation für Gesundheit
  • Stärkung der Gesundheitssysteme
  • Ungleichheiten im Gesundheitswesen
  • Gesundheitsinformationen
  • Zusammenarbeit zwischen EU-Delegationen und WHO-Büros in Nicht-EU-Ländern

Europarat

Die Zusammenarbeit zwischen der EU und dem Europarat Übersetzung für diesen Link wählen English (en) erstreckt sich auf eine Vielzahl von Tätigkeitsbereichen. Bei der Gesundheit geht es vor allem um Arzneimittel sowie Blut- und Organspenden.

Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD)

Die Zusammenarbeit zwischen der EU und der OECD Übersetzung für diesen Link wählen English (en)  erfolgt auf regelmäßiger Basis, damit ihre Agenden im politischen und Forschungsbereich abgestimmt werden können. Die EU leistet einen hohen Beitrag zum OECD-Haushalt und unterstützt Projekte, die den Zugang zur Gesundheitsversorgung, Indikatoren zur Gesundheitsversorgung und die Gesundheitsökonomie betreffen und für beide Parteien von Nutzen sind.

Europäisches Observatorium für Gesundheitssysteme und Gesundheitspolitik (EOHSP)

Das Europäische Observatorium für Gesundheitssysteme und Gesundheitspolitik unterstützt und fördert eine evidenzbasierte Gestaltung der Gesundheitspolitik durch die umfassende und genaue Analyse der Dynamik europäischer Gesundheitssysteme. Die Europäische Kommission ist seit 2009 vollwertiges Mitglied des Observatoriums.