Strategie – neue Herausforderungen im Bereich Risikobewertung

Die Öffentlichkeit betrachtet die Neutralität und Wirksamkeit der Wissenschaft mit zunehmender Skepsis und verlangt mehr Transparenz.

Risikobewerter sehen sich neuen Herausforderungen gegenüber, vor allem weil auf Gebieten wie der Nanotechnologie die technologischen Entwicklungen so vorangeschritten sind, dass Forschungsstellen der Generierung von Sicherheitsdaten nicht mehr gewachsen und Risikobewerter nicht mehr in der Lage sind, geeignete Instrumente für die Bewertung neuer Risiken anzupassen und anzuwenden.

Die GD SANCO hat Risikobewertungsdialoge eingeführt, um das Risikobewertungssystem der EU bei der Bewältigung dieser zunehmenden Komplexität zu unterstützen. Durch diese Dialoge ist es nun möglich, kooperative Projekte zu erarbeiten, die aufkommende Risiken, Risikobewertungsmethoden und entsprechende Terminologie, Expositionsbewertung sowie neue Fragen und Herausforderungen rund um das Thema Risikobewertung betreffen.