Europäische Innovationspartnerschaft „Aktives und gesundes Altern“

Ziel dieses Pilotprogramms ist es, die durchschnittliche Zahl der gesunden Lebensjahre der Europäerinnen und Europäer bis zum Jahr 2020 um zwei Jahre zu erhöhen. Dazu soll

  • die Gesundheit und Lebensqualität insbesondere älterer Menschen verbessert werden;
  • die langfristige Nachhaltigkeit und Effizienz der Gesundheits- und Sozialfürsorgesysteme gewährleistet werden;
  • die Wettbewerbsfähigkeit der EU durch die Erschließung neuer Märkte erhöht werden.
Da aktives und gesundes Altern eine Herausforderung für alle europäischen Länder darstellt, kann sich Europa hier als weltweiter Vorreiter profilieren, der zu innovativen Antworten auf diese Herausforderung fähig ist.

Wie funktioniert die Partnerschaft?

Die Partnerschaft baut auf die Zusammenarbeit zwischen der Europäischen Kommission und den EU-Ländern und -Regionen, der Industrie, Fachkräften aus dem Gesundheits- und Pflegebereich sowie Organisationen, die ältere Menschen und Patienten vertreten.

Ziel ist es, das Leben älterer Menschen zu verbessern, ihren Beitrag zur Gesellschaft zu unterstützen und den Druck auf die Gesundheits- und Pflegesysteme zu verringern – und so letztlich zum nachhaltigen Wachstum beizutragen.

Vorrangige Aktionsbereiche wurden 2011 im strategischen Durchführungsplan (SIP) und Arbeitsplanpdf (OP) festgelegt, die von der für die Einführung und Umsetzung der Partnerschaft verantwortlichen Lenkungsgruppe verabschiedet wurden.

Im Februar 2012 hat die Kommission in Unterstützung des strategischen Durchführungsplans eine Mitteilung Übersetzung für diesen Link wählen English (en) angenommen. Die verschiedenen Akteure haben ihre Zusammenarbeit in Aktionsgruppen aufgenommen, um die Partnerschaft mit Leben zu füllen.

Sie können sich durch Anmeldung beim Marktplatz für innovative Ideen an der Partnerschaft beteiligen.

Marktplatz für innovative Ideen

Politischer Hintergrund

Workshops und Sitzungen