Notification Detail

Technical Rules for Trams - Signal and Train Protection Systems (TRStrab SIG) Version: 1 August 2012, in the version of 17 February 2015

Notification Number: 2015/306/D (Germany)
Date received: 15/06/2015
End of Standstill: 16/09/2015

de en fr
bg cs da de el en es et fi fr hr hu it lt lv mt nl pl pt ro sk sl sv


Mitteilung 001

Mitteilung der Kommission - TRIS/(2015) 01782
Richtlinie 98/34/EG
Notificación - Oznámení - Notifikation - Notifizierung - Teavitamine - Γνωστοποίηση - Notification - Notification - Notifica - Pieteikums - Pranešimas - Bejelentés - Notifika - Kennisgeving - Zawiadomienie - Notificacão - Hlásenie-Obvestilo - Ilmoitus - Anmälan - Нотификация : 2015/0306/D - Notificare.

No abre el plazo - Nezahajuje odklady - Fristerne indledes ikke - Kein Fristbeginn - Viivituste perioodi ei avata - Καμμία έναρξη προθεσμίας - Does not open the delays - N'ouvre pas de délais - Non fa decorrere la mora - Neietekmē atlikšanu - Atidėjimai nepradedami - Nem nyitja meg a késéseket - Ma’ jiftaħx il-perijodi ta’ dawmien - Geen termijnbegin - Nie otwiera opóźnień - Nao inicia o prazo - Neotvorí oneskorenia - Ne uvaja zamud - Määräaika ei ala tästä - Inleder ingen frist - Не се предвижда период на прекъсване - Nu deschide perioadele de stagnare - Nu deschide perioadele de stagnare.

(MSG: 201501782.DE)

1. Structured Information Line
MSG 001 IND 2015 0306 D DE 15-06-2015 D NOTIF


2. Member State
D


3. Department Responsible
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Referat E B 2, 11019 Berlin,
Tel.: 0049-30-2014-6353, Fax: 0049-30-2014-5379, E-Mail: infonorm@bmwi.bund.de


3. Originating Department
Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Referat LA 14, 53175 Bonn,
Tel.: 0049-228-300-4140, Fax: 0049-228-300-4140, E-Mail: ref-la14@bmwi.bund.de


4. Notification Number
2015/0306/D - T40T


5. Title
Technische Regeln für Straßenbahnen - Signal- und Zugsicherungsanlagen (TRStrab SIG)
Ausgabe: 01. August 2012 in der Fassung vom 17. Februar 2015


6. Products Concerned
Straßenbahnen gemäß § 4 Personenbeförderungsgesetz (PBefG)
(Straßenbahn-, Stadtbahn- und U-Bahn-Systeme)


7. Notification Under Another Act
-


8. Main Content
Die Technischen Regeln für Straßenbahn (TRStrab) gelten als allgemein anerkannte Regeln der Technik für den Bau und Betrieb von Straßenbahnen und konkretisieren die Grundanforderungen der Straßenbahn-Bau- und Betriebsordnung (BOStrab).
Technische Regeln für Straßenbahnen - Signal- und Zugsicherungsanlagen (TRStrab SIG) gelten für die nach dem Personenbeförderungsgesetz (PBefG) gemäß BOStrab betriebenen Straßenbahnen. Sie sind anzuwenden auf Signalanlagen (§ 21 BOStrab), Zugsicherungsanlagen (§ 22 BOStrab) und Bahnübergänge (§ 20 BOStrab). In den Kapiteln 1 bis 3 werden Begriffe, Geltungsbereich, Rahmenbedingungen und Grundsätze erläutert. Im folgenden Kapitel 4 zum „Sichern der Zugbewegungen“ werden für die Basisfunktionen - Sichern der Fahrwege, Sichern der Abstandhaltung von Zügen und Sichern der Geschwindigkeit - Vorzugsarchitekturen definiert, deren Eignung im BOStrab-Bereich nachgewiesen ist. Mit den Vorzugsarchitekturen werden die Einheitlichkeit der Signal- und Zugsicherungsanlagen und die Wiederverwendbarkeit ihrer Komponenten gefördert. Die Teilsysteme für die Basisfunktionen beim fahrerlosen und unbegleiteten Fahrbetrieb werden in den „Technische Regeln für Straßenbahnen - Fahrbetrieb ohne Fahrzeugführer (TRStrab FoF)“ konkretisiert. Nach Kapitel 5 „Sichern der Fahrwege“ gehört gemäß § 22 Abs. 1 Nr. 1 BOStrab, die Fahrwege einzustellen und zu sichern, § 22 Abs. 2 Nr. 1 BOStrab, dass mindestens der Bremswegabstand von sicherungstechnisch erfassbaren Hindernissen (hier: Gleisenden sowie Fahrwege, die nicht gegen Flanken- oder Gegenfahrten gesichert sind) frei ist und freigehalten wird und § 22 Abs. 2, Nr. 2 BOStrab, die zugehörigen Weichen formschlüssig festzulegen. Zum „Sichern der Abstandhaltung von Zügen“ in Kapitel 6 gehört nach § 22 Abs. 2 Nr. 1 BOStrab, dass im Zugsicherungsbereich mindestens den Bremswegabstand von sicherungs-technisch erfassbaren Hindernissen (hier: fahrenden und stehenden Zügen) frei ist und freigehalten wird. Kapitel 7 befasst sich mit dem Sichern der Geschwindigkeit. Dieses besteht aus den zwei Funktionen Erteilung der Fahrerlaubnis und Überwachung der Fahrweise des Zuges (§ 22 Abs. 1, Nr. 3 BOStrab). Das Kapitel 8 „Detailarchitekturen“ befasst sich im Gegensatz zu den vorigen Kapiteln über Vorzugsarchitekturen nicht mit der Zuweisung von konkreten Sicherheitsfunktionen und Sicherheitsanforderungen an die Teilsysteme der Signal- und Zugsicherungsanlagen, sondern mit der inneren Konfiguration der einzelnen Teilsysteme. Bedienung und Anzeige sind lauf Kapitel 9 Querschnittsfunktionen, die bei den meisten Teilsystemen von Signal- und Zugsicherungsanlagen erforderlich sind. Außerdem führt die Konzentration der Betriebssteuerung und -überwachung in Leitstellen dazu, dass die Mensch-Maschine-Schnittstellen der verschiedenen Teilsysteme möglichst in dasselbe multifunktionale Bedienplatzsystem integriert werden sollen, zumindest aber untereinander harmonisiert werden müssen. Folglich ist es sinnvoll, die wesentlichen Anforderungen an Bedienung und Anzeige nicht auf der Ebene einzelner Teilsysteme zu spezifizieren, sondern auf Gesamtsystemebene. Abschließend sind in Kapitel 10 die Anhänge aufgeführt.


9. Brief Statement of Grounds
In der BOStrab vom 11.12.1984 werden nur unabdingbare Grundsatzforderungen rechtlich normiert. Weitergehende Konkretisierungen erfolgen in „Technische Regeln für Straßenbahnen“.
Die Technische Regeln für Straßenbahnen - Signal- und Zugsicherungsanlagen (TRStrab SIG) konkretisieren insbesondere die §§ 20, 21 und 22 der Straßenbahn-Bau- und Betriebsordnung (BOStrab), da diese Paragraphen der BOStrab nur die Grundanforderungen an diese besondere Betriebsführung festlegt, aber keine Ausführungsbestimmungen enthält.
Die Technische Regeln für Straßenbahnen - Signal- und Zugsicherungsanlagen (TRStrab SIG) werden im Verkehrsblatt (VkBL) veröffentlicht.


10. Reference Documents - Basic Texts
Bezug zu den Grundlagentexten: Notifizierungsnummer 1987/0134/D
Straßenbahn-Bau und Betriebsordnung (BOStrab)
In der TRStrab Br werden die Anforderungen aus dem Grundlagentext konkretisiert.
Grundlagentexte wurden im Rahmen einer früheren Notifizierung übermittelt: 1987/0134/D


11. Invocation of the Emergency Procedure
Nein


12. Grounds for the Emergency
-


13. Confidentiality
Nein


14. Fiscal measures
Nein


15. Impact assessment
entfällt


16. TBT and SPS aspects
TBT-Übereinkommen

NEIN - Der Entwurf hat keine wesentlichen Auswirkungen auf den internationalen Handel.

SPS-Übereinkommen

Nein - Der Entwurf ist keine gesundheitspolizeiliche oder pflanzenschutzrechtliche Maßnahme



**********
Europäische Kommission

Allgemeine Kontaktinformationen Richtlinie 98/34
Fax: +32 229 98043
email: dir83-189-central@ec.europa.eu

Stakeholders Contributions

The TRIS website makes it easy for you or your organization to contribute with your opinion on any given notification.
Due to the end of standstill we are currently not accepting any further contributions for this notification via the website.


No contributions were found for this notification