Vertretung in Deutschland

Nachrichten

Pages

29/07/2016

Die Politik der Europäischen Kommission unter Jean-Claude Juncker findet bei den Deutschen und den Europäern starken Rückhalt: 70 Prozent der Deutschen sind dafür, private Investitionen mit öffentlichem Geld auf EU-Ebene anzuschieben (Juncker-Plan), im EU-Schnitt sind 56 Prozent der Befragten dieser Ansicht. Dies geht aus der heute (Freitag) von der EU-Kommission veröffentlichten Standard-Eurobarometer-Umfrage vom Frühjahr 2016 hervor.

Rückkehr zu Schengen
29/07/2016

Die Europäische Kommission hat heute (Freitag) endgültige Antidumpingmaßnahmen auf den Import von Baustahl mit hoher Ermüdungsbeständigkeit (HFP) aus China verhängt. Ende April letzten Jahres hatte die Kommission die Untersuchung zu chinesischen Bewehrungsstahlprodukten eingeleitet, nachdem bei ihr eine Beschwerde europäischer Unternehmen eingegangen war. Die Kommission hatte daraufhin bis zum 29. Januar 2016 dauernde vorläufige Strafzölle verhängt. Die endgültigen Strafzölle reichen nun von 18,4 bis 22,5 Prozent und gelten für fünf Jahre.

Finanzhilfen
29/07/2016

Die EU-Kommission hat heute (Freitag) weitere 11 Mio. Euro für Griechenland und Italien bereitgestellt. Mit der Soforthilfe sollen vorrangig die Aufnahme- und Registrierungskapazitäten in Griechenland gestärkt und die Such- und Rettungseinsätze durch Italien unterstützt werden. Beide Länder erhalten die Soforthilfe zusätzlich zu den bereits veranschlagten Hilfen, 509 Mio. Euro für Griechenland und  593 Mio. Euro für Italien, aus dem Asyl- Migrations- und Integrationsfonds (AMIF) sowie dem Fonds für innere Sicherheit (ISF).

29/07/2016

Die EU-Investitionsoffensive bringt den Ausbau der erneuerbaren Energien in Europa voran. Eine entsprechende Vereinbarung haben die Europäische Investitionsbank und Sustainable Sàrl, eine Tochter der SUSI Partners AG, unterzeichnet. Aus dem Europäischen Fonds für Strategische Investition (EFSI), dem Motor der Investitionsoffensive, werden darunter bis zu 62 Mio. Euro im Erneuerbare-Energien-Fonds II der SUSI investiert, zu dessen Portfolio bisher 13 Wind- und Solaranlagen in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Portugal und Italien gehören.

29/07/2016

Das rheinische Traditionsgericht „Himmel un Ääd“ besteht aus gebratener Blutwurst sowie Apfelkompott und Kartoffelpüree. Auf Kölner Brauhaus-Speisekarten bezeichnet man die heimische Blutwurst, kombiniert mit Zwiebelringen, auch stolz als „Kölsch Kaviar“. Jetzt verleiht die Europäische Kommission der „Flönz“ genannten Kölner Blutwurst das Gütezeichen „geografisch geschützte Angabe“ (g.g.A).

29/07/2016

Der Euronotruf ist nur drei Ziffern lang: 112. Und dennoch eines der bürgernahsten Beispiele, dass Europa Sinn macht. Heute, am 29. Juli, wird der Euronotruf  25 Jahre alt. Die Auswahl der 112 als Notrufnummer geht zurück auf eine Empfehlung der Europäischen Konferenz der Verwaltungen für Post- und Fernmeldewesen (CEPT) von 1976. Der Notruf 112 kann vorwahlfrei gewählt werden und ist in allen Staaten der EU kostenlos. Er verbindet Hilfesuchende automatisch mit der örtlichen 112-Notrufzentrale, über die sie die feuerwehrliche, medizinische oder polizeiliche Hilfe erhalten.

Asylbewerber
28/07/2016

Die Europäische Kommission hat heute (Donnerstag) 1,4 Mrd. Euro zur Unterstützung der syrischen Kriegsflüchtlinge in der Türkei freigegeben. Die Finanzmittel dienen der schnelleren Umsetzung des Flüchtlingsfazilität in den Bereichen Bildung, Gesundheit, städtische und soziale Infrastruktur sowie Wirtschaft und Gesellschaft. Die Kommission kommt damit ihrer Zusage vom 18. März, die Türkei mit 3 Mrd. Euro zur besseren Bewältigung bei der Aufnahme von syrischen Kriegsflüchtlingen zu unterstützen, weiter nach. Bisher wurden davon bereits 2,155 Mrd. Euro bereitgestellt.

28/07/2016

Die Europäische Kommission will 40 Mio. Euro an humanitärer Soforthilfe bereitstellen, um die von der Krise betroffene Bevölkerung in Südsudan zu unterstützen. Hintergrund für die Entscheidung vom heutigen Donnerstag ist die sich verschlechternde humanitäre Lage in dem Land.  Mehr als 40.000 Menschen wurden durch den erneuten Ausbruch der Kämpfe in der Hauptstadt Juba zu Beginn dieses Monats vertrieben.

28/07/2016

Die infolge der Finanzkrise eingeführten EU-Vergütungsvorschriften für Kreditinstitute und Wertpapierfirmen zeigen Wirkung. Das geht aus einem heute (Donnerstag) von der EU-Kommission vorgestellten Bericht vor. „Die Vergütungsvorschriften der EU tragen dazu bei, dass die übermäßige Risikobereitschaft von Mitarbeitern eingedämmt und der Fokus verstärkt auf die längerfristigen Interessen der Kreditinstitute und Wertpapierfirmen gerichtet wird; somit leisten sie einen nützlichen Beitrag zur Finanzstabilität“, so Věra Jourová, EU-Kommissarin für Justiz, Verbraucher und Gleichstellung, die diesen Bericht betreut hat.

28/07/2016

Die EU-Kommission will den Verwaltungsaufwand durch EU-Regeln weiter verringern. Heute (Donnerstag) hat sie 16 Empfehlungen mit Vorschlägen zur effektiveren und effizienteren Ausgestaltung von EU-Regeln veröffentlicht. Die Empfehlungen wurden von den Mitgliedern der REFIT-Plattform angenommen und sollen mit in die Vorbereitungen für das Arbeitsprogramm 2017 der Kommission einfließen.

Pages