Vertretung in Deutschland

Juncker stellt am Mittwoch Weißbuch zur Zukunft der EU vor

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker wird morgen (Mittwoch) seine Vorstellungen zur Zukunft der Europäischen Union mit 27 Mitgliedstaaten nach dem Austritt Großbritanniens darlegen. In einem Weißbuch wird Juncker verschiedene Optionen ausführen, wie sich die EU27 weiterentwickeln kann. Morgen um 15 Uhr werde Juncker diese Szenarien im Europäischen Parlament vorstellen, sagte sein Sprecher heute in Brüssel. Damit wolle Präsident Juncker eine breite Debatte in der Bevölkerung ebenso wie bei den Staats- und Regierungschefs anstoßen. Am 25. März werden sich die EU Staats- und Regierungschefs in Rom treffen, um den 60. Jahrestag der Unterzeichnung der Römischen Verträge zu begehen, mit denen die Grundlagen für die heutige Europäische Union geschaffen wurden.

(28.02.2017) – Der Gipfel am 25. März in Rom ist der nächste Schritt zur Umsetzung der positiven Agenda für Europa, die Präsident Juncker im September 2016 in seiner Rede zur Lage der Union angekündigt hatte. Bei dem informellen Bratislava-Gipfel im September 2016 hatten sich die 27 EU-Mitgliedstaaten mit dem Bratislava-Fahrplan auf diese positive Agenda zur Weiterentwicklung der Europäischen Union verständigt.  

Zur Unterstützung der Reflexion über die Zukunft der Europäischen Union hatte Juncker damals ein Weißbuch über die Zukunft Europas rechtzeitig vor dem Gipfel in Rom angekündigt.

Die Rede von Präsident Juncker morgen um 15 Uhr im Europäischen Parlament kann live und danach als Aufzeichnung bei Europe by Satellite verfolgt werden. Das Weißbuch wird zeitgleich morgen um 15 Uhr veröffentlicht.

Pressekontakt: Reinhard Hönighaus, Tel.: +49 (30) 2280-2300

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per E-Mail oder telefonisch unter (030) 2280 2900.