Language selector

 
left
  Saat- und Pflanzgut - Einleitungslide
right
transtrans
 

This page has moved ! If you are not redirected please click here

Leitgedanke des Weißbuchs der Kommission zur Lebensmittelsicherheit vom 12. Januar 2000 pdf ist der Grundsatz, dass die Politik der Lebensmittelsicherheit auf einem umfassenden und einheitlichen Konzept für die gesamte Lebensmittel- und Futtermittelherstellungskette beruhen muss und dass jedes der Glieder dieser Kette genau so stark sein muss wie alle anderen, wenn man die Gesundheit der Verbraucher angemessen schützen will. Die europäische Saatgutindustrie ist der Hauptversorger der Lebensmittel- und Futtermittelherstellungskette Europas. Aufgrund der Erkenntnisse über die Verflechtung der Lebensmittelherstellung ist seit September 1999 nicht mehr die Generaldirektion für Landwirtschaft, sondern die Generaldirektion für Gesundheit und Verbraucherschutz für Saatgut zuständig.

Dem Weißbuch zur Lebensmittelsicherheit zufolge sollen den Verbrauchern sichere und hochwertige Erzeugnisse aus allen Mitgliedstaaten angeboten werden. Dies ist die wesentliche Aufgabe des Binnenmarkts. Die Richtlinien über den Verkehr mit Saat- und Pflanzgut, die sich auf landwirtschaftliche, gartenbauliche, forstliche, Obst- und Zierpflanzenarten sowie Reben beziehen, unterstützen das Funktionieren des Binnenmarktes, indem sie gewährleisten, dass das in der Gemeinschaft vermarktete Saat- und Pflanzgut den Gesundheits- und Qualitätskriterien entspricht.

Zusätzlich zu diesen Aspekten werden Pflanzenschutz, Schutz des geistigen Eigentums (Rechte der Züchter der Pflanzensorten), gentechnisch verändertes Saatgut (und seine Vermarktung), ökologischer Landbau (und dafür geeignetes Saat- und Pflanzgut) und der Schutz der biologischen Vielfalt entweder direkt abgedeckt oder wird die Kohärenz damit gewährleistet.

Zur Überbrückung unvorhergesehener Versorgungsschwierigkeiten mit Saatgut in der Gemeinschaft (die Versorgungsschwierigkeiten sind in den meisten Fällen durch eine verminderte Keimfähigkeit des Saatguts bedingt), die nicht anderweitig behoben werden können, können die Mitgliedstaaten für einen bestimmten Zeitraum Saatgut in der Gemeinschaft zum Verkehr zulassen, das weniger strengen Anforderungen genügt.

Die Kommission wird im Rahmen von drei Ständigen Ausschüssen von den Mitgliedstaaten unterstützt: dem Ständigen Ausschuss für das landwirtschaftliche, gartenbauliche und forstliche Saat- und Pflanzgutwesen, dem Ständigen Ausschuss für Vermehrungsmaterial von Zierpflanzen und dem Ständigen Ausschuss für Vermehrungsmaterial und Pflanzen von Obstgattungen und -arten.

 
lefttranspright

 

  Print  
Public HealthFood SafetyConsumer Affairs
   
   
requires javascript