Language selector

 
left
  Saat- und Pflanzgut - Obstpflanzenslide
right
transtrans
 

This page has moved ! If you are not redirected please click here

Der Anbau von Obstpflanzen spielt eine wichtige Rolle bei der landwirtschaftlichen Tätigkeit der Gemeinschaft. Die Erzeugung von gesundem und hochwertigem Obst hängt in hohem Maße vom Standard des zum Anbau von Obstpflanzen verwendeten Materials ab.

Mit der Richtlinie 2008/90/EWG des Rates vom 29. September 2008 über das Inverkehrbringen von Vermehrungsmaterial und Pflanzen von Obstarten zur Fruchterzeugung ist eine harmonisierte Gemeinschaftsregelung eingeführt worden, die gewährleistet, dass die Abnehmer gemeinschaftsweit mit gesundem und hochwertigem Vermehrungs- und Pflanzenmaterial von Obstarten versorgt werden. Es wird vorgeschrieben, dass Vermehrungs- und Pflanzenmaterial von in Anhang II aufgeführten Obstpflanzenarten und gattungen, die besondere wirtschaftliche Bedeutung für die Gemeinschaft haben, nur in den Verkehr gebracht werden darf, wenn es sich um Material der Kategorie CAC (Conformitas Agraria Communitatis), Vorstufenmaterial, Basismaterial oder zertifiziertes Material handelt.

Um als solches eingestuft zu werden, muss das Material den Kriterien für Qualität, Pflanzenschutz, Testmethoden und verfahren, Vermehrungssysteme und Sortenaspekte entsprechen, die in einer technischen Tabelle festgelegt worden sind, und nach amtlicher Kontrolle als diese Anforderungen erfüllend anerkannt worden sein.

Diese Tabelle ist in der Richtlinie 93/48/EWG der Kommission vom 23. Juni 1993 zur Festlegung der Tabelle mit den Anforderungen an Vermehrungsmaterial und Pflanzen von Obstarten zur Fruchterzeugung gemäß der Richtlinie 92/34/EWG des Rates aufgeführt. Zusätzlich darf Vermehrungs- und Pflanzenmaterial von Obstarten gewöhnlich nur von zugelassenen Versorgern in den Verkehr gebracht werden, deren Produktionsmethoden und Betriebe die Anforderungen der Richtlinie 92/34/EWG erfüllen. Zur Gewährleistung der Sortenechtheit und der vorschriftsmäßigen Vermarktung des Vermehrungsmaterials sind auch Gemeinschaftsvorschriften für die Trennung der Partien, die Identifizierung der Sorten und die Etikettierung festgelegt worden.

Der Richtlinie zufolge ist es in erster Linie Aufgabe der Lieferanten von Vermehrungsmaterial und/oder Pflanzen von Obstarten, sicherzustellen, dass ihre Erzeugnisse den Bedingungen der Richtlinie genügen.

Vermehrungs- und Pflanzenmaterial aus Ländern außerhalb der Gemeinschaft darf nur in der Gemeinschaft vermarktet werden, wenn es dieselbe Gewähr bietet wie gemeinschaftliches Material, das der Richtlinie 92/34/EWG entspricht.

Erforderlichenfalls wird die Kommission beim Erlass von Maßnahmen betreffend die Richtlinie 92/34/EWG im Rahmen des Ständigen Ausschusses für Vermehrungsmaterial und Pflanzen von Obstgattungen und -arten durch die Mitgliedstaaten unterstützt.

Rechtsvorschriften

 
lefttranspright

 

  Print  
Public HealthFood SafetyConsumer Affairs
   
   
requires javascript