Language selector

 
left
  Saat- und Pflanzgut - Pflanzkartoffelnslide
right
transtrans
 

This page has moved ! If you are not redirected please click here

Mit der Richtlinie 2002/56/EG des Rates vom 13. Juni 2002 über den Verkehr mit Pflanzkartoffeln soll die Qualität der gemeinschaftlichen Pflanzkartoffeln anhand eines einheitlichen Anerkennungssystems der Gemeinschaft verbessert werden. Den Mitgliedstaaten wird im Allgemeinen erlaubt, vorzuschreiben, dass Pflanzkartoffeln nur in den Verkehr gebracht werden dürfen, wenn sie amtlich anerkannt worden sind, obwohl Zuchtpflanzgut der vorhergehenden Generationen unter bestimmten Voraussetzungen weiterhin in den Verkehr gebracht werden darf. Die Anerkennung kann nur gewährt werden, wenn das Saatgut die Voraussetzungen der Richtlinie erfüllt, insbesondere betreffend die Gesundheit (z.B. das Auftreten von Schwarzbeinigkeit und gewöhnlichem Schorf) und die Qualität. Im verfügenden Teil der Richtlinie sind die Mindestgrößenanforderungen festgelegt, obwohl Fortschritten bei den Mikrovermehrungstechniken Rechnung getragen wird. Außerdem sieht die Richtlinie vor, dass die Kategorien von Pflanzkartoffeln in Klassen mit unterschiedlichen Voraussetzungen unterteilt werden können, und mit der Richtlinie 93/17/EWG der Kommission vom 30. März 1993 sind solche gemeinschaftlichen Klassen festgelegt worden. Die Richtlinie 2002/56/EG berücksichtigt die Notwendigkeit der Identitätssicherung des Pflanzguts während der gesamten Inverkehrbringung und enthält diesbezügliche Vorschriften, nämlich, dass das Pflanzgut in ausreichend einheitlichen Partien und in verschlossenen, gegen Eingriffe gesicherten Verpackungen in den Verkehr gebracht werden muss. Ferner enthält die Richtlinie besondere Anforderungen an die Verschließung, Etikettierung und die dazugehörigen Unterlagen. Diesbezügliche Gemeinschaftsvorschriften gibt es seit 1966 (vorhergehende Richtlinie 66/403/EWG des Rates, konsolidiert mit der Richtlinie 2002/56/EG des Rates über den Verkehr mit Pflanzkartoffeln). Erforderlichenfalls wird die Kommission beim Erlass von Maßnahmen betreffend die Richtlinie 2002/56/EG im Rahmen des Ständigen Ausschusses für das landwirtschaftliche, gartenbauliche und forstliche Saat- und Pflanzgutwesen durch die Mitgliedstaaten unterstützt.

Rechtsvorschriften EN

 
lefttranspright

 

  Print  
Public HealthFood SafetyConsumer Affairs
   
   
requires javascript