IMPORTANT LEGAL NOTICE : The information on this site is subject to a legal notice (http://europa.eu/geninfo/legal_notices_en.htm).
Biotechnologie - Einführung

Die modernen Biotechnologien werden im pharmazeutischen Bereich und im Bereich der Agrarprodukte für die menschliche Ernährung auf vielfältige Weise eingesetzt. Ein Beispiel dafür ist die Verwendung von GVO in der Lebensmittelherstellungskette. Bei GVO handelt es sich um Organismen, wie z. B. Pflanzen, Tiere oder Mikroorganismen (Bakterien, Viren, .), deren Genbestand künstlich verändert wurde, um ihnen eine neue Eigenschaft zu verleihen (Resistenz einer Pflanze gegen eine Krankheit oder ein Insekt, Verbesserung der Qualität oder des Nährwerts eines Lebensmittels, Steigerung der Produktivität von angebauten Pflanzen, Toleranz einer Pflanze gegenüber einem Unkrautbekämpfungsmittel, ...). Damit sichergestellt ist, dass die Entwicklung der modernen Biotechnologien, insbesondere der GVO, sicher vonstatten geht, hat die Europäische Union einen rechtlichen Rahmen aus verschiedenen Instrumenten gesteckt:

Alle diese Vorschriften legen die Bedingungen fest, unter denen jemand einen GVO oder ein aus einem GVO gewonnenes Lebensmittel entwickeln, verwenden oder in Verkehr bringen kann. Die GVO und die aus GVO gewonnenen Lebensmittel, die sich im Handel befinden, müssen ebenfalls die Etikettierungs- und Rückverfolgbarkeitsbedingungen erfüllen. Diese Bedingungen sind in der Verordnung 1829/2003/EG und in der Verordnung 1830/2003/EG über die Rückverfolgbarkeit und Kennzeichnung von genetisch veränderten Organismen und über die Rückverfolgbarkeit von aus genetisch veränderten Organismen hergestellten Lebensmitteln und Futtermitteln sowie zur Änderung der Richtlinie 2001/18/EG enthalten.