Language selector

  • Current language:de
  • en
  • fr
 
left
  Kälberslide
right
transtrans
 

Gemäß der Richtlinie 2008/119/EG in ihrer geltenden Fassung ist ab 1. Januar 1998 die Einzelhaltung von Kälbern ab der achten Lebenswoche in neu gebauten bzw. umgebauten Betrieben und ab 1. Januar 2007 in allen Betrieben verboten. In der Richtlinie sind Mindestabmessungen für Einzel- und Gruppenbuchten festgelegt. Außer in spezifischen Ausnahmefällen dürfen Kälber nicht angebunden werden, und die Tiere sind entsprechend ihren physiologischen Bedürfnissen zu füttern. Über zwei Wochen alte Kälber müssen insbesondere mit genügend Eisen und täglich mit ausreichend Rohfaser versorgt werden. Kälbern darf kein Maulkorb angelegt werden.

Diese Richtlinie sieht auch vor, dass die Kommission dem Rat einen auf der Grundlage einer wissenschaftlichen Stellungnahme ausgearbeiteten Bericht über Intensivhaltungssysteme vorlegt, bei denen die Erfordernisse einer artgerechten Kälberhaltung sowie die soziale und wirtschaftliche Bedeutung der verschiedenen Systeme beleuchtet werden. Die wissenschaftlichen Stellungnahme wird derzeit von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit auf eine Anfrage der Kommission hin erarbeitet.

 
lefttranspright

 

  Print  
Public HealthFood SafetyConsumer Affairs
   
   
requires javascript