IMPORTANT LEGAL NOTICE : The information on this site is subject to a legal notice (http://europa.eu/geninfo/legal_notices_en.htm).
Kennzeichnung von Rindern (Hausrinder und Büffel)

Die grundlegenden Ziele der Vorschriften der Gemeinschaft über die Kennzeichnung von Rindern bestehen

Das System zur Kennzeichnung und Registrierung der einzelnen Rinder umfasst folgende Elemente:

Die Muster der in den verschiedenen Mitgliedsstaaten verwendeten Ohrmarken, Pässe und Bestandsregister finden Sie hier.

Im Rahmen des Aktionsplanes zur Tiergesundheitsstrategie sind folgende Aktionen in zur Verbesserung des Rückverfolgbarkeitssystems für Rinder vorgesehen:

Rechtsvorschriften

Grundlegende Verordnung: Verordnung (EG) Nr. 1760/2000.

Detaillierte Bestimmungen über Ohrmarken, Register der Betriebe, Tierpässe: Verordnung (EG) Nr. 911/2004.

Kontrollmaßnahmen: Verordnung (EG) Nr. 1082/2003.

Sanktionen: Verordnung (EG) Nr. 494/98.

Besondere Maßnahmen für Stiere, die für kulturelle oder sportliche Veranstaltungen bestimmt sind: Verordnung (EG) Nr. 2680/99.

Besondere Regeln für den Auftrieb auf Sommerweiden in Berggebieten: Entscheidung 2001/672/EG der Kommission.

Special rules concerning extension of the tagging period of certain animals kept under extensive conditions: Commission Decision 2007/28/EC.

Besondere Bestimmungen für die Verlängerung der Frist für die Anbringung von Ohrmarken bei Bisons: Verordnung (EG) Nr. 509/1999.

Verlängerung der Frist für die Ohrmarkung von bestimmten Rindern, die in den Niederlanden in Naturschutzgebieten gehalten werden Entscheidung 2004/764/EC. pdf

System zur Kennzeichnung von Rindern, die zu kulturellen und historischen Zwecken in genehmigten Betrieben gehalten werden Verordnung (EG) Nr. 644/2005.