Fischerei

INSEPARABLE - Eat, Buy and Sell Sustainable FishINSEPARABLE - Eat, Buy and Sell Sustainable FishINSEPARABLE - Eat, Buy and Sell Sustainable FishINSEPARABLE - Eat, Buy and Sell Sustainable Fish

Suche
Weitere Informationen
Neuigkeiten
The European Commission welcomes the broad support the “Omnibus regulation” received today in Council.
The Agriculture and Fisheries Council meeting of March 2014 will take place in Luxembourg on 16th and 17th June 2014.

Umfang des Kontrollsystems

Das EU-System für Fischereikontrollen
Das Prüfen der Berichte über Fischereiaktivitäten ist ein wichtiger Aspekt der Kontrollen. © Lionel Flageul

Bei der Fischereikontrolle geht es nicht nur darum, die Aktivitäten der Fischer auf See zu überprüfen, was überdies teuer ist und für sich allein nicht gewährleisten kann, dass die Vorschriften eingehalten werden. Vielmehr werden in der gesamten Warenkette – vom Schiff bis zum Einzelhändler – Kontrollen durchgeführt.
Fischereifahrzeuge dürfen ohne eine gültige Fanglizenz nicht einmal ihren Hafen verlassen.
Zwar werden immer noch Überprüfungen auf See durchgeführt, doch wichtiger sind heute:

  • Prüfungen in Häfen, in denen Fisch angelandet oder umgeladen wird,
  • Prüfungen während des Transports,
  • Prüfungen in Fisch verarbeitenden Fabriken,
  • Prüfungen auf den Märkten, wo Fisch verkauft wird.

Auf jeder Stufe der Verarbeitungskette, für jede Lieferung von Fisch muss nachgewiesen werden, dass der Fisch legal gefangen wurde.
Die Standards für all diese Prüfungen werden auf EU-Ebene festgelegt.
Das Kontrollsystem gilt für alle Fischereiaktivitäten in EU-Gewässern und für die gesamte von EU-Fischereifahrzeugen und EU-Bürgern durchgeführte Fischerei, ganz gleich wo in der Welt. Das System findet auch Anwendung auf die Sportfischerei gefährdeter Bestände und für Aquakultur, sofern sie EU-Vorschriften unterliegen, d. h. etwa für die Fischerei von Aal oder die Sportfischerei von Thunfisch.