Navigationsleiste

Weitere Extras

Informationen über Instrumente gemäß Artikel 52(4) der 2009/65/EG Richtlinie

Artikel 52(4) der Richtlinie 2009/65/EC vom 13 Juli 2009 zur Koordinierung der Rechts- und Verwaltungsvorschriften betreffend der Organismen für gemeinsame Anlagen in Wertpapieren (OGAW), erlaubt es den Mitgliedstaaten, die Anlagegrenzen für harmonisierte Investmentfonds (OGAW) bezüglich Anlagen in bestimmten Anleihen, die die Voraussetzungen dieser Vorschrift erfüllen, zu erhöhen. Gemäß Artikel 52(4), dritter Unterabsatz, ist es das Ziel dieser Internet-Seite, die von den Mitgliedstaaten erhaltenen Informationen zu veröffentlichen.

Dies soll die Transparenz erhöhen und einen einfachen Zugang zu Informationen über die Rechtsgrundlage ermöglichen, welche Mitgliedstaaten erlaubt, die Ausgabe von Instrumenten zuzulassen, die die Voraussetzungen des Artikels 52(4) erfüllen und – soweit möglich – Informationen über zulässige einzelne Instrumente und ihre Emittenten geben.

Jedoch können aufgrund der ständigen Fälligkeit und Neuausgaben dieser Anleihen die auf dieser Seite bereitgestellten Informationen weder umfassend sein noch täglich aktualisiert werden. Daher ist es ratsam, sich mit dem Kontaktpunkt in Verbindung zu setzen, wenn aktuelle und präzise Informationen über die Zulässigkeit einer bestimmten Anleihe benötigt werden.

Ältere Notifizierungen können noch durch Klicken auf „Vorherige Notifizierungen“ abgefragt werden.

EU-Mitgliedstaaten

Belgien
Bulgarien
Dänemark
Deutschland
Estland
Finnland
Frankreich
Griechenland
Irland
Italien
Kroatien
Noch keine Mitteilung
Lettland
Litauen
Luxemburg
Malta
Niederlande
Österreich
Polen
Portugal
Rumänien
Schweden
Slowakei
Slowenien
Spanien
Noch keine Mitteilung
Tschechien
Ungarn
Vereinigtes Königreich
Zypern

EFTA-Länder

Island
Noch keine Mitteilung
Liechtenstein
Noch keine Mitteilung
Norwegen
Schweiz
Noch keine Mitteilung