Kapitalmarktunion

Finanzmittel für Wachstum in Europa erschließen


Die Kapitalmarktunion ist ein Vorhaben der Europäischen Kommission mit dem Ziel, in Europa Kapital zu erschließen. Dieses Kapital wird allen Unternehmen, einschließlich KMU, sowie Infrastrukturvorhaben zufließen, die Kapital benötigen, um zu expandieren und Arbeitsplätze zu schaffen. Indem Sparvermögen mit Wachstumschancen zusammen gebracht werden, wird die Kapitalmarktunion Sparern und Investoren neue Möglichkeiten eröffnen.

Mehr

Tiefere und stärker integrierte Kapitalmärkte werden die Kosten für Finanzierungen senken und das Finanzsystem weniger krisenanfällig machen. Die Schaffung eines echten Kapitalbinnenmarkts wird allen 28 EU-Mitgliedstaaten zu Gute kommen.

Leistungsfähigere Kapitalmärkte werden Europas starke Tradition der Bankenfinanzierung ergänzen und:

  • mehr Investitionen aus Europa und dem Rest der Welt ermöglichen;
  • Finanzierungsquellen und Investitionsprojekte in der ganzen EU besser miteinander verbinden;
  • das Finanzsystem stabiler machen;
  • die Integration der Finanzmärkte vertiefen und den Wettbewerb verstärken.

Die Kapitalmarktunion ist ein Meilenstein für Europas Binnenmarkt. Ihre Schaffung ist ein wichtiger Aspekt der im November von der Juncker-Kommission vorgestellten Investitionsoffensive.

Kapitalmarktunion in Kürze

Die Herausforderungen

  • Investitionen sind in Europa weiterhin stark vom Bankensektor abhängig.
  • Zwischen den Mitgliedstaaten bestehen große Unterschiede in den Finanzierungsbedingungen.
  • Für Produkte wie verbriefte Instrumente oder private Anlagen gelten unterschiedliche Bestimmungen und eine unterschiedliche Marktpraxis.
  • Anleger kaufen meist Aktien und Anleihen heimischer Unternehmen.
  • Für zahlreiche KMU ist der Zugang zu Finanzmitteln weiterhin schwierig.

Die Ziele

  • Ein diversifizierteres Finanzsystem entwickeln, das die Bankenfinanzierung durch hochentwickelte Kapitalmärkte ergänzt.
  • Europaweit inaktives Kapital freisetzen und in der Wirtschaft arbeiten lassen: So können Sparer zwischen mehr Investitionsformen wählen, und Unternehmen haben mehr Möglichkeiten für eine preisgünstige Finanzierung.
  • Einen wirklichen EU-Binnenmarkt für Kapital schaffen, in dem Anleger problemlos grenzübergreifend investieren und Unternehmen sich unabhängig von ihrem Standort aus unterschiedlichsten Quellen finanzieren können.

Umsetzung des Aktionsplans

Der Aktionsplan für eine Kapitalmarktunion enthält 33 Aktionen und Einzelmaßnahmen. Sie stellen die Bausteine für den Aufbau eines integrierten Kapitalmarkts in der Europäischen Union bis 2019 dar. Die Umsetzung dieser Maßnahmen erfordert ausdauernde Anstrengungen und das kontinuierliche Engagement aller Beteiligten. Die Kommission wird regelmäßige Fortschrittsberichte veröffentlichen, um die Fortschritte zu überprüfen und dafür zu sorgen, dass dieses wichtige Reformprojekt auf dem richtigen Weg bleibt.

Fortschrittsberichte

Erster Fortschrittsbericht

Aktionsplan für eine Kapitalmarktunion

Am 30. September 2015 verabschiedete die Kommission einen Aktionsplan mit einer Liste von wichtigen Maßnahmen, um einen echten Kapitalbinnenmarkt in Europa zu schaffen.

Begleitende Initiativen

Gemeinsam mit dem Aktionsplan legte die Kommission auch einige der im Plan aufgeführten Maßnahmen vor.

Sonstige Unterlagen

Videos

Kapitalmarktunion: Finanzmittel für Wachstum in Europa erschließen

Videos mit Erfahrungsberichten

Kapitalmarktunion: Eine Finanzierung für Tara
Kapitalmarktunion: Eine Finanzierung für Sylvia
Kapitalmarktunion: Eine Finanzierung für Pelayo
Kapitalmarktunion: Eine Finanzierung für Elena
Kapitalmarktunion: Eine Finanzierung für David
Kapitalmarktunion: Eine Finanzierung für Jan

Reden

Keynote speech by Commissioner Jonathan Hill at the Joint ECB-European Commission Conference en
Speech by Commissioner Jonathan Hill at the Seventh Bruges European Business Conference "Capital Markets Union" en
Rede von Kommissar Jonathan Hill: European Forum for Manufacturing and Association for Financial Markets in Europe Dinner Debate en

Mehr

Rede von Kommissar Jonathan Hill: DG FISMA Conference on Covered Bonds en
Rede von Kommissar Jonathan Hill: Trans Atlantic Consumer Dialogue en
Rede von Kommissar Jonathan Hill: Conference: Euromoney Capital Markets Union Forum en
Rede von Kommissar Jonathan Hill: Overhaul of prospectus rules for the Capital Markets Union en
Rede von Kommissar Jonathan Hill: 2015 ECMI Annual Conference en
Rede von Kommissar Jonathan Hill: Exchange of views with the European Parliament’s Economic & Monetary Affairs Committee en
Rede von Kommissar Jonathan Hill: Launch of the Capital Markets Union Action Plan en
Rede von Kommissar Jonathan Hill: Building a stronger single market in capital en
Rede von Kommissar Jonathan Hill: Contribution of the audit to the capital markets union en
Rede von Kommissar Jonathan Hill: Conference: Next Steps to Build a Capital Markets Union en
Rede von Kommissar Jonathan Hill: Refocusing financial integration on growth and jobs en
Rede von Kommissar Jonathan Hill: The Capital Markets Union: breaking down the barriers to completing the single market en
Rede von Kommissar Jonathan Hill: Pensions, investment and Europe: the new agenda en
Rede von Kommissar Jonathan Hill: The Role Financial Markets can play in Growth and Jobs en
Rede von Kommissar Jonathan Hill: Presentation of Green Paper on Capital Markets Union en
Rede von Kommissar Jonathan Hill: Unlocking funding for Europe’s growth en
Rede von Kommissar Jonathan Hill: Finance at your service – capital markets union as an instrument of sustainable growth en
Rede von Kommissar Jonathan Hill: Building to last: boosting long-term investment in Europe en
Rede von Kommissar Jonathan Hill: Capital Markets Union – finance serving the economy en

Vorbereitung des Aktionsplans

Öffentliche Anhörung zu den nächsten Schritten zur Schaffung einer Kapitalmarktunion - 08.06.2015

Die Europäische Kommission hat am Montag, den 8. Juni 2015 in Brüssel eine öffentliche Anhörung über „Nächste Schritte zur Schaffung einer Kapitalmarktunion“ veranstaltet. Die Konferenz war die erste hochrangige öffentliche Veranstaltung nach dem Ende der öffentlichen Konsultation (13. Mai) zum Grünbuch der Kommission.

Öffentliche Konsultation zur Kapitalmarktunion - 18.02-13.05.2015

Welche konkreten Schritte sollten wir unternehmen, um eine integrierte und gut regulierte Kapitalmarktunion der 28 Mitgliedstaaten zu verwirklichen? Die Europäische Kommission führte eine umfassende Konsultation durch, um gemeinsam die Probleme zu ermitteln und einen Fahrplan für künftige Initiativen zu entwerfen.

Konsultation zum Thema - 18.02-13.05.2015

Konsultation zu hochwertigen Verbriefungen


Konsultation zur Überarbeitung der Prospektrichtlinie