Navigationsleiste

EUROPA > Europäische Kommission > Inneres > EWSI > Integrations- maßnahmen Integrationsmaßnahmen Details

Good Practices suchenGood Practice Beispiel hinzufügen

Integrationsmaβnahmen Luxemburg, Re:sources
Projektbeginn 01/09/2011

Dateien im Anhang

Zielgruppe

  • AGE
    • 65+
    • 40-65
    • 25-40
    • 18-25
  • MIGRATION REASONS
    • Refugees (including asylum-seekers)
    • Study migration
    • Family reunification
    • Labour migration
  • RESIDENCE STATUS
    • 2nd/ 3rd generation
    • Newcomers
    • Permanent residents
  • EMPLOYMENT STATUS
    • Students
    • In vocational training
    • Self-employed
    • Employed
    • Unemployed
  • GENDER
    • Female
    • Male

Thematik

  • BILDUNG UND KULTUR
    • Außerschulische Bildung inkl. lebenslanges Lernen und Fernausbildung
    • Sprachkompetenzen
    • E-Lernen
    • Interkultureller und interreligiöser Dialog
    • Kulturelle Aktivitäten und Vielfalt
Projektende
Land Luxemburg
City / Region
Stadt
Abstract (EN)

Aus den langjährigen Erfahrungen von ASTI im Bereich der informellen Bildung, von innovativen pädagogischen Projekten und Miteinbeziehung der Eltern aller Nationalitäten schöpft Re:sources um ebendiese guten Praktiken zu verbreiten in den paraschulischen Strukturen des Grossherzogtums, welche alle eine sehr gemischte Kinderschar zu betreuen haben. (In Luxemburg sind 43% der Bevölkerung Ausländer.)

 

Angelegenheit/Herausforderung und
Ziele/Annahmen

Die ErzieherInnen der Empfangsstrukuren sind oft nicht auf sie aus der multiethnischen Kinderschar erwachsenen Herausforderungen vorbereitet. Die 25 jährige Erfahrung von ASTI kann ihnen vorgestellt werden und mit ihnen diskutiert werden.

 

 

Wie funktioniert das?

Ein Fortbildungsseminar, gewöhnlich halbtags, wird angeboten. Die Teilnehmer werden angeleitet die vorgestellten Erfahrungen an ihre lokalen Begebenheiten anzupassen. Auf Anfrage kann eine kontinuierliche Begleitung stattfinden.

 

 

Ergebnisse

Mehr als 30 Fortbildungsangebote fanden im ersten Jahr statt mit besonderem Interesse an den Erfahrungen im Gebiet der Hausaufgabenhilfe.

 

 

Evaluierung

Die Beziehung zwischen Grundschule und Auffangstrukturen treten hier klar zu Tage. Die vielsprachige Luxemburger Schule gibt den Schülern Hausaufgaben, mit denen Eltern und Auffangstrukturen sich herumschlagen müssen .

ErzieherInnen sind unterschiedlich am Angebot interessiert: Erfahrene sind es sehr, Jüngere haben augenscheinlich andere beruflichen Sorgen

 

 

Wer profitiert?

In direkter Linie ErzieherInnen, indirekt Eltern und Kinder unterschiedlichster Herkunft 

Finanzierungsart
und benötigte Ressourcen

Familienministerium, Familien,Kinder und Jugend- sektor. 

Organisation asti
Kontaktperson Yolande Antony (Email schicken)
Funktion project manager
Webseite http://www.asti.lu/2012/10/15/projet-re-sources
 

 

 
Veranstaltungen
previous Februar 2015 next
S M D M D F S
1 2 3 4
Training for closer
cooperation - for
sectors working with
integration

The target group of
this training is
professionals from
Uusimaa ELY Centre
area who work
specificall[mehr]
5 6 7
8 9 10 11 12
'Let's talk about
integration' -
groupleader education
for professionals and
volunteers

The Family Federation
of Finland has
developed 'Let's talk
about integration'
model to support the i[mehr]
13 14
15 16 17 18 19
International
conference Places and
Belongings: Gender
and Family Relations
in Transnational
Space, in Lisbon

Considering the
importance of gender
stratification when
the domestic space is
transnational rather [mehr]
20 21
22 23 24 25 26 27 28
Länderinfo
Integration erfolgreich machen

Die erfolgreiche Integration von Drittstaatenangehörigen die sich rechtmäßig in Mitgliedsstaaten der Europäischen Union aufhalten, ist entscheidend zur Stärkung von Freiheit, Sicherheit und Gerechtigkeit in Europa.

Die Europäische Website für Integration stellt Ihnen Good Practice Beispiele und eine Vielfalt von Werkzeugen und Informationen zum Thema Integration zur Verfügung.

[mehr]

Beliebteste Seiten
Bleiben Sie in Kontakt!