Navigationsleiste

EUROPA > Europäische Kommission > Inneres > EWSI > Die EU und Integration > EU-Aktionen für eine erfolgreiche Integration

EU-Aktionen für eine erfolgreiche Integration


Gemeinsame Grundprinzipien

Die gemeinsamen Grundprinzipien (GGP) für die Politik der Integration von Einwanderern in der EU wurden vom Rat für Justiz und Inneres im November 2004 verabschiedet und bilden das Fundament der EU-Initiativen im Bereich der Integration.

  • GGP 1 ‘Die Eingliederung ist ein dynamischer, in beide Richtungen gehender Prozess des gegenseitigen Entgegenkommens aller Einwanderer und aller in den Mitgliedstaaten ansässigen Personen.’
  • GGP 2 ‘Die Eingliederung erfordert die Achtung der Grundwerte der Europäischen Union.’
  • GGP 3 ‘Die Beschäftigung ist eine wesentliche Komponente des Eingliederungsprozesses und ist für die Teilhabe von Einwanderern, für ihren Beitrag zur Gestaltung der Aufnahmegesellschaft und für die Verdeutlichung dieses Beitrags von zentraler Bedeutung.’
  • GGP 4 ‘Grundkenntnisse der Sprache, Geschichte und Institutionen der Aufnahmegesellschaft sind eine notwendige Voraussetzung für die Eingliederung; Einwanderer können nur dann erfolgreich integriert werden, wenn sie die Möglichkeit erhalten, diese Grundkenntnisse zu erwerben.’
  • GGP 5 ‘Im Bildungswesen müssen Anstrengungen unternommen werden, um Einwanderer und vor allem auch deren Nachkommen zu einer erfolgreicheren und aktiveren Teilhabe an der Gesellschaft zu befähigen.’
  • GGP 6 ‘Entscheidende Voraussetzung für eine bessere Integration ist, dass Einwanderer zu denselben Bedingungen wie Einheimische gleichberechtigt Zugang zu den Institutionen sowie zu öffentlichen und privaten Gütern und Dienstleistungen erhalten.’
  • GGP 7 ‘Ein wichtiger Integrationsmechanismus sind häufige Begegnungen zwischen Einwanderern und Bürgern der Mitgliedstaaten. Diese können durch gemeinsame Foren, durch interkulturellen Dialog, durch Aufklärung über die Einwanderer und ihre Kultur sowie durch integrationsfreundliche Lebensbedingungen in den Städten gefördert werden.’
  • GGP 8 ‘Die Europäische Grundrechtecharta garantiert die Achtung der Vielfalt der Kulturen und das Recht auf freie Religionsausübung, sofern dem nicht andere unverletzliche europäische Rechte oder einzelstaatliches Recht entgegenstehen.’
  • GGP 9 ‘Durch die Beteiligung von Einwanderern am demokratischen Prozess und an der Konzipierung integrationspolitischer Maßnahmen, insbesondere auf lokaler Ebene, wird ihre Integration unterstützt.’
  • GGP 10 ‘Die Einbeziehung von Integrationsmaßnahmen in alle wichtigen politischen Ressorts und auf allen Ebenen der öffentlichen Verwaltung und der öffentlichen Dienste ist ein wichtiger Gesichtspunkt bei der Gestaltung und der Durchführung der jeweiligen Politik.’
  • GGP 11 ‘Es bedarf klarer Ziele, Indikatoren und Evaluierungsmechanismen, damit die Maßnahmen angepasst, die Integrationsfortschritte bewertet und die Informationsflüsse effizienter gestaltet werden können.’

Die gemeinsame Agenda für Integration (2005-2010)

Die Gemeinsame Agenda für Integration wurde 2005 von der Kommission vorgelegt. Sie steckt den Rahmen für die Umsetzung der gemeinsamen Grundprinzipien. Zusätzlich entwirft die gemeinsame Agenda Pläne für eine Reihe unterstützender EU-Mechanismen und Instrumente, um die Integration zu fördern und den Austausch zwischen Integrationsakteuren zu erleichtern, zum Beispiel die Europäische Website über Integration und das Europäische Integrationsforum.

Ein Bericht über die Fertigstellung des EU-Integrationsrahmens wurde von der Kommission anlässlich der vierten Ministerkonferenz in Saragossa im April 2010 vorbereitet.

Die Europäische Agenda für Integration (2011)

Im Juli 2011 präsentierte die Kommission eine europäische Agenda für die Integration von Nicht-EU-Zuwanderern, deren Schwerpunkt auf Maßnahmen zur Steigerung der ökonomischen, sozialen, kulturellen und politischen Partizipation von Zuwanderern und nachdrücklich auf lokalen Aktionen lag. In dieser neuen Agenda werden Herausforderungen aufgezeigt, die bewältigt werden müssen, wenn die EU das Potenzial der Zuwanderung und den Wert der Vielfalt in vollem Umfang ausschöpfen soll. Darin wird ebenfalls die Rolle der Herkunftsländer im Integrationsprozess untersucht.
 
Als Bestandteil dieser Agenda stellt die Kommission eine flexible Toolbox zusammen, aus der nationale Behörden jene Maßnahmen auswählen können, die sich höchstwahrscheinlich in ihrem spezifischen Kontext und für ihre jeweiligen Integrationsziele als effektiv erweisen. Es gibt Pläne für die Entwicklung von Modulen, die einen etablierten aber zugleich auch flexiblen Bezugspunkt zur Unterstützung von Integrationspolitiken in den EU-Mitgliedstaaten liefern. Es wurden ebenfalls gemeinsame Indikatoren für die Überwachung der integrationspolitischen Ergebnisse identifiziert.

EU-Instrumente zur Förderung der Integration

Ministerkonferenzen

Ministerkonferenzen sind dahingehend konzipiert, dass eine ständige politische Debatte über Integration auf Ministerebene erleichtert wird.

Die erste Ministerkonferenz über Integration fand 2004 unter niederländischer Ratspräsidentschaft in Groningen statt. Im Anschluss an die Konferenz wurden Schlussfolgerungen vom Rat für Justiz und Inneres im November 2004 verabschiedet, einschließlich der Gemeinsamen Grundprinzipien.

Die zweite Ministerkonferenz über Integration wurde 2007 in Potsdam unter deutscher EU-Ratspräsidentschaft abgehalten. Die Schlussfolgerungen der Konferenz wurden vom Rat für Justiz und Inneres im Juni 2007 verabschiedet.

Die dritte Ministerkonferenz über Integration wurde 2008 von der französischen EU-Ratspräsidentschaft in Vichy organisiert. Die Schlussfolgerungen der Konferenz wurden vom Rat für Justiz und Inneres im November 2008 verabschiedet.

Die vierte Ministerkonferenz über Integration fand 2010 in Saragossa unter spanischer EU-Ratspräsidentschaft statt. Die Schlussfolgerungen wurden vom Rat für Justiz und Inneres im Juni 2010 verabschiedet.

Nationale Kontaktstellen für Integration

Das Netzwerk der nationalen Kontaktstellen für Integration wurde von der Kommission im Nachgang zu den Schlussfolgerungen des Rates für Justiz und Inneres vom Oktober 2002 eingerichtet.

Das Hauptziel des Netzwerkes ist die Einrichtung eines Forums für den Austausch von Informationen und bewährten Praktiken zwischen den Mitgliedstaaten auf EU-Ebene, um so erfolgreiche Lösungen für die Integration von Einwanderern in allen Mitgliedstaaten zu finden und politische Koordination sowie Kohärenz auf nationaler Ebene und gegenüber EU-Initiativen sicherzustellen.

Europäischer Fonds für die Integration von Drittstaatsangehörigen

Ein Europäischer Fonds für die Integration von Drittstaatsangehörigen wurde 2007 eingerichtet. Das allgemeine Ziel des Fonds ist die Unterstützung der Mitgliedstaaten bei der Befähigung von Drittstaatsangehörigen, die Aufenthaltsbedingungen zu erfüllen und ihre Integration in die europäischen Gesellschaften zu erleichtern, in Einklang mit den gemeinsamen Grundprinzipien für die Politik zur Integration von Einwanderern in der Europäischen Union.

Die Hauptzielgruppe des Fonds bilden neu eingetroffene Drittstaatsangehörige und Aktionen zur Förderung ihrer Integration.

Der Fonds hat einen Gesamtetat von 825 Millionen Euro für den Zeitraum 2007-2013 und kommt sowohl auf Ebene der Mitgliedstaaten als auf EU-Ebene zum Einsatz („Gemeinschaftsaktionen“).

Auf mitgliedstaatlicher Ebene hat jedes Land seine eigene mehrjährige Programmierungsstrategie für den Zeitraum 2007-13 hinsichtlich der alljährlich erhaltenen Mittel entwickelt. Die Strategie bildet den Rahmen für die Umsetzung von Aktionen durch Jahresprogramme.

Auf EU-Ebene verabschiedet die Kommission ein jährliches Arbeitsprogramm und bittet um Angebote für das Einreichen von Vorschlägen und/oder Ausschreibungen für transnationale Aktionen im Interesse der Union. Vom jährlichen Gesamtetat können 7 % für Gemeinschaftsaktionen bereitgestellt werden.

Europäisches Integrationsforum

Das Europäische Integrationsforum dient Organisationen aus der Zivilgesellschaft als Plattform für die Äußerung ihrer Auffassungen bezüglich Fragen zur Integration von Migranten und für eine Diskussion über die EU-Agenda zur Integration.

Das Forum zählt rund 100 Teilnehmer aus allen Mitgliedstaaten und tagt zweimal pro Jahr. Die Entwicklung des Europäischen Integrationsforums erfolgt durch die Kommission in Kooperation mit dem Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss.

Die Arbeit des Forums ist auf der europäischen Website für Integration abrufbar. Klicken Sie hier, um mehr über die Arbeit des Forums zu erfahren.

Europäische Website für Integration

Die europäische Website für Integration ist eine einzigartige Einmal-Anlaufstelle für Praktiker, die sich mit Integrationsfragen befassen, sowohl in Nichtregierungs- als auch Regierungsorganisationen. Ihr Angebot umfasst:

Die Website fungiert als zentraler Punkt für die Gemeinschaft der Integrationsakteure und gilt daher als virtuelles Pendant des Europäischen Integrationsforums.

Handbücher zur Integration

Im Wesentlichen soll das Handbuch den Austausch von Informationen und guten Praktiken zwischen betroffenen Akteuren der Integration in allen Mitgliedstaaten ankurbeln.

Die Erstausgabe des Handbuches (2004 veröffentlicht) beinhaltete Einführungskurse für neu eingetroffene Zuwanderer und anerkannte Flüchtlinge, Bürgerbeteiligung und Integrationsindikatoren.

Die zweite Ausgabe (2007) konzentrierte sich auf Mainstreaming und Governance hinsichtlich Integration, Wohnungswesen und Stellung im Erwerbsleben.

Die dritte Ausgabe (2010) umfasst folgende Themenbereiche: Rolle der Massenmedien in der Integration, Bedeutung von Bewusstseinsbildung und Befähigung von Migranten, Dialogplattformen, Aneignung der Staatsangehörigkeit und Ausübung aktiver Bürgerschaft, Einwandererjugend, Bildung und Arbeitsmarkt.

Europäische Integrationsmodule

Europäische Integrationsmodule sind so konzipiert, dass daraus etablierte aber flexible Bezugsrahmen werden, die den verschiedenen Voraussetzungen der Mitgliedstaaten angepasst werden können, um europaweit zu erfolgreichen Integrationspolitiken und -praktiken beizutragen.

Einzelne Module konzentrieren sich auf verschiedene Aspekte des Integrationsprozesses nach Maßgabe der Gemeinsamen Grundprinzipien.

Derzeit bereitet die Kommission in Absprache mit Vertretern der Regierungen der Mitgliedstaaten und von Organisationen der Zivilgesellschaft Pilotmodule vor, die in den nächsten Monaten veröffentlicht werden. Modulvorschläge werden in folgenden Bereichen unterbreitet: 1) Einführungskurse und Sprachunterricht; 2) ein starkes Engagement der aufnehmenden Gesellschaft; und 3) die aktive Teilnahme von Migranten in allen Aspekten des gemeinsamen Lebens.

Indikatoren

Als Nachbereitung der Schlussfolgerungen der vierten Ministerkonferenz zur Integration arbeitet die Kommission derzeit mit Eurostat an einem Pilotprojekt für die Überwachung der Ergebnisse von Integrationspolitiken, einschließlich der Entwicklung einer Reihe gemeinsamer Kernindikatoren zur besseren Vergleichbarkeit und zur Stärkung des europäischen Lernprozesses. Eurostat hat inzwischen eine Pilotstudie zu den Grundlagendaten veröffentlicht, die zur Berechnung der Indikatoren herangezogen werden. Die Pilotstudie kann hier heruntergeladen werden. Der Analysebericht für die Indikatoren wurde im Frühjahr 2013 vorgestellt. 

Die vorgeschlagenen Indikatoren sind folgende:

Politischer Bereich

Indikatoren

Beschäftigung

·         Beschäftigungsquote

·         Arbeitslosenquote

·         Erwerbsquote

Bildung

·         Höchster Bildungsabschluss (Bevölkerungsanteil mit Hochschul-, Sekundar- und Grundschulbildung oder weniger als Grundschulbildung)

·         Anteil leistungsschwacher 15-Jähriger in Lesen, Mathematik und Wissenschaft

·         Anteil 30- bis 34-Jähriger mit Hochschulabschluss

·         Anteil vorzeitiger Schul- und Ausbildungsabbrecher

Soziale Eingliederung

·         Nettomedianeinkommen – das Nettomedianeinkommen der Einwanderungsbevölkerung als Anteil des Nettomedianeinkommens der Gesamtbevölkerung

·         Quote der Armutsgefährdung – Bevölkerungsanteil mit verfügbarem Einkommen von weniger als 60 Prozent des nationalen Medianeinkommens

·         Bevölkerungsanteil, der seinen Gesundheitszustand als gut oder schlecht betrachtet

·         Verhältnis von Hauseigentümer/Nichteigentümer unter Einwanderern und der Gesamtbevölkerung

Aktive Bürgerschaft

·         Der Anteil der Einwanderer, die die Staatsbürgerschaft erlangt haben

·         Der Anteil der Einwanderer mit ständiger oder langfristiger Aufenthaltserlaubnis

·         Der Anteil der Einwanderer unter gewählten Vertretern

Die Indikatoren könnten als Basis für eine systematische Überwachung auf EU-Ebene dienen und zu einer stärkeren Koordination der Integrationspolitiken beitragen.


Integration in andere EU-Institutionen

Rat der Europäischen Union

Der Rat der Europäischen Union ist verantwortlich für die Beschlussfassung und die Koordination. Er verabschiedet Gesetze und erlässt diese üblicherweise gemeinsam mit dem Europäischen Parlament auf der Grundlage der Vorschläge der Europäischen Kommission.

Der Rat ist zwar ein einzelnes Gremium, aber aus arbeitsorganisatorischen Gründen tagt er je nach Diskussionsthema in unterschiedlichen „Konstellationen“. An den Sitzungen nehmen die für die jeweilige Thematik zuständigen nationalen Minister teil.

Der Rat für Justiz und Inneres vereint ungefähr einmal monatlich die Minister für Justiz und Inneres, um die Entwicklung und Umsetzung von Kooperation und gemeinsamen Politiken in diesem Bereich zu erörtern.


Die Ratspräsidentschaft der Europäischen Union kann ebenfalls die Organisation von Ministerkonferenzen zur Integration beschließen, wodurch eine fortlaufende politische Debatte über Integration auf Ministerebene erleichtert werden soll.


Europäisches Parlament

Das Europäische Parlament ist die Versammlung der direkt gewählten Vertreter von 500 Millionen EU-Bürgern. Es teilt sich die Gesetzgebungsbefugnisse mit dem Rat der Europäischen Union.

Um die vorbereitende Arbeit für die parlamentarischen Vollversammlungen zu leisten, sind die Mitglieder des Europäischen Parlamentes in eine Reihe von ständigen Fachausschüssen eingeteilt. Die Ausschüsse erstellen, verändern und verabschieden Gesetzesvorschläge und Berichte auf Eigeninitiative. Sie begutachten Vorschläge von Kommission und Rat und verfassen im Bedarfsfall Berichte, die der Plenarversammlung vorgelegt werden.

Der Ständige Ausschuss für bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres (auch bekannt als der ‘LIBE’-Ausschuss) ist der hauptsächlich verantwortliche Ausschuss für Fragen hinsichtlich der Integration von Einwanderern. Der Ständige Ausschuss für Beschäftigung und soziale Angelegenheiten ist auch an vielen Diskussionen über dieses Thema beteiligt.

Ausschuss der Regionen

Der Ausschuss der Regionen ist die politische Versammlung, die der regionalen und lokalen Ebene in der Entwicklung der EU-Politik und der EU-Gesetzgebung eine Stimme verleiht. Es handelt sich um ein EU-Beratungsorgan. In bestimmten Fällen muss der Ausschuss der Regionen von Kommission oder Rat angehört werden, in anderen geschieht dies fakultativ.

Der Ausschuss organisiert seine Arbeit über sechs aus Ausschussmitgliedern bestehende Fachkommissionen, die detailliert die Vorschläge untersuchen, zu denen der Ausschuss angehört wird, und einen Entwurf für eine Stellungnahme erstellen. Anschließend wird dieser Entwurf zwecks Annahme einer der fünf alljährlich stattfindenden Plenarversammlungen vorgelegt.

Die Fachkommission für Unionsbürgerschaft, Regieren, institutionelle Fragen und Außenbeziehungen (bekannt als ‘CIVEX’-Kommission) ist für Fragen in Bezug auf die Integration von Einwanderern zuständig.

Die einschlägige Arbeit des Ausschusses ist auf der Europäischen Website für Integration verfügbar.

Europäischer Wirtschafts- und Sozialausschuss

Der Europäische Wirtschafts- und Sozialausschuss (EWSA) ist ein Beratungsorgan, das Vertretern aus Europas sozio-beruflichen Interessengruppen und anderen eine formelle Plattform bietet, um ihre Standpunkte zu EU-Fragen zu äußern. Seine Stellungnahmen werden an die größeren Institutionen weitergeleitet – Rat, Kommission, und Europäisches Parlament. Ähnlich wie beim Ausschuss der Regionen ist die Anhörung des EWSA durch Kommission oder Rat in bestimmten Fällen vorgeschrieben, in anderen hingegen fakultativ. Der EWSA kann aber auch auf eigene Initiative Stellungnahmen verabschieden.

Der Ausschuss organisiert seine Arbeit anhand von sechs Fachsektionen. Die Sektion Soziale Angelegenheiten ist für Fragen hinsichtlich der Integration von Einwanderern zuständig.

Der Europäische Wirtschafts- und Sozialausschuss richtet gemeinsam mit der Kommission das Europäische Integrationsforum aus.  Die einschlägige Arbeit des Ausschusses ist auf der Europäischen Website für Integration verfügbar.

 

 
Veranstaltungen
previous April 2013 next
S M D M D F S
1 2
How can Copenhagen
Become a More
Inclusive City for
Expats?

  Engage in CPH
is Copenhagen
City’s
diversity program. We
work to make
Copenhagen the m[mehr]
Speak up for your
ideals: equality and
mediocrity

Peace and democracy
are the highest
values in our Western
civilization and as
such they represent sh[mehr]
3
INTIMATE migrations -
a Conference about
Marriage, Sex Work
and Kinship in
Transnational
Migrations

The conference offers
a unique opportunity
to discuss new and
classic themes
related to
transnationa[mehr]
4
Construire la cité de
la relation. L'enjeu
interculturel dans
les villes
d'aujourd'hui

De tout temps, la
dynamique de
développement
des villes s'est
caractéris&eacut
e;e par [mehr]
IMISCOE meets
Academy: Migration in
urban contexts

  This one-day
conference matches
researchers from
IMISCOE with
researchers from the
Austrian [mehr]
How Poland deals with
Immigrants.
Observations on the
margin of development
and implementation of
the document titled
'The Polish Migration
Policy'

In Poland there is no
well-considered
integration policy
towards immigrants.
Integration
activities [mehr]
Invitation to
Accomodation Se
minar

Are you renting a
flat, apartment, or
house? Are you
uncertain about what
you can expect from
the re[mehr]
Mehrsprachige
Beratung und
gesellschaftliche
Teilhabe

Im Rahmen des Master
Studiengangs Soziale
Arbeit wird am
Donnerstag, 4. April
2013 (18:00 - 20:30) a[mehr]
The web portal
MigrationOnline
celebrates 10 years
anniversary

Ten years ago, the
first article was
published on
MigrationOnline, the
web portal for
critical discu[mehr]
5
Zweiheimisch als
Normalität! Der
Integrationsprozess
der zweiten
Generation in
Vorarlberg im
internationalen
Vergleich: Ergebnisse
der TIES-Studie zur
Arbeitsmarktintegration
und zur R
eligiosität

Der
Integrationsprozess
von Zugewanderten in
die europäischen
Gesellschaften ist
seit Jahren ei[mehr]
6
La Pelle Del Mond
o

La Pelle del
Mondo is an
artistic project in
which there are four
essential elements: a
mul[mehr]
Workshop: On the Edge
– Roma Rights in
Ireland and Europe.

Amnesty International
Ireland and Pavee
Point are organising
a workshop -
delivered by Roma and Tra[mehr]
7
Hungary: Migrant
Solidarity Party -
Szolidaritás
Vendégség

Football, food, live
music, cartoons and
games! MigSzol
Csoport welcomes
everyone to a relaxed
after[mehr]
8
Fachtagung:
BürgerInnenbeteiligung
in der Stadt:
Zwischen Demokratie
und Ausgre
nzung?

Der Demokratie wird
heute von vielen
Seiten eine Krise
diagnostiziert und
der Ruf nach Reformen
wird[mehr]
Konferenz:
Freiwilliges und
bürgerschaftliches
Engagement von
Einwanderinnen und
Einwanderern

Menschen mit
Migrationshintergrund
sind in den
klassischen
Engagementbereichen,
wie z. B. in den Woh[mehr]
The invisibility of
death among migrant
populations in
Portugal

Despite the studies
carried out around
the recent condition
of Portugal as a
country of
immigration,[mehr]
9
Habiter, se loger :
quelle prise en
compte des immigrés
vieillissants?

Le vieillissement
des populations
immigrées
introduit de
nouvelles
problématiques da[mehr]
Contemporary
challenges for
Poland's and the
European Union's
migration policy -
Współczesne wyzwania
polityki migracyjnej
Polski i Unii
Europejskiej

The issue of
migration policy of
the Polish state is
one of the key and at
the same time
controversi[mehr]
Hungary:
Roundtable-discussion
on the Asylum-related
Aspects of the
Migration Strategy -
Kerekasztal-beszélgetés
a migrációs
stratégia
menekültügyi
vonatkozásairól

Roundtable-discussion
on the asylum-related
aspects of the
migration strategy
organised by the
Insti[mehr]
Anonymous Innovators'
Club - Immigrant
Innovation I - Anonim
Innovátorok Klubja -
Bevándorló innováció I

At the special event
of the Anonymous
Innovators' Club,
young and talented
participants of the
"Own [mehr]
10
Webinar: Cities at
Work: Recruiting and
Managing a Diverse
Workforce

As major employers,
cities are in a
unique position to
model a positive
approach to hiring
immigrant[mehr]
Photo project and
exhibition 'The Peace
Agreement – A Hidden
History'

Many of the
Peace-making moments
have been captured as
a painting, tapestry
or as another form of ar[mehr]
Tagung: „Hat (nichts)
mit mir zu tun!” Zum
Umgang mit
Migration(en) in
Schulbüchern und
Unterricht

Zum Abschluss des
Sparkling Science
Projektes
'Migration(en) im
Schulbuch'
veranstaltet unser
Forsch[mehr]
11
II Panazorean
International Film
Festival on
Migrations and
Interculturality

In the Azores, a
place of departures
and arrivals par
excellence, AIPA
presents from 11-20
April 201[mehr]
Transatlantic
Municipal Officials
Will Convene

Eight municipal
leaders from the
United States and
Europe are convening
April 11-13 for the
first In[mehr]
Symposium zum
Nationalen
Bildungsbericht
Österreich 2012

  Das Symposium
setzt sich mit Daten,
Fakten und dem
internationalen
Vergleich
auseinander. Ei[mehr]
Portugal: 12th Pier
Congress on
Sustainability and
Citizenship: For a
more dignified and
secure human m
obility

The Association Pier
and the
representation of the
European Commission
in Portugal promoted
the 12th[mehr]
Conference: The role
of civil society for
quicker work acc
ess

Welcome to a
conference about
professional mentors
for immigrant
academics: Sweden
needs the skills[mehr]
1. Steirischen Tag
der Vielfalt

„Vielfalt statt
Einfalt –
wirtschaftlich stark
durch verschiedene
Kulturen“–[mehr]
Portugal:
Awareness/Information
Action Myths and
Facts about
Immigration in
Portugal

This was a joint
initiative of the
Association of Social
Solidarity/Claii
Buraca-Amadora and
the Mun[mehr]
12
Österreichischer
Integrationstag 20
13

   
 [mehr]
Tagung: Unsichtbares
sichtbar machen:
Identitätsfindung und
Fremd-(Bestimmt)-Sein
von Jugendlichen mit
Migrationsgeschichte

"In den letzten
Jahren hat die
öffentliche
Aufmerksamkeit
verstärkt ihren
Blick auf Integr[mehr]
Abschlusskonferenz
des Landesprogramms
"Modellregionen
Integration"

Vielfalt in Hessen
leben und gestalten!
Mit diesem Leitsatz
wurde vor knapp vier
Jahren das Lan
despr[mehr]
Tolerance and its
enemies - Tolerancja
i jej wrogowie

The conference,
organised by the
Faculty of Law and
Administration at the
University of Warsaw,
will[mehr]
Fachtagung:
Integration durch
Fußball in Fre
iburg

Schirmherrin der
Veranstaltung ist
Steffi Jones, die im
Gespräch mit
Prof. Dr. Petra
Gieß[mehr]
Africa dancing 201
3

The festival Africa
dancing 2013 is back
and the 6th edition
of this event counts
once again with th[mehr]
13
Workshop on
photography for
migrants

The non-governmental
organization People
in Need organizes the
first of the series
of media workshop[mehr]
Malta: OFD day out
After the excitement
the kids showed last
summer camp at the
Ta' Qali Adventure
Park, we want to see[mehr]
Sama Sama Festival:
multicultural
festival

For the first time
ever, the Sama Sama
Festival will take
place in HAL 25 at
the Pettenmerstraat 15 [mehr]
14
Multi Kulti Kitchen
presents Vietna
m

  Welcome to
the latest Multi
Kulti Kitchen event.
This time out host is
vietnamese An Fam, wh[mehr]
15
Conference:
Intercultural
counseling and
education in the
global world

The Centre for
Intercultural Studies
of the University of
Verona, directed by
Professor Agostino Por[mehr]
Estonia: Dialogue
Forum - Integration
in Labour Market and
Education

Central Baltic
INTERREG IV A
Programme 2007-2013
is a European
territorial
cooperation programme fun[mehr]
Conference:
Intercultural
counselling and
education in the
global world

The Centre for
Intercultural Studies
of the University of
Verona, directed by
Professor Agostino Por[mehr]
Diversity pays off -
Różnorodność się
opłaca

The research results
show that diversified
work teams and
managerial staff
increase creativity,
inno[mehr]
"Framing Immigrant
Integration. Dutch
Research-Policy
Dialogues in
Comparative
Perspective"

Peter Scholten will
be presenting his
book “Framing
Immigrant
Integration. Dutch
Research-Poli[mehr]
16
GRAZ WORLD MUSIC 2
013

gamsbART - seit dem
Jahr 1984 beharrlich
auf der Suche nach
neuen Klängen,
interessanten Pe
rs&o[mehr]
Multicultural
Journalistic Workshop
- Wielokulturowe
warsztaty
dziennikarskie

If you want to:
learn about ins and
outs of reporting and
interviewing
techniques, engage
in an[mehr]
Seminar: The internet
as an opportunity for
integration

The internet as an
opportunity for
integration - a
presentation of
methods on how
include migrants w[mehr]
Who is afraid of
regularisation?
Seminar about
situation of
undocumented migrants
in the Czech Republic
and in Europe

It is estimated that
around 4 million
migrants in Europe
are undocumented.
 On the one hand the[mehr]
Situation in Hungary
as reflected by
Indicators of
Integration -
Magyarországi
helyzetkép az
integrációs
indikátorok tükrében

The workshop is
organised by the
Institute for
Minority Studies of
the Centre for Social
sciences of[mehr]
Diskussion:
"Miteinander –
Gemeinsam für
Integration 2013"

Fachleute diskutieren
unter dem Titel
„Alle(s)
inklusiv(e) –
Utopie oder
Realität?&[mehr]
Anonymous Innovators'
Club - Immigrant
Innovation II -
Anonim Innovátorok
Klubja - Bevándorló
innováció II

At the special event
of the Anonymous
Innovators' Club,
young and talented
participants of the
"Own [mehr]
17
Slovakia: Consulting
Day for Migrants in
Nitra

IOM Bratislava
organizes this
Wednesday, 17 April
2013, a One-Stop Shop
Consulting Day for
migrants [mehr]
Forum-laboratory “How
open is school in
Latvia?”

The forum “How
open is school in
Latvia?” will
be held on 17 April
in Riga to discuss ch[mehr]
18
Hijabi Monologues
Ireland

Hijabi Monologues is
a theatre production
which gives a space
for Muslim women's
personal and true s[mehr]
8th [fjúžn] Week of
New Minorities in
Slovakia

  The festival
[fjúžn] Week
of New Minorities has
been organized by
Milan &Sc
aron;imečk[mehr]
Multiculturalism in
Polish prisons -
Wielokulturowość w
polskich wi
ęzieniach

The workshop is
addressed to prison
officers and prison
civilian employees.
Its primary goal is to [mehr]
The Observance of
Foreigners' Rights in
Poland -
Przestrzeganie praw
cudzoziemców w P
olsce

The aim of the
conference organised
by the Ombudsman for
Human Rights is to
present the
publication [mehr]
Migrants and Health.
Social Integration
Paths: experiences
compared

A conference focussed
on how public health
services cope with
immigrants’
health needs. The sp[mehr]
Gesellschaftsklimabündn
is

Am Donnerstag, den
18. April 2013,
werden in einer
offenen
Projekt-Werkstatt im
Palais Epstein berei[mehr]
Adolescence et
Migrations

Les adolescents,
issus de
l'immigration, n'ont
pas les mêmes
problèmes que
leurs parent[mehr]
A Life on Hold -
Leben in der
Warteschleife -
Wiederansiedlung von
Flüchtlingen in der EU

Hunderttausende
Flüchtlinge
befinden sich in
einer andauernden
Warteschleife.
Aufgrund von Krie[mehr]
Kunstauktion 2013
zugunsten SOS
Mitmensch

Die Benefizauktion
zeitgenössischer
Kunst findet heuer
bereits zum
dreizehnten Mal
zugunsten de[mehr]
19
Tagung - Pädagogische
Professionalität in
der
Migrationsgesellschaft

Was kann unter
pädagogischer
Professionalität
in der
Migrationsgesellschaft
verstanden wer[mehr]
Seminar: Demokratie
in der
post-migrantischen
Gesellschaft

  Ziel des
Seminars ist es den
zugewanderten
Teilnehmerinnen und
Teilnehmern
politische Kompet[mehr]
Seminar: Kulturen
verbinden.
Transkulturelle
Biographiearbeit für
den beruflichen und
privaten Kontext

Stereotypen und
Vorurteile
beherrschen
häufig
Begegnungen und
Kommunikation
zwischen Menschen m[mehr]
Multicultralism in a
Polish school -
Wielokulturowość w
polskiej szkole

The aim of the
workshop will be to
improve the skills of
teachers and
pedagogues in work
with studen[mehr]
Tagung - Familien in
Migration. Migration
in Familien

Bei dieser Fachtagung
wollen wir Familien
in den Blick nehmen,
die aufgrund
weltweiter
Mobilitä[mehr]
Videokonferenz:
Bundeskanzlerin
Merkel diskutiert
online über
Integration

Am 19. April 2013 ab
17 Uhr diskutiert
Bundeskanzlerin
Angela Merkel mit
sechs
Bürgerinnen und [mehr]
20
L’islamophobie en
questions : comment
s’est construit le
'problème mu
sulman'?

S’appuyant sur
des contributions
académiques,
l’objectif de
ce colloque est de co[mehr]
Increasing cultural
competence of police
officers -
Zwiększanie
kompetencji
kulturowych
funkcjonariuszy
Policji

Aims of the workshop:
deepening the
knowledge on such
topics as:
intolerance,
anti-arabism, discr[mehr]
Slovakia:
Multi-coloured
Evening

The IOM International
Organization for
Migration in
Slovakia, the Afghan,
African,
Latin-American, U[mehr]
21
Conference: Inclusive
Education - Choice or
Necessity?

The Open Society
Foundation organizes
conference Inclusive
education - choice or
necessity?  T[mehr]
22
Slovak-Czech Working
Seminar on
Pro-migration
Activism

The Slovak-Czech
Working Seminar on
Pro-migration
Activism will be held
on Monday 22nd April 20[mehr]
Detection of
trafficking in human
beings for the
purposes of forced
labour and labour
exploitation

The international
conference is
organized by La
Strada Czech Republic
within the project
of the sam[mehr]
Europatag: Wissens-
und Wirtschaftsregion
Donauraum

Die Räder in der
Wirtschaft drehen
sich immer schneller,
Innovation ist der
Erfolgsfaktor f&uum[mehr]
Foreigners in Poland.
Selected civil law
issuees - Cudzoziemcy
w Polsce. Wybrane
zagadnienia
cywilno-prawne

Within the training,
the following topics
will be covered:
judicial practice on
granting legal custo[mehr]
Conference on
transnational
migration and social
protection in the
University of Li
sbon

  The American
Professor Peggy
Levitt will deliver a
talk on transnational
migration and socia[mehr]
Seminar: Integration
und interkulturelle
Kompetenz in der
multikulturellen
Gesellschaft

Fundiertes Wissen
über die
Zuwanderungsgesellschaf
t sowie die
Integrationspolitik
in Deutschlan[mehr]
Reshaping security
mechanisms in times
of crisis: African
migrants in Athens

The Netherlands
Institute at Athens
cordially invites you
to the presentation
by Joan van Geel
(Radb[mehr]
Seminar: Rotary
talks- Theme Peace,
Refugees, I
ntegration

Rotary talks: We
follow refugees from
conflict areas to
Sweden and how we
receive them.
Finally, we [mehr]
23
Aktionstage
Politische Bildung
2013

Von 23. April bis 9.
Mai 2013 finden sich
österreichweit
wieder
Bildungseinrichtungen
unter dem[mehr]
CROSSING EUROPE
CROSSING EUROPE will
mit handverlesenen
aktuellen
gesellschaftspolitische
n Filmen und seinen
zahlrei[mehr]
Conference -
Settlement of
refugees and
immigrants

Conference on the
settlement of
refugees, immigrants
and quota refugees.
Sweden is facing the
chall[mehr]
LU Zukunftstisch mit
Lyzeumsschüler

Der Runde Tisch wird
Schülern aus 6
Lyzeen
ermöglichen ihre
Vorstellungen und
Perpektiven [mehr]
Conference: Religion
in motion. Rethinking
the spaces of civic
engagement

On the 23rd of April,
the Universidade
Aberta (Open
University) hosts
Professor Peggy
Levitt who wil[mehr]
Slovakia: School
Segregation in Modern
Society

Open Society
Foundation organizes
a discussion from the
series Face 2 Face:
  TORN APART: SCH[mehr]
Anonymous Innovators'
Club - Immigrant
Innovation III -
Anonim Innovátorok
Klubja - Bevándorló
innováció III

  At the
special event of the
Anonymous Innovators'
Club, young and
talented participants
of t[mehr]
24
Kulturfest Emsi
ana

Ein Kulturfest wie
die 'Emsiana'
erinnert an eine
erstaunlich
vielfältige
Vergangenheit, s
chl&a[mehr]
What is a Workable
Immigrant Integration
Policy and How Can It
Be Measured?

The issue of how best
to integrate
immigrants is a
central policy
challenge across
Europe and OECD c[mehr]
Living together in
diversity

In our evermore
urbanised society the
bond to the other is
ever more difficult.
Our supercities are [mehr]
Greece: Racist
Violence Recording
Network Press
Conference

The Racist Violence
Recording Network is
organizing a Press
Conference for the
presentation of r
acis[mehr]
INTEGRATION through
the Body - Late
Afternoon Semin
ar

Seminar (in Danish)
to celebrate the
publication of the
book: 'Integration
through the body -
sports[mehr]
Routes – Transitions
– Barriers

It is apparent that
the regulation and
the control of
bordercrossing
greatly influence the
flexibili[mehr]
25
The 12th IFIP
Conference on
e-Business,
e-Services, e-Society
"Collaborative,
trusted and privacy
aware e/m
-services"

The I3E 2013
conference is the
12th IFIP conference
on e-Business,
e-Services, and
e-Society sponsor[mehr]
European Diversity
Inclusion and
Business Congress
2013

   
 [mehr]
Slovakia: Courses of
Sociocultural
Orientation

IOM Migration
Information Centre
offers third country
nationals living in
Slovakia the
opportunity t[mehr]
Donaufestival
Das donaufestival hat
sich in den letzten
Jahren national wie
international als
eines der ma
rkantest[mehr]
Kulturwoche des
Vereins der
afrikanischen
StudentInnen

Die Kulturwoche des
VAS Vereins der
afrikanischen
Student/innen
möchte einen
neuen und differen[mehr]
Slovakia: One-Stop
Shop Consulting Da
ys

Are you a migrant
from a non-EU country
and you live in Nitra
or Trnava (or
surroundings) and you ne[mehr]
Round Table for
Development of
National Program for
Integration of
Refugees in Bulgaria
for the period
2014-2016

The UNHCR
Representation in
Bulgaria, the State
Agency for Refugees
and the Bulgarian
Council on Ref[mehr]
Working with foreign
pupils in Polish
schools - Praca z
uczniem cudzoziemskim
w polskiej szkole

The purpose of the
training is to
prepare future
teachers, tutors,
pedagogues and school
psycholo[mehr]
Welcome to European
Union - Refugees und
das EU-Grenzregime:
(Un-)Rechtslagen,
Forderungen,
Strategien

Diskussionsabend mit
Aktivist_innen und
Unterstützer_innen
plus Screening von
Videoaufnahmen au[mehr]
26
Football for Equality
Conference: 'Free
Kick for Equ
ality!'

   
 [mehr]
LU. Migration und
Grenzen

Ein Seminar auf
Englisch im Rahmen
eines
europäischen
Masters für
Menschenrechte[mehr]
Kongress:
Migrantenorganisationen
mischen mit:
Vielfalt in der
berufsnahen
Jugendarbeit

An die Mitwirkung von
Migrantenorganisationen
werden große
Erwartungen
geknüpft. Durch ih[mehr]
Beweislast im
Gleichstellungsrecht
aus europäischer und
innerstaatlicher
Sicht

Die
Gleichbehandlungsanwalt
schaft und das
Informationsbüro
des Europäischen
Parlaments und[mehr]
Multikultureller
Frauenchor „Sosamma“
– Benefi
zkonzert

Unter dem Titel "Here
and There" singt der
Frauenchor
mitgebrachte Lieder
aus den
Herkunftsländ[mehr]
Rahmentrommel-Festival
'Crossing Bord
ers'

'Crossing Borders'
heißt die
dritte Ausgabe von
Murat Coşkuns
Rahmentrommel-Festival
Tamburi M[mehr]
27
Integration und
gesellschaftlicher
Zusammenhalt

Integration ist eine
gesellschaftspolitische
Aufgabe, deren
Bedeutung in den
nächsten Jahren st[mehr]
Wie macht man gute
Integrationspolitik
vor Ort?

Handlungsfelder,
Leitbilder, Ziele und
Maßnahmen
für Ratspolitik
und Kommunen in der
Inte[mehr]
Legalization of stay
based on work in
Poland - Legalizacja
pobytu na podstawie
pracy

Do you work in
Poland and you have
to go back to your
country to get visa?
Learn how to legalize yo[mehr]
Multicultural Day in
Brașov

  The Migration
Information Centre in
Brasov will organise
the Brașov
multicultural day on 27t[mehr]
Austria: 6. Diversity
Ball

Am 27. April 2013
lassen wir im
Kursalon Wien zum
sechsten Mal die
Vielfalt hochleben.
Feiern Sie mi[mehr]
28
Workshop on the
domestic work and the
economic crisis in
Portugal

The Association
ComuniDária
together with the
Association of Cape
Verdean Women in the
Diaspo[mehr]
DAY OF CONTACT
Interkultureller
Dialog

Day of Contact:
Polizei trifft Jugend
in Wien. Die
Veranstaltung bietet
ein attraktives
Kulturprogra[mehr]
29
Konferenz: Schule in
der
Migrationsgesellschaft

Die Veranstaltung
(Programm) kreist um
die Frage, was die
Schule in der und
für die
Migrationsg[mehr]
From Racism to
Indifference - The
public discourse on
Immigration in Italy

Allessandro Dal Lago
will be giving a
lecture on the public
discourse on
Immigration in Italy,
based[mehr]
30
75 Jahre Salzburger
Bücherverbrennung

Rund um den Tag der
Erinnerung an die
Bücherverbrennung
im April 1938 auf dem
Salzburger Reside[mehr]
6.
Integrationskonferenz
des Landes OÖ

Die einmal
jährlich
stattfindende
Integrationskonferenz
des Landes OÖ
dient der Au
seinande[mehr]
Workshop for female
migrants

The Association for
Integration and
Migration (SIMI)
organizes a workshop
for female migrant
working[mehr]
International
conference
"Intercultural
Dialogues: Challenges
for the Family,
Society and
Professionals”

IOM Vilnius in
cooperation with
Institution of the
Ombudsman for
Children Rights is
organizing an in[mehr]
Labour Policy Review:
The Politics of
Diversity and One
Nation

Demos is pleased to
host a seminar on the
Politics of Diversty
and One Nation.
Speakers will i
nclude[mehr]
Igbo Union of Ireland
Celebrate the Life of
the Late Chinua
Achebe

Igbo Union of Ireland
will celebrate the
life of the late
writer, Chinua
Achebe. An
invitation is e[mehr]
„UKI Talk“:
Arbeitsmarktpolitik
in Österreich Fokus
Menschen mit
„Migrationshintergrund“

Viele Menschen
kämpfen gerade
in Wien mit
Diskriminierungen
– auf direkter
oder instituti[mehr]
Länderinfo
Integration erfolgreich machen

Die erfolgreiche Integration von Drittstaatenangehörigen die sich rechtmäßig in Mitgliedsstaaten der Europäischen Union aufhalten, ist entscheidend zur Stärkung von Freiheit, Sicherheit und Gerechtigkeit in Europa.

Die Europäische Website für Integration stellt Ihnen Good Practice Beispiele und eine Vielfalt von Werkzeugen und Informationen zum Thema Integration zur Verfügung.

[mehr]

Beliebteste Seiten
Bleiben Sie in Kontakt!