Glossar:Großvieheinheit (GVE)

This is the stable Version.
Wechseln zu: Navigation , Suche

Die Großvieheinheit (GVE) dient als Referenzeinheit, die die Aggregierung von Viehbeständen unterschiedlicher Arten und unterschiedlichen Alters vereinfacht. Hierfür werden spezifische Koeffizienten verwendet, die ursprünglich auf der Grundlage des Futterbedarfs der verschiedenen Tierarten festgelegt wurden (siehe nachstehende Übersicht zu den gebräuchlichsten Koeffizienten).

Als Referenzeinheit für die Berechnung der Großvieheinheiten (=1 GVE) dient der Futterbedarf (Weideäquivalent) einer erwachsenen Milchkuh mit einer Jahresmilchleistung von 3 000 kg ohne Zufütterung von Kraftfutter.

Koeffizienten für Großvieheinheiten

Rinder Unter 1 Jahr 0,400
Von 1 bis unter 2 Jahren 0,700
Männliche Rinder von 2 Jahren und älter 1,000
Färsen von 2 Jahren und älter 0,800
Milchkühe 1,000
Sonstige Kühe von 2 Jahren und älter 0,800
Schafe und Ziegen 0,100
Einhufer 0,800
Schweine Ferkel mit einem Lebendgewicht unter 20 kg 0,027
Zuchtsauen von 50 kg und mehr 0,500
Sonstige Schweine 0,300
Geflügel Masthühner 0,007
Legehennen 0,014
Strauße 0,350
Sonstiges Geflügel 0,030
Kaninchen (Mutterkaninchen) 0,020

Weitere Informationen

Verwandte Begriffe

Statistische Daten