Übersicht Übersicht

Prodcom - Produktionsstatistiken

Prodcom ist ein System zur Sammlung und Verbreitung von Statistiken über die Produktion von Gütern. Der Begriff leitet sich ab aus der französischen Version "PRODuction COMmunautaire" (Gemeinschaftliche Produktion) für Bergbau, Gewinnung von Steinen und Erden und Herstellung von Waren: Sektionen B und C der Statistischen Systematik der Wirtschaftszweige in der Europäischen Union (NACE 2).

Aufbereitung der Daten

Die Prodcom-Produktionsstatistiken basieren auf der als Prodcom-Liste bezeichneten Produkt-Klassifikation, die etwa 3900 Güterkategorien beinhaltet.

  • Die Produkte sind nach einem 8-stelligen Schlüssel geordnet:
    • Die ersten vier Stellen beziehen sich auf die Wirtschaftsklasse der NACE-Klassifikation, der das produzierende Unternehmen normalerweise zugeordnet ist. Die ersten sechs Stellen beziehen sich auf die CPA Klassifikation.
    • Die restlichen Stellen grenzen das Produkt näher ein.
  • Die meisten Güter entsprechen einer oder mehreren zusammengefassten Güterarten der Kombinierten Nomenklatur (KN), aber einige (meistens industrielle Dienstleistungen) werden von der Kombinierten Nomenklatur nicht erfasst.