AA+A++DruckfassungWegweiserRSSRSS

Prioritäten auf EU-Ebene: Jahreswachstumsbericht

Jahreswachstumsbericht 2012

 

Die Kommission hat am 23. November 2011 den Jahreswachstumsbericht 2012 vorgestellt. Kernbotschaft des Berichts ist, dass die Mitgliedstaaten nicht genug getan haben, um die auf EU-Ebene festgelegten Maßnahmen auch umzusetzen.

 

Daher fordert die Kommission die EU und die Mitgliedstaaten auf, sich auf fünf Schwerpunkte zu konzentrieren:

  • Inangriffnahme einer differenzierten, wachstumsfreundlichen Haushaltskonsolidierung;
  • Wiederherstellung einer normalen Kreditvergabe an die Wirtschaft;
  • Förderung von Wachstum und Wettbewerbsfähigkeit;
  • Bekämpfung der Arbeitslosigkeit und Bewältigung der sozialen Folgen der Krise;
  • Modernisierung der Verwaltungen.

 

Der Bericht enthält auch eine Liste anhängiger und künftiger Vorschläge zur Wachstumsförderung, die nach den Vorstellungen der Kommission im Gesetzgebungsverfahren beschleunigt behandelt werden sollen.

  

Jahreswachstumsbericht pdf - 121 KB [121 KB] български (bg) čeština (cs) dansk (da) eesti keel (et) ελληνικά (el) English (en) español (es) italiano (it) latviešu valoda (lv) lietuvių kalba (lt) magyar (hu) Malti (mt) Nederlands (nl) polski (pl) português (pt) română (ro) slovenčina (sk) slovenščina (sl) suomi (fi) svenska (sv)

 

Fortschrittsbericht zu Europa 2020 pdf - 135 KB [135 KB] English (en) français (fr)

 

Makroökonomischer Bericht pdf - 757 KB [757 KB] English (en) français (fr)

 

Gemeinsamer Beschäftigungsbericht – Entwurf pdf - 96 KB [96 KB] English (en) français (fr)

 

Wachstumsfreundliche Steuerpolitik in den Mitgliedstaaten und bessere Steuerkoordinierung in der EU pdf - 79 KB [79 KB] English (en) français (fr)

 

Neue Dokumente zur wirtschaftspolitischen Steuerung:

 

Vorschlag für eine Verordnung über den Ausbau der wirtschafts- und haushaltspolitischen Überwachung von Mitgliedstaaten, die von gravierenden Schwierigkeiten in Bezug auf ihre finanzielle Stabilität im Euro-Währungsgebiet betroffen oder bedroht sind pdf - 30 KB [30 KB] български (bg) čeština (cs) dansk (da) eesti keel (et) ελληνικά (el) English (en) español (es) français (fr) italiano (it) latviešu valoda (lv) lietuvių kalba (lt) magyar (hu) Malti (mt) Nederlands (nl) polski (pl) português (pt) română (ro) slovenčina (sk) slovenščina (sl) suomi (fi) svenska (sv)

 

Vorschlag für eine Verordnung über gemeinsame Bestimmungen für die Überwachung und Bewertung von Haushaltsplanentwürfen und für die Gewährleistung der Korrektur übermäßiger Defizite der Mitgliedstaaten im Euroraum pdf - 38 KB [38 KB] български (bg) čeština (cs) dansk (da) eesti keel (et) ελληνικά (el) English (en) español (es) français (fr) italiano (it) latviešu valoda (lv) lietuvių kalba (lt) magyar (hu) Malti (mt) Nederlands (nl) polski (pl) português (pt) română (ro) slovenčina (sk) slovenščina (sl) suomi (fi) svenska (sv)

 

Grünbuch über die Durchführbarkeit der Einführung von Stabilitätsanleihen pdf - 386 KB [386 KB] български (bg) čeština (cs) dansk (da) eesti keel (et) ελληνικά (el) English (en) español (es) français (fr) italiano (it) latviešu valoda (lv) lietuvių kalba (lt) magyar (hu) Malti (mt) Nederlands (nl) polski (pl) português (pt) română (ro) slovenčina (sk) slovenščina (sl) suomi (fi) svenska (sv)

 

Pressematerial:

 

Neue Maßnahmen für mehr Wachstum, wirtschaftspolitische Steuerung und Stabilität

 

Jahreswachstumsbericht 2012: Häufig gestellte Fragen

 

Wirtschaftspolitische Steuerung: Kommission schlägt zwei neue Verordnungen zum Ausbau der haushaltspolitischen Überwachung im Euroraum vor

 

Grünbuch der Europäischen Kommission über die Durchführbarkeit der Einführung von Stabilitätsanleihen

 

Reden:

 

José Manuel Durão Barroso, Präsident der Europäischen Kommission:
Vorstellung des Jahreswachstumsberichts 2012 und der Vorschläge zur wirtschaftspolitischen Steuerung, Pressekonferenz, Brüssel, 23.11.2011

 

Olli Rehn, Vizepräsident der Europäischen Kommission, zuständig für Wirtschaft, Finanzen und den Euro:
Initiative der Kommission für Wachstum, wirtschaftspolitische Steuerung und Stabilität, Pressekonferenz, Brüssel, 23.11.2011

 

László Andor, EU-Kommissar für Beschäftigung, Soziales und Integration:
„Förderung der Schaffung von Arbeitsplätzen und Bewältigung der sozialen Folgen der Krise“, Pressekonferenz, Brüssel, 23.11.2011

 

Algirdas Šemeta, EU-Kommissar für Steuern und Zollunion, Audit und Betrugsbekämpfung:
„Steuerreformen für Konsolidierung und Wachstum“, Pressekonferenz, Brüssel, 23.11.2011