AA+A++DruckfassungWegweiserRSSRSS

Reden und Vorträge zu Europa 2020

Europe's digital challenge
European Council, 24-25 October 2013

The European Council on the 24th and 25th October hosts a debate on the digital economy in Europe. Internet and e-services create five jobs for every two lost even in times of high unemployment. It is self-evident that the single market and the digital economy reinforce each other. Buying goods and services is much easier online – but it is also easier to spot where the single market is not working and to see the cost of fragmentation. The European Commission has prepared a paper proposing measures to address failings of the Digital Single Market.


Ein Plädoyer für Europa
Präsident Barrosos Rede zur Lage der Union, 11. September 2013

Rede zur Lage der Union 2013 von Kommissionspräsident Barroso

In seiner Rede zur Lage der Union 2013 forderte Kommissionspräsident Barroso „alle, denen Europa am Herzen liegt – unabhängig von politischer oder ideologischer Überzeugung oder Herkunftsort“ eindringlich zur Fürsprache für Europa auf.


Energy and tax fraud on the European Council agenda
European Council, 22 May

Speech by President Barroso on the preparations of the European Council of 22 May

Ahead of the European Council, President Barroso addressed the European Parliament in Strasbourg. He stressed energy and the fight against tax fraud and tax evasion as the two main topics of the Council meeting.


Schreiben von Präsident Barroso an die Mitglieder des Europäischen Rates
11. März 2012

Schreiben von Präsident Barroso an die Mitglieder des Europäischen Rates pdf - 11 KB [11 KB] български (bg) čeština (cs) dansk (da) eesti keel (et) ελληνικά (el) English (en) español (es) français (fr) italiano (it) latviešu valoda (lv) lietuvių kalba (lt) magyar (hu) Malti (mt) Nederlands (nl) polski (pl) português (pt) română (ro) slovenčina (sk) slovenščina (sl) suomi (fi) svenska (sv)

Im Vorfeld der Ratstagung richtete Kommissionspräsident Barroso ein Schreiben an die Mitglieder des Europäischen Rates, worin er erklärt: „Wie die unannehmbar hohe Arbeitslosigkeit zeigt, haben wir die Krise zwar noch nicht überwunden; es wird jedoch deutlich, dass die Reformanstrengungen der EU-Länder allmählich Früchte tragen und zur Behebung der sehr erheblichen Ungleichgewichte in der europäischen Wirtschaft führen.“


Europa 2020 – ein Modell für die Zeit nach der Krise
Europa-2020-Gipfel der Ratstagung Lissabon/Brüssel

Rede von Präsident Barroso: „Europa 2020: ein Modell für die Zeit nach der Krise“ English

Beim Europa-2020-Gipfel erläuterte Präsident Barroso das Konzept, mit dem die EU den wirtschaftlichen Herausforderungen begegnet: Selbstvertrauen und Wettbewerbsfähigkeit sind langfristig die Schlüssel zu nachhaltigem und integrativem Wachstum.


Zeit, unsere Verpflichtungen einzuhalten
Tagung des Europäischen Rates am 18. Oktober 2012

Rede von Präsident Barroso English

Die Maßnahmen der EU zur Bekämpfung der Krise tragen erste Früchte – jetzt ist es an der Zeit, unsere Verpflichtungen einzulösen. Mit dem einheitlichen Aufsichtsmechanismus muss die negative Verbindung zwischen Bankschulden und Staatsschulden endgültig unterbrochen werden. Gleichzeitig braucht Europa eine langfristige Strategie zur Gewährleistung einer nachhaltigen Wirtschafts- und Währungsunion, die auf tieferer Integration, der Integrität des Binnenmarktes und einer glaubwürdigen Steuerkraft beruht.

  • Bericht über den Pakt für Wachstum und Beschäftigung pdf - 691 KB [691 KB] български (bg) čeština (cs) dansk (da) eesti keel (et) ελληνικά (el) English (en) español (es) français (fr) italiano (it) latviešu valoda (lv) lietuvių kalba (lt) magyar (hu) Malti (mt) Nederlands (nl) polski (pl) português (pt) română (ro) slovenčina (sk) slovenščina (sl) suomi (fi) svenska (sv)

  • Schlussfolgerungen des Europäischen Rates zur Vollendung der Wirtschafts- und Währungsunion English

  • Erklärung von Präsident Barroso auf der gemeinsamen Pressekonferenz nach dem dreigliedrigen Sozialgipfel English

  • Sozialgipfel: Gemeinsam für beschäftigungsintensives Wachstum und verstärkte wirtschaftspolitische Steuerung English

  • Erklärung der Staats- und Regierungschefs der Euro-Länder zu Griechenland English

  • Erklärung von Präsident Barroso auf der Pressekonferenz nach dem Europäischen Rat English

  • Kommissionspräsident Barroso: Schlussfolgerungen des Europäischen Rates vom 17./18. Oktober 2012 English


Rede zur Lage der Union 2012
Rede von Präsident Barroso auf der Plenartagung des Europäischen Parlaments am 12. September 2012

Rede von Präsident Barroso

Präsident Barroso fordert einen Bund von Nationalstaaten und kündigt ein Konzept zur Vertiefung der Wirtschafts- und Währungsunion an. In seiner Rede zur Lage der Union 2012 fordert der Präsident der Europäischen Kommission nachdrücklich ein neues Denken für Europa.


Die notwendige Europäische Union
Kommentar von J.M.D. Barroso, 29. August 2012

Kommentar von Präsident Barroso English

„Am 12. September wird die Kommission ihre Vorschläge für einen einheitlichen Bankenaufsichtsmechanismus vorlegen.“

„Die anstehenden Vorschläge der Kommission sind Teil eines umfassenderen Maßnahmenpakets für eine Wirtschafts-, Fiskal- und politische Union, die die Grenzen der europäischen Integration neu definieren wird.“


Präsident Barroso schlägt Bankenunion vor
Rede von Präsident Barroso anlässlich der Debatte im Europäischen Parlament zur Tagung des Europäischen Rates vom 28. und 29. Juni 2012

Rede von Präsident Barroso English

Auf dem Europäischen Rat vom Juni 2012 diskutierten die Staats- und Regierungschefs mit der Europäischen Kommission über die EU-Wachstumsstrategie. Dabei ging es sowohl um Sofortmaßnahmen für die Wirtschaft als auch um eine langfristige Vision für eine stärkere Europäische Union. In einer Rede vor dem Europäischen Parlament fasste Kommissionspräsident José Manuel Barroso die wichtigsten Elemente der EU-Maßnahmen gegen die Krise und für künftiges Wachstum zusammen.


Wachstum wiederherstellen, in die Zukunft investieren
Europäischer Rat vom 28. Juni 2012

Rede von Präsident Barroso: Wachstum wiederherstellen, in die Zukunft investieren

Präsident Barroso erläutert die Analysen und Vorschläge zum dringenden Wachstumsbedarf in Europa und weist darauf hin, dass der künftige EU-Haushalt dieses Wachstum fördern muss. Die Rede für den Europäischen Rat finden Sie unter diesem Link:


Das weltweite Wachstum gemeinsam wieder ins Gleichgewicht bringen
Erklärung von Präsident Barroso im Anschluss an den G-20-Gipfel in Mexiko vom 19. Juni 2012

Erklärung von Präsident Barroso

In einer nach den Diskussionen über die Weltwirtschaft und die europäische Schuldenkrise abgegebenen Erklärung begrüßte Präsident Barroso, dass die Gipfelteilnehmer die Anstrengungen der EU zur Krisenbewältigung würdigten, und hob die Unterstützung der G-20 für die weitere europäische Integration hervor.

  • Video der Pressekonferenz English

  • Gemeinsame Erklärung zu den Handelbeziehungen zwischen der EU und den USA English

  • Gemeinsame Erklärung zu den Ergebnissen des G-20-Gipfels English

  • Erklärung der Staats- und Regierungschefs der G-20 English


Einleitende Worte von Präsident Barroso über die nächsten Schritte zur Förderung von Stabilität, Wachstum und Beschäftigung
Pressekonferenz in Brüssel am 30. Mai 2012

Einleitende Worte von Präsident Barroso über die nächsten Schritte zur Förderung von Stabilität, Wachstum und Beschäftigung English

„Wir haben die Haushalts- und Wirtschaftslage in jedem der 27 EU-Länder einem Fitnesstest unterzogen. Und wir haben ein Fitnessprogramm vorgeschlagen – spezifische Empfehlungen für Reformen, die zum Erreichen von Stabilität, Wachstum und Beschäftigung durchgeführt werden müssen.“


Auftrag Wachstum: Europas Zukunft durch Wachstum und Stabilität sichern
Rede von Präsident J.M.D. Barroso, 29. Mai 2012

Rede von Präsident Barroso: „Auftrag Wachstum: Europas Zukunft durch Wachstum und Stabilität sichern“ English

Solange unsere Schuldenlast untragbar ist, können wir kein tragfähiges Wachstum haben. Wir sehen derzeit erste Anzeichen dafür, dass die europäische Wirtschaft wieder ins Gleichgewicht kommt. Die Haushaltsdefizite gehen europaweit zurück, und dies ist der beste Weg zur Vertrauensbildung und zur Verringerung der Zinslasten. Wir müssen uns stets vor Augen halten, dass jeder beim Schuldendienst eingesparte Euro ein Euro mehr für Arbeitsplätze und Investitionen ist.


Wir brauchen sowohl Stabilität als auch Wachstum
Kommissionspräsident Barroso stellt erste Ergebnisse bei der Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit mit Hilfe der EU-Strukturfonds vor, 23. Mai 2012

Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit: Jungen Menschen mit EU-Strukturfondsmitteln helfen

Der Präsident der Europäischen Kommission José Manuel Barroso präsentierte den Staats- und Regierungschefs die ersten Ergebnisse der gemeinsamen Maßnahmen zu Verringerung der hohen Jugendarbeitslosigkeitsquoten. Der Bericht zeigt auf, wie die Finanzmittel der Europäischen Union eingesetzt werden, um jungen Menschen Arbeits- und Ausbildungsplätze zu verschaffen.


Die Gelegenheit für Wachstumsimpulse nutzen: Grußbotschaft der Europäischen Kommission zum 9. Mai
8. Mai 2012

Rede von Präsident Barroso: „Die Gelegenheit für Wachstumsimpulse nutzen: Grußbotschaft der Europäischen Kommission zum 9. Mai“ pdf - 100 KB [100 KB] български (bg) čeština (cs) dansk (da) eesti keel (et) ελληνικά (el) English (en) español (es) français (fr) italiano (it) latviešu valoda (lv) lietuvių kalba (lt) magyar (hu) Malti (mt) Nederlands (nl) polski (pl) português (pt) română (ro) slovenčina (sk) slovenščina (sl) suomi (fi) svenska (sv)

Am 9. Mai erörterte das Kollegium der Kommissare eine Mitteilung mit dem Titel „Zeitpunkt der Entscheidung: Maßnahmen für Wachstum und Arbeitsplätze“. Im Anschluss an die Diskussion erklärte der Präsident der Europäischen Kommission José Manuel Barroso: „Unsere Strategie beruht wie bisher auf einem zweigleisigen Konzept für Stabilität und Wachstum. Zunächst einmal dürfen wir nicht von unserem Kernziel Stabilität abrücken. Die Rückführung der Schulden und Defizite ist zur Vertrauensbildung und zur Verringerung der Zinslasten entscheidend. Jeder für Zinszahlungen aufgewandte Euro fehlt uns bei Investitionen zur Schaffung von Arbeitsplätzen. (…) Zweitens müssen die Strukturreformen beschleunigt werden. Die Mitgliedstaaten sollten die Besteuerung des Faktors Arbeit senken, um die Beschäftigung zu fördern. (...) Drittens müssen wir die Investitionen steigern. Und wenn wir wirklich in Wachstum investieren möchten, müssen wir uns für die nächsten sieben Jahre auf einen EU-Haushalt einigen, der den Ausgabenschwerpunkt auf wachstumsfördernde Maßnahmen verlegt.“


EU-Länder müssen das Umsetzungsdefizit zwischen politischen Absichten und tatsächlichen Entscheidungen entschiedener abarbeiten
Europäisches Parlament, 13. März 2012

Rede von Präsident Barroso zu den Ergebnissen des Europäischen Rates English

Kommissionspräsident Barroso stellte im Europäischen Parlament die Ergebnisse des Europäischen Rates vor. Er ging insbesondere auf Griechenland und die Maßnahmen zur Förderung der Finanzstabilität und der Beschäftigung durch Wachstum im Rahmen der Agenda Europa 2020 ein.


Vertrag über Stabilität, Koordinierung und Steuerung in der WWU unterzeichnet
2. März 2012

Erklärung von Kommissionspräsident Barroso bei der feierlichen Unterzeichnung des Vertrags über Stabilität, Koordinierung und Steuerung in der Wirtschafts- und Währungsunion English

Präsident Barroso zeigte sich überzeugt, dass es Europa gelingen werde, „in Kombination mit anderen vertraglichen oder rechtlichen Instrumenten, die vom Fiskal-Sixpack bis zum ESM und von der Strategie Europa 2020 für Wachstum und Beschäftigung bis zu den Strukturfonds reichen, Stabilität und Wachstum erfolgreich zu verbinden“.

  • Video English


„Ziel Europa 2020: Die Grundlagen künftigen Wohlstands schaffen“
Europa–2020–Gipfel vom 27. Februar 2012

Rede von Präsident Barroso: „Ziel Europa 2020: Die Grundlagen künftigen Wohlstands schaffen“ English

In seiner Grundsatzrede ging Präsident Barroso auf die strukturellen Herausforderungen ein, denen Europa gegenübersteht. Diese seien nur über die Fortsetzung tief greifender Reformen und auf der Grundlage nationaler, aber im wahren europäischen Geist und gestützt auf europäische Stärken unternommener Anstrengungen zu bewältigen.

  • Video English


Wachstum und Beschäftigung: Nächste Schritte
Informeller Gipfel des Europäischen Rates am 30. Januar 2012

Rede von Präsident Barroso: „Wachstum und Beschäftigung: Nächste Schritte“ pdf - 2 MB [2 MB] български (bg) čeština (cs) dansk (da) eesti keel (et) ελληνικά (el) English (en) español (es) français (fr) italiano (it) latviešu valoda (lv) lietuvių kalba (lt) magyar (hu) Malti (mt) Nederlands (nl) polski (pl) português (pt) română (ro) slovenčina (sk) slovenščina (sl) suomi (fi) svenska (sv)

Jugendarbeit, Vollendung des Binnenmarktes und Unterstützung für kleine Unternehmen: Präsident Barroso unterrichtete die Staats- und Regierungschefs über die wichtigsten Maßnahmenvorschläge der Europäischen Kommission zur Wachstumsförderung, nämlich: beschleunigte Umsetzung der Binnenmarkt-Akte, Rationalisierung der Finanzierungen des Europäischen Sozialfonds für die Schaffung von Arbeitsplätzen für Jugendliche und stärkere Ausrichtung der Finanzierung auf KMU.


Wirtschaftspolitische Steuerung: Erklärung zum internationalen Abkommen
Plenartagung des Europäischen Parlaments vom 18. Januar 2012.

Erklärung von Präsident Barroso: „Das Abkommen kann ein wichtiges Instrument bei der Aufstellung eines soliden Zeitplans für die Herbeiführung von Stabilität und Wachstum sein, der sich auf die Strategie 2020 und den von der Kommission vorgelegten Fahrplan stützt.“ English

Präsident Barroso bezeichnete im Europäischen Parlament das internationale Abkommen als ein Kernelement eines umfassenderen Maßnahmenbündels zur Eindämmung der schweren Staatsschuldenkrise. Außerdem beinhaltet es einen gestärkten und zu erwartenden europäischen Stabilitätsmechanismus, der zur Sicherung von Stabilität und Zusammenhalt im Euroraum dringend benötigt wird.

  • Erklärung des Präsidenten English


Europa 2020 — Jetzt muss gehandelt werden!
Debatte im Europäischen Parlament über den Beginn des dänischen EU-Vorsitzes am 18. Januar 2012

Erklärung von Präsident Barroso: „Die Strategie 2020 kann nicht bis 2020 warten; es gilt, sofort zu handeln!“ English

In seiner Rede im Rahmen der Debatte im Europäischen Parlament zum Auftakt des dänischen EU-Vorsitzes gab Präsident Barroso seiner Überzeugung Ausdruck, dass Dänemark einen entscheidenden Beitrag zum gemeinsamen europäischen Projekt leisten wird. Der Präsident legte die Vorstellungen der Kommission im Hinblick auf eine umfassende, über Haushaltskonsolidierung hinausgehende Krisenreaktion dar, und betonte, dass es äußerst wichtig ist, die in der Strategie Europa 2020 vorgesehenen Maßnahmen umzusetzen.


Euro-Plus-Pakt — Bestandsaufnahme
Tagung des Europäischen Rates am 9. Dezember 2011

Rede von Präsident Barroso: Euro-Plus-Pakt — Bestandsaufnahme pdf - 2 MB [2 MB] български (bg) čeština (cs) dansk (da) eesti keel (et) ελληνικά (el) English (en) español (es) français (fr) italiano (it) latviešu valoda (lv) lietuvių kalba (lt) magyar (hu) Malti (mt) Nederlands (nl) polski (pl) português (pt) română (ro) slovenčina (sk) slovenščina (sl) suomi (fi) svenska (sv)

Die Förderung von Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung, Finanzstabilität und Tragfähigkeit der öffentlichen Finanzen ist unerlässlich für die Erreichung der in der Strategie Europa 2020 festgelegten Ziele, nämlich intelligentes, nachhaltiges und integratives Wachstum. Präsident Barroso legte die Fortschritte bei der Durchführung des Euro-Plus-Pakts dar und wies auf seine Bedeutung auf dem Weg der Europäischen Union aus der Krise hin.

  • Rede des Präsidenten zu den Schlussfolgerungen des Europäischen Rates vom Dezember English

  • Schlussbemerkungen des Präsidenten zu den Schlussfolgerungen des Europäischen Rates vom Dezember English

  • Hintergrundinformationen zum Euro-Plus-Pakt pdf - 3 MB [3 MB] English (en)

  • Erklärung der Staats- oder Regierungschefs der Länder des Euroraums English

  • Schlussfolgerungen des Europäischen Rates English


Stärkung der wirtschaftspolitischen Steuerung in Europa
Debatte im Europäischen Parlament zur wirtschaftspolitischen Steuerung am 16. November 2011

Rede von Präsident Barroso: „In Zukunft müssen wir noch mehr zur Vertiefung der Integration tun.“ English

In seiner Rede im Europäischen Parlament zur wirtschaftspolitischen Steuerung bestätigte Präsident Barroso, dass die Kommission die Annahme des Jahreswachstumsberichts 2012 mit den politischen Prioritäten der EU für Wachstum und Beschäftigung für die kommenden 12 bis 18 Monate vorantreiben wird.

  • Voller Wortlaut der Erklärung von Präsident Barroso zur wirtschaftspolitischen Steuerung English


Europe's Sources of Growth
European Council Meeting, 23 October 2011

Presentation of President Barroso: Europe's sources of Growth pdf - 2 MB [2 MB] български (bg) čeština (cs) dansk (da) eesti keel (et) ελληνικά (el) English (en) español (es) français (fr) italiano (it) latviešu valoda (lv) lietuvių kalba (lt) magyar (hu) Malti (mt) Nederlands (nl) polski (pl) português (pt) română (ro) slovenčina (sk) slovenščina (sl) suomi (fi) svenska (sv)

Europe's GDP has grown by more than 30% in the last 15 years, with 23 million new jobs – and there is room for more. Stronger emphasis is needed on R&D, cutting red tape and facilitating access to credit for businesses. Manufacturing can still play a major role in driving the EU economy, especially in green technologies, where Europe is a world leader. Better education and a higher level of employment are also key factors, and structural funds are able to make a major difference, stressed President Barroso.


Rat und Parlament einigen sich über wirtschaftspolitische Steuerung
20. September 2011

Rede von Präsident Barroso: „Mit diesem Abkommen erhalten die EU und ihre Mitgliedstaaten ein wirksames Instrument zur Vermeidung einer untragbaren Verschuldung“ English

Ein Jahr nachdem die Kommission ein Paket von sechs Legislativvorschlägen zur Stärkung der wirtschaftspolitischen Steuerung der Europäischen Union und insbesondere des Euroraumes vorgelegt hat, wurde ein Abkommen abgeschlossen. In seiner Erklärung ging Präsident Barroso auf die Vorteile des Abkommens ein.


Europäisches Semester: Bestandsaufnahme
Europäischer Rat, 23./24. Juni 2011

Rede von Präsident Barroso

Die Europäische Union steht einer beispiellosen Wirtschafts- und Finanzkrise gegenüber. Nötig sind mehr Zusammenhalt und Koordinierung, um neues und nachhaltigeres Wachstum mit möglichst geringen sozialen Auswirkungen zu schaffen. Präsident Barroso präsentierte auf der Tagung des Europäischen Rates die Schlussfolgerungen zum ersten Europäischen Semester, einem jährlichen Zyklus der wirtschaftspolitischen Koordinierung, mit der die übergreifenden Ziele der Strategie Europa 2020 erreicht werden sollen.


Länderspezifische Empfehlungen 2011
7. Juni 2011

Rede von Präsident Barroso: „Diese Anstrengungen werden, wenn sie ernst gemeint sind und von allen unternommen werden, Europa in die Lage versetzen, der Krise den Rücken zu kehren und unser künftiges Wohlergehen zu sichern.“

„Mit der Veröffentlichung von 27 länderspezifischen Empfehlungen am 7. Juni 2011 hat die Kommission einen weiteren entschlossenen Schritt zur Unterstützung der Mitgliedstaaten bei der Schaffung von Wachstum und Beschäftigung getan und damit den Weg zur Wirtschaftserholung geebnet“, so Präsident Barroso.


Eine bahnbrechende Änderung der wirtschaftspolitischen Steuerung
Tagung des Europäischen Rates am 24./25. März 2011

Erklärung von Präsident Barroso im Anschluss an den Europäischen Rat: „Wir haben unsere Währungsunion durch eine Wirtschaftsunion verstärkt.“ English

Präsident Barroso brachte im Anschluss an die Frühjahrstagung des Europäischen Rates seine Befriedigung darüber zum Ausdruck, dass die Währungsunion nun durch eine zusammengerückte Wirtschaftsunion verstärkt wird.

  • Rede von Präsident Barroso bei der Debatte vor der Tagung des Europäischen Rates English

  • Rede von Präsident Barroso nach dem ersten Tag English

  • Schlussfolgerungen des Europäischen Rates English


Europa 2020 – Noch neun Jahre
Ratskonferenz am 15. März 2011 in Lissabon

Erklärung von Präsident Barroso: „Unser Ziel ist einfach: gute Arbeitsplätze, höherer Lebensstandard und bessere Lebensqualität für alle Europäer“ English

Präsident Barroso wiederholte, dass mit der Strategie Europa 2020 ein Europa geschaffen werde, das sich mit dem Besten in der Welt misst. Wie er betonte, verweist der Pakt für den Euro eindeutig auf Europa 2020 und hebt eine Reihe von konkreten Maßnahmen der Strategie auf die höchste politische Ebene, um ihre sofortige Durchführung zu gewährleisten.

  • Video English


Prioritäten für Europa: Energie und Innovation
Tagung des Europäischen Rates am 17. Juni 2010

Rede von Präsident Barroso: Energiepolitik für Europa pdf - 608 KB [608 KB] български (bg) čeština (cs) dansk (da) eesti keel (et) ελληνικά (el) English (en) español (es) français (fr) italiano (it) latviešu valoda (lv) lietuvių kalba (lt) magyar (hu) Malti (mt) Nederlands (nl) polski (pl) português (pt) română (ro) slovenčina (sk) slovenščina (sl) suomi (fi) svenska (sv)

Rede von Präsident Barroso: Energiepolitik für Europa pdf - 424 KB [424 KB] български (bg) čeština (cs) dansk (da) eesti keel (et) ελληνικά (el) English (en) español (es) français (fr) italiano (it) latviešu valoda (lv) lietuvių kalba (lt) magyar (hu) Malti (mt) Nederlands (nl) polski (pl) português (pt) română (ro) slovenčina (sk) slovenščina (sl) suomi (fi) svenska (sv)

Billigere, umweltfreundlichere und in ausreichender Menge verfügbare Energie sowie weltweit führende Innovation sind zwei der größten Herausforderungen für die EU. Auf Energieausgaben entfallen 2,5 % des BIP der EU und 80 % ihrer Treibhausgasemissionen. Präsident Barroso betonte, dass es koordinierter Maßnahmen bedarf, um die Energieeffizienz zu steigern, einen europäischen Energiemarkt aufzubauen und die Abhängigkeit der EU von Auslandslieferungen zu verringern. Investitionen in Höhe von 3 % des BIP der EU in Forschung und Innovation würden gewährleisten, dass die EU ihren Vorsprung bei intelligentem Wachstum hält.

  • Hintergrundinformationen zur Energie in Europa pdf - 746 KB [746 KB] English (en)

  • Im Rahmen des Europäischen Konjunkturprogramms geförderte EU-Projekte im Energiebereich pdf - 4 MB [4 MB] български (bg) čeština (cs) dansk (da) eesti keel (et) ελληνικά (el) English (en) español (es) français (fr) italiano (it) latviešu valoda (lv) lietuvių kalba (lt) magyar (hu) Malti (mt) Nederlands (nl) polski (pl) português (pt) română (ro) slovenčina (sk) slovenščina (sl) suomi (fi) svenska (sv)

  • Hintergrundinformationen zur Innovation pdf - 430 KB [430 KB] English (en)

  • Schlussfolgerungen des Europäischen Rates English


Jahreswachstumsbericht
Beginn des Europäischen Semesters — 12. Januar 2011

Rede von Präsident Barroso zum Jahreswachstumsbericht: „Eine neue Phase der europäischen Integration beginnt Unsere wirtschaftspolitische Steuerung wird konkret.“ English

Präsident Barroso stellte den Jahreswachstumsbericht vor, der den Startschuss zum ersten „Europäischen Semester“ gibt und klar die Richtung aufzeigt, die Europa im nächsten Jahr einschlagen soll.

  • Jahreswachstumsbericht 2011 hrvatski (hr)

  • Das Europäische Semester: eine neue Architektur für die neue wirtschaftspolitische Steuerung auf EU-Ebene – Fragen und Antworten English

  • Jahreswachstumsbericht: Zusammenfassung der Wirtschaftsanalyse und Empfehlungen English

  • Ungarischer Vorsitz will das erste Europäische Semester erfolgreich durchführen English .

  • Erklärung von László Andor zum Jahreswachstumsbericht English

  • Deutschland begrüßt den Jahreswachstumsbericht

  • Erklärung von Olli Rehn zum Jahreswachstumsbericht English


Schach dem Defizit!
Commission proposes legislation on economic governance, 29 September 2010

Einleitende Worte von Präsident Barroso: „Wir machen derzeit die größten Fortschritte bei der wirtschaftspolitischen Steuerung seit der Annahme des Stabilitäts- und Wachstumspakts“. English

Präsident Barroso bezeichnete die Vorschläge als den größten Fortschritt bei der wirtschaftspolitischen Steuerung seit der Annahme der Maßnahmen im Rahmen des Stabilitäts- und Wachstumspakts, die seines Erachts die wirtschaftspolitische Steuerung von Grund auf verändern werden. Es ist Aufgabe der Kommission zu verhindern, dass die Bürgerinnen und Bürger heute Steuern zahlen, für die sie morgen nur geringfügige oder gar keine Gegenleistung erhalten.

  • Pressemitteilung

  • Paket zur wirtschaftspolitischen Steuerung 1): Stärkung des Stabilitäts- und Wachstumspakts English

  • Paket zur wirtschaftspolitischen Steuerung 2): Vermeidung und Behebung makroökonomischer Ungleichgewichte English

  • Paket zur wirtschaftspolitischen Steuerung 3): Zeitplan und Überblick über den neuen Überwachungs- und Durchführungsrahmen English

  • Links zu den Legislativvorschlägen English (en)


Einigung im Europäischen Rat über die Ziele von Europa 2020
Tagung des Europäischen Rates vom 17 Juni 2010

Erklärung von Präsident Barroso: „Wir haben unsere Ärmel hochgekrempelt und gezeigt, dass wir geschlossen handeln können, wenn ein gemeinsamer politischer Wille vorhanden ist“ English

Präsident Barroso gab seiner Befriedigung darüber Ausdruck, dass sich der Rat nicht nur über die Grundzüge, sondern auch über die konkreten Ziele der Strategie Europa 2020 für Wachstum und Beschäftigung geeinigt hat.


Europa 2020 und ein ganzheitlicher Ansatz für Wachstum
Debatte über Europa 2020 am 5. Mai 2010 im Europäischen Parlament

Rede von Präsident Barroso Europa 2020: Entschlossene Weichenstellungen für einen ganzheitlichen Wachstumsansatz English

Präsident Barroso stellte die in der Strategie Europa 2020 enthaltenen Lösungen für einen Ausweg Europas aus der Krise vor. Er hob hervor, dass Maßnahmen auf europäischer Ebene getroffen werden, unterstrich jedoch gleichzeitig, dass auch jeder der 27 EU-Mitgliedstaaten Reformen durchführen muss.


Europa 2020 braucht das Engagement aller Beteiligten
Dreiparteien-Sozialgipfel am 25. März 2010 in Brüssel

Einleitende Worte von Präsident Barroso: „Europa 2020 braucht das Engagement aller Beteiligten“ English .

Präsident Barroso betonte, wie wichtig es ist, dass alle europäischen Institutionen, Mitgliedstaaten und Sozialpartner sowie alle sonstigen Beteiligten bestmöglich zusammenarbeiten, um eine intelligente, nachhaltige und integrative Wirtschaft mit hohem Beschäftigungsniveau zu schaffen.


Klare Ziele für die Strategie Europa 2020
Plenartagung des Europäischen Parlaments im Vorfeld der Tagung des Europäischen Rates am 24. Mai 20 10 in Brüssel

Rede von Präsident Barroso English

Präsident Barroso unterstrich die große Bedeutung einer Einigung der EU-Spitzen über klare Ziele für die Strategie Europa 2020


Europa 2020 – Eine Strategie für nachhaltiges Wachstum und Beschäftigung
Informeller Gipfel des Europäischen Rates am 11. Februar 2010

Rede von Präsident Barroso „Europa 2020 — Strategie für nachhaltiges Wachstum“ English

Wachstum, das sich auf Wissen und Innovation stützt, eine integrative Gesellschaft mit hoher Beschäftigung und eine nachhaltige und wettbewerbsfähige Wirtschaft: dies sind die Prioritäten von Europa 2020, der Strategie der Union für nachhaltiges Wachstum und Beschäftigung, die Präsident Barroso auf der informellen Tagung des Europäischen Rates vorgestellt hat.