Navigation path

ESF Aktuell

YEI Programm für Italien angenommen

11/07/2014

Die Europäische Kommission hat heute das nationale operationelle Programm Italiens zur Durchführung der Beschäftigungsinitiative für junge Menschen (YEI - Youth Employment Initiative) angenommen.

Es ist das zweite operationelle Programm, das die Kommission als Teil der mit 6 Mrd. EUR ausgestatteten Beschäftigungsinitiative für junge Menschen annimmt, von der 20 Mitgliedstaaten (Förderkriterium: Regionen mit einer Jugendarbeitslosigkeit von über 25 %) profitieren können. Ein entsprechendes Programm Frankreichs hatte die Kommission im Vormonat genehmigt

Im Rahmen dieses Programms wird Italien 1,5 Mrd. EUR aus unterschiedlichen Quellen mobilisieren, darunter 1,1 Mrd. EUR aus dem EU-Haushalt (YEI und ESF), um jungen Menschen dabei zu helfen, eine Stelle zu finden. Italien ist der zweitgrößte Empfänger von Geldern der Beschäftigungsinitiative für junge Menschen (über 530 Mio. EUR), von denen, unter Koordinierung des Arbeitsministeriums, fast alle italienischen Regionen etwas erhalten.

Das operationelle Programm wird hauptsächlich der Umsetzung der Jugendgarantie dienen, der ehrgeizigen EU-weiten Reform, mit der gewährleistet werden soll, dass allen jungen Menschen unter 25 Jahren innerhalb von vier Monaten, nachdem sie arbeitslos geworden sind oder eine formelle Ausbildung beendet haben, eine hochwertige Arbeitsstelle, Ausbildung oder Weiterbildung angeboten wird. Angesichts der Merkmale des italienischen Arbeitsmarktes hat das Land entschieden, diese Maßnahmen auf Personen bis 29 Jahre auszudehnen.

Allen Nutznießern des Programms wird individuelle Unterstützung angeboten. Dafür steht eine breite Palette maßgeschneiderter Maßnahmen zur Verfügung:

  • Information und Beratung;
  • Berufsbildungsmaßnahmen;
  • Arbeitsvermittlung;
  • Lehrstellenangebote, vor allem für die Jüngsten;
  • Praktika, nicht nur für die Qualifiziertesten (Hochschulabsolventen);
  • Förderung von Selbständigkeit und Unternehmensgründung;
  • nationale und länderübergreifende Möglichkeiten für berufliche Mobilität und schließlich
  • ein Zivildienst-System mit der Möglichkeit der Zertifizierung neuer Kompetenzen.

Ein anderes wichtiges Element des YEI-Programms ist das persönliche Engagement:Die Teilnehmermüssen eine individuelle Vereinbarung („Patto di attivazione“) unterschreiben, wenn sie sich für eine Ausbildungsmaßnahme einschreiben.

Die italienischen Regionen spielen eine entscheidende Rolle für den Erfolg dieses Programms. Im Rahmen der Gesamtstrategie haben sie spezifische Maßnahmen konzipiert, die auf ihren Bedarf abgestimmt und dem lokalen sozio-ökonomischen Kontext angepasst sind. Unterstützung kommt von allen wichtigen Akteuren, insbesondere den öffentlichen Arbeitsverwaltungen, die gegenwärtig ihre Verfahren überarbeiten, um innovative Aktivierungsmaßnahmen anbieten zu können.