Navigation path

ESF Aktuell

Motiviert zu lernen

16/01/2014

Berufsausbildung
© iStock/lisafx

In Frankreich hilft eine Berufsschule jungen Schulabbrechern dabei, ihre Ausbildung wiederaufzunehmen

„Ich bin stolz darauf, meinen Schulabschluss geschafft zu haben“, erzählt der 16-jährige Quentin. Es sei wichtig, eine positive Einstellung zu behalten und sich nicht mit Misserfolgen aufzuhalten, erklärt er weiter, als er von seinen Erfahrungen an der Berufsschule „Vertes Feuille“ in der Nähe von Lille berichtet. Mit Unterstützung des ESF betreut die Schule gleichzeitig 25 junge Schulabbrecher, um ihnen eine zweite Chance zu geben, ihren Schulabschluss zu erreichen, und um ihnen eine Reihe berufsrelevanter Fähigkeiten zu vermitteln. „Die meisten stammen aus schwierigen und komplizierten Verhältnissen, was dazu geführt hat, dass sie ihre Schulausbildung abgebrochen haben. Sie sind nicht motiviert“, erklärt der Ausbilder Herlé Bossennec. „Wir bieten ihnen ein alternatives Konzept, bei dem Praktika mit Unterricht kombiniert werden. Es ist ein flexibles System, das an die Bedürfnisse einzelner Teilnehmer angepasst werden kann“, erläutert er weiter.

Offenbar funktioniert dieses Konzept. Die Lehrkräfte konnten feststellen, dass viele der jungen Menschen zunächst nur die berufsrelevanten Fähigkeiten erwerben möchten, dann aber im Verlauf des Schuljahres verstärkt am Unterricht teilnehmen möchten, da sie ihre Berufsausbildung fortsetzen, statt ein Praktikum absolvieren wollen. Ein Beispiel dafür ist Lucy: „Diese zweite Chance war meine Rettung und dadurch bin ich viel zielstrebiger geworden. Ich absolviere nun eine Ausbildung zur Krankenschwester und habe bisher noch keine Stunde verpasst. Mein Notendurchschnitt liegt bei 80 %“, berichtet sie stolz.