Navigation path

ESF Aktuell

Dienst am Kunden

26/06/2013

Empfangschef im Hotel
© Istockphoto/ 1905HKN

Eine italienische Region fördert Arbeitsplätze, Unternehmen und den Tourismus mit Weiterbildungen, die den lokalen Anforderungen entsprechen

Mit Beginn der Sommersaison feiert die italienische Provinz Grosseto den Abschluss eines erfolgreichen ESF-Programms für die Schaffung von Arbeitsplätzen und die Verbesserung von Qualifikationen in der Tourismusbranche.

Das Projekt richtete sich an arbeitslose Erwachsene, denen in Zusammenarbeit mit ortsansässigen Hotels ein professioneller Weiterbildungskurs angeboten wurde. Dadurch konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zahlreiche Fähigkeiten erwerben, die für die Arbeit mit Kunden im Gastgewerbe erforderlich sind. „Technische Fähigkeiten reichen nicht mehr aus“, erklärte Dr. Fabrizio Sandri, der Leiter des Weiterbildungskurses. „Es geht um die entscheidende Fähigkeit, sich auf den Kunden, der immer höhere Ansprüche stellt, einzulassen.“

Nach elf Monaten der Weiterbildung haben sechs der zehn Teilnehmerinnen und Teilnehmer bereits eine Stelle in einem der örtlichen Hotels gefunden. Dies bestätigt die Ansicht der Organisatoren, dass eine maßgeschneiderte Weiterbildung, die sich an den Bedürfnissen vor Ort orientiert, die Schaffung von Arbeitsplätzen effektiv begünstigt.