Navigation path

ESF Aktuell

Im Rennen gegen Analphabetismus

07/03/2013

Geländelauf
© Istockphoto/Christopher Futcher

Jesuiten laufen einen Marathon, um Analphabetismus in Malta zu bekämpfen

Das Team „Jesuiten und Freunde“ wird an einem Spendenlauf (einschließlich eines Halbmarathons) in Malta teilnehmen, um Geld aufzubringen, damit 1000 Frauen und Männer in Malta die Hürde des Analphabetismus überwinden können. Mit dem eingenommenen Geld soll eine Neuauflage des sogenannten „Iċ-Ċavetta Maltese Literacy Toolkit“ finanziert werden, das vom Paulo Freire Institute (PFI), das von den Jesuiten geführt wird, entwickelt und ursprünglich vom ESF finanziert wurde. Dieses Paket hilft jungen und erwachsenen Maltesern mit eingeschränkter Lese- und Schreibfähigkeit dabei, letztere zu verbessern. Ihnen droht oft die soziale Ausgrenzung und sie haben Schwierigkeiten, einen Arbeitsplatz zu finden. Das aktualisierte Paket wird Organisationen angeboten, die ebenfalls gegen Analphabetismus vorgehen. Pauline Bartolo vom Entwicklungsbüro der Jesuiten erklärte dazu: „Wir haben uns das Ziel gesetzt, 1000 Pakete zu finanzieren, mit denen 1000 junge Menschen oder Erwachsene Lesen und Schreiben lernen können. Es ist ein kostbares und schönes Geschenk, das so vielen Menschen eine Vielzahl neuer Möglichkeiten eröffnen wird.“