Navigation path

ESF Aktuell

Weniger Schulabbrecher bei den Roma

19/12/2012

Grundschule
© Istockphoto/ Christopher Futcher

ESF-Gemeinschaftszentren helfen jungen Roma, ihre Ausbildung abzuschließen und eröffnen ihnen neue Möglichkeiten

In der Vergangenheiten zeigten sich Romafamilien in der Slowakei oft misstrauisch hinsichtlich des Nutzens von vier Gemeinschaftszentren, die mit Unterstützung des ESF gegründet wurden. Ihre Zweifel schwinden jedoch zusehends, denn die Zentren waren sehr erfolgreich bei der Verbesserung der Aussichten der Romakinder. Die Schulabbrecherquote konnte gesenkt und die Prüfungsergebnisse verbessert werden. „Die einzige Möglichkeit, Romakinder vor dem harten Leben zu bewahren, das ihre unzureichend gebildeten und arbeitslosen Eltern führen, ist sicherzustellen, dass sie eine gute Ausbildung erhalten und vor schlechten Einflüssen in den ausgegrenzten Siedlungen, etwa Drogenkonsum, geschützt werden“, so Peter Kulifaj, Koordinator der Programme für soziale Integration der Zentren. Seine Teams helfen mit, rund 500 Romakinder zu unterrichten und für sie außerschulische Aktivitäten zu organisieren.