Navigation path

ESF Aktuell

Finnische Region testet soziales Unternehmertum

04/04/2012

Pflege älterer Menschen
© European Union

Ein ESF-Projekt fördert das soziale Unternehmertum für Sozialfürsorge und Beschäftigung in Finnland

An zwei finnischen Hochschulen, genauer gesagt der Diakonischen Hochschule für angewandte Wissenschaften (Diaconia University of Applied Sciences) und der Hochschule für Volkswirtschaft der Universität Aalto, werden im Rahmen eines Projekts die Vorzüge des „Social Business“ untersucht. Das Projekt, das vom ESF kofinanziert wird, untersucht, wie das sozial ausgerichtete Unternehmertum zu vielseitigeren Sozialhilfeangeboten und mehr Beschäftigung beitragen kann. Das Ziel besteht darin, die Voraussetzungen für soziales Unternehmertum in der Region Süd-Savo in den kommenden zwei Jahren zu verbessern, indem in den beiden Städten Mikkeli und Pieksämäki die Arbeitsvermittlungsdienste bzw. die ambulante Pflege ausgebaut werden. Im Zuge des Projekts werden ebenfalls Kommunikations- und Weiterbildungsveranstaltungen organisiert. Momentan existieren in Finnland bereits rund 5000 soziale Unternehmen.