Navigation path

ESF Aktuell

Einwanderer zeigen Unternehmergeist in Italien

23/06/2017

Verkäufer in einer Halal-Metzgerei
© iStock/ UberImages

Acht vom ESF finanzierte Projekte helfen Einwanderern in Italien bei der Unternehmensgründung.

Die Projekte, mit denen die Beschäftigung von Einwanderern auf der Insel gefördert werden soll, wurden vor Kurzem in der sardischen Stadt Cagliari vorgestellt.

Die Projekte unterstützen 200 Einwanderer, darunter Asylbewerber und Flüchtlinge, die mit der Gründung eigener Unternehmen den Einstieg in den Arbeitsmarkt planen. Die Teilnehmer müssen seit mehr als sechs Monaten arbeitslos sein, um für das Projekt in Betracht zu kommen, und 49 % der ausgewählten Teilnehmer müssen Frauen sein, um einer Gleichstellungsquote zu entsprechen. Eine kulinarische Ausbildung mit Schwerpunkt auf ethnischer Küche ist eines der den Kandidaten zur Verfügung stehenden Projekte. Die Teilnehmer erhalten für einen Zeitraum von zwei Jahren nach der Gründung ihres Unternehmens Unterstützung in rechtlichen und kaufmännischen Fragen.

Das Unterfangen wird vom Europäischen Sozialfonds finanziert, der 2 Mio. Euro bereitgestellt hat.