Navigation path

Stärkung von Partnerschaften vor Ort

Die Erfahrung zeigt, dass ESF-Projekte oft komplexe Problemstellungen betreffen. In solchen Fällen unterstützt der ESF Partnerschaften zwischen Organisationen – auch auf lokaler Ebene –, um die notwendige kritische Masse bei der Suche nach Lösungen und ihrer Umsetzung zu erreichen, etwa bei der Verbesserung des Zugangs zu Gesundheitsdiensten.

An der Vorbereitung und Durchführung von Projekten und Programmen des ESF sind viele Akteure beteiligt – nicht nur Einrichtungen auf EU- und nationaler Ebene, sondern auch regionale und lokale Behörden, Nichtregierungsorganisationen (NRO), örtliche Gemeinschaften und Sozialpartner, einschließlich Arbeitnehmer- und Arbeitgebervertretern.

  • Der ESF fördert die Vernetzung zwischen den Interessengruppen auf EU-, nationaler, regionaler and lokaler Ebene im Bereich Beschäftigung und Arbeitsmarktintegration.
  • Außerdem fördert der ESF die Teilnahme von Sozialpartnern und NRO an ESF-Projekten, vor allem solchen zur sozialen Eingliederung, Gleichstellung der Geschlechter und Chancengleichheit.

Bei der Unterstützung der auf örtlicher Ebene betriebenen Strategien für lokale Entwicklung (CLLD) handelt es sich um ein Bottom-up-Konzept, nach dem Ortsansässige und lokale Gruppen, insbesondere in relativ isolierten Gemeinschaften, besser über die zu lösenden Probleme vor Ort Bescheid wissen, ein stärkeres Gefühl der Eigenverantwortung besitzen und sich engagierter für den Erfolg von Projekten einsetzen. Zusammen mit anderen Fonds wie dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung zur Finanzierung von Infrastrukturen kann der ESF die Elemente Beschäftigung und soziale Eingliederung der auf örtlicher Ebene betriebenen Strategien für lokale Entwicklung unterstützen.

  • Der ESF bietet Unterstützung etwa bei der Verbesserung des Zugangs zum Gesundheitswesen, der Senkung der Schulabbrecherquote in örtlichen Schulen und bei der Förderung der unternehmerischen Initiative, um dem Bedarf vor Ort gerecht zu werden.
  • Zudem können ESF-Projekte zum Aufbau von Kapazitäten von örtlichen Partnern bei der Planung und Umsetzung lokaler, auf dem ermittelten Bedarf basierender Entwicklungsstrategien beitragen, und nach entsprechenden Finanzierungsmöglichkeiten suchen. Diese Unterstützung kann auch die Schulung von Teilnehmern sowie die Beiziehung externer Berater umfassen.