Navigation path

Projekte

Mehr Frauen in Handwerk und Technik

28/08/2013

Mädchen bei einem Handwerkskurs
© www.handwerkerinnenhaus.org

Nach wie vor sind Frauen in Berufen und Ausbildungen, die mit Handwerk und Technologie zusammenhängen, unterrepräsentiert. Berufsberatung und -orientierung kann ihnen helfen, ihr Talent bestmöglich zu nutzen und die traditionelle Rollenverteilung der Geschlechter zu überwinden.

Im deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen wurde eine Initiative lanciert, um MultiplikatorInnen im Bereich Berufsorientierung für Mädchen und junge Frauen stärker für Gleichstellungsfragen zu sensibilisieren.

Im Rahmen des „Holly Wood“-Projekts – ermöglicht dank der finanziellen Unterstützung des Europäischen Sozialfonds (ESF) – werden Seminare für BerufsberaterInnen und MultiplikatorInnen durchgeführt. Ziel ist, diese zu sensibilisieren und ihre „Geschlechterkompetenz“ zu verbessern.

Dabei geht es beispielsweise um die Klärung der Frage, wie die Geschlechterdimension den Lernprozess beeinflusst. Ebenfalls untersucht wird, wie Handwerk und Technologie für Mädchen und junge Frauen attraktiver gemacht werden können.

Darüber hinaus umfassen die Aktivitäten Handwerkskurse für Mädchen und junge Frauen.

„Wir möchten Schluss machen mit den Geschlechterstereotypen“, ist das Credo des Handwerkerinnenhaus Köln, das das Projekt durchführt.

Dank des Projekts erhielten 460 Mädchen und junge Frauen sowie 266 BerufsberaterInnen und MultiplikatorInnen Beratung oder praktische Schulung. Aufgrund des Erfolgs wurde 2013 ein weiteres Projekt gestartet.

 

Projektname: Verbreitung von Genderkompetenz in der Berufsorientierung: Holly Wood – mehr Mädchen und junge Frauen ins Handwerk
Tätigkeitsbereich: Wege in die Beschäftigung
Projektdauer: August 2011 – Dezember 2012
ESF-Beitrag: 163 600 €
Gesamtbudget: 207 344 €
Teilnehmer: 460 Mädchen und junge Frauen / 266 Berater
Land: Deutschland
Organisation: Handwerkerinnenhaus Köln e. V.
Kontaktdaten: Brigitte Haas
gender@handwerkerinnenhaus.org
http://www.handwerkerinnenhaus.org
+49 (0)221 7390555