chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE

E-Plattform für Erwachsenenbildung in Europa

 
 

| Machen Sie mit Join us on Facebook Follow us on Twitter Join us on LinkedIn

Startseite

Aktuell

Zum 1. August tritt in Deutschland die Novelle des Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetztes (AFBG) in Kraft. Personen, über das AFBG eine Förderung für berufliche Fortbildungen erhalten, können sich über Neuerungen wir höhere Bedarfssätze und Freibeträge freuen. Für AFBG-geförderte Aufstiegsfortbildungen, die ab dem 1. August beginnen, werden weiterhin strukturelle Verbesserungen eingeführt. Diese sollen den bürokratischen Aufwand verringern und die Familienfreundlichkeit steigern.

Mitarbeiter mit dem erforderlichen Fachwissen über ihre Arbeit verwenden ihre Urteilsfähigkeit und ihre Kenntnisse für den Einsatz und die Erweiterung ihres Fachwissens. Dennoch wird den Ergebnissen von in Großbritannien durchgeführten Qualifikationserhebungen zufolge der kreative Einsatz von Sachverstand, Urteilsfähigkeit und Qualifikationen bei der Arbeit häufig von Managementstrategien eingeengt, die auf eng gefasste Versionen fachlicher Kompetenz und Konformität zurückgreifen. Die Mitarbeitereinbindung bei innovativen Ausbildungsansätzen wird durch Arbeitsplatzanreize für Mitarbeiter zum Erlernen neuer Tätigkeiten auf neue Weise und durch gute Arbeitsbeziehungen erweitert, bei denen die Personen berücksichtigt werden, deren Interessen gedient wird.
26 Juli 2016
by Barbara HILLER
(de)
Die Europäische Kommission hat ein neues Programm zur Qualifikationsförderung bei Erwachsenen herausgegeben; mit diesem Programm sollen in Europa lebende Menschen die Qualifikationen bekommen, die sie zur Bewältigung künftiger Herausforderungen benötigen. Die Aufgaben bestehen darin, die in Europa lebenden Menschen auf Arbeitsplatzansprüche vorzubereiten, wobei man sich vor allem auf Grundkenntnisse in Lesen/Schreiben und Rechnen konzentriert. Die Europäische Kommission stützt sich dabei sowohl auf die nachgewiesenen Qualifikationen bei europäischen Erwachsenen als auch auf deren Bildungsniveau, die sich beide auf einer besorgniserregenden Stufe befinden.

Seiten