• Druckfassung

Spare in der Zeit, so hast du in der Not

10/12/2012

  • Abfall,
  • Recycling,
  • Technologie
  • Portugal

Ein portugiesisches Unternehmen wurde für seine Abfallmanagementsoftware ausgezeichnet. Ein Beispiel dafür, wie moderne Technologie Dienstleistung effizienter machen kann.

Compta Emerging Business, ein Unternehmen aus dem historischen Évora im südlichen Innenland Portugals, hat im September für seine EZWaste Software den portugiesischen Green Projects Award für die beste technische Lösung aus dem Bereich Umwelt und nachhaltige Entwicklung gewonnen. EZWaste ist eines von mehreren Softwarepaketen (z.B Wastedge und WRATE), das mehr Umweltfreundlichkeit durch eine Optimierung der Müllentsorgung verspricht.

Mit EZWaste in Kombination mit RFID (Radiofrequenzidentifikation) und GPS können Gemeinden und Müllentsorgungsunternehmen die besten Wege für die Müllabfuhr ermitteln, die Mülltrennung systematischer organisieren, Ladungen bis zum Recycling oder der Deponie nach verfolgen und mehr Kontrolle über die Entsorgung behalten. Müll kann besser identifiziert und sortiert werden, so dass beispielsweise Widerverwertbares nicht unnötig auf der Deponie endet.

Manuel Leitão von Compta erklärt, dass die Nutzung solcher Technologien nicht nur gut für die Umwelt sei sondern auch Gemeinden mit knappen Kassen beim Sparen hilft. Als erstes werden positive Effekte für die Umwelt durch die „Optimierung von Fahrtwegen erzielt. Fehler bei der Routenplanung und die Definition von speziell angepassten Routen bedeutet weniger Lastwagen und kürzere Strecken“ und daher ein geringerer Rohstoffverbrauch durch die Müllfahrzeuge.

Zusätzlich ermögliche die Technologie die Einführung von verbrauchsabhängigen Tarifen, so Leitão. Die Technologie kann Daten ermitteln, die für einen derartigen Tarif notwendig sind. Außerdem könnte es ein Anreiz für einzelne Haushalte und Unternehmen sein, ihren Müll besser zu trennen, wenn sie wissen, dass der Abfall gemonitort wird. EZWaste und ähnliche Programme könnten so für mehr Rohstoffeffizienz sorgen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass illegal entsorgter Müll leichter aufzufinden ist, und er schneller beseitigt werden kann. Müll aus Recyclingcontainern kann besser entsorgt werden, denn ein Sensor gibt dem System ein Zeichen, wenn der Container voll ist. Zusätzlich beinhaltet EZWaste Module, die zum Beispiel für Reinigungsdienstleistungen wichtig sind. Das System kann Daten zum Wasserverbrauch liefern und so Stellen identifizieren, an denen Wasser gespart werden kann.

Der finanzielle Nutzen hängt laut Leitão „vom Wissensstand und den anderen Instrumenten ab, die die Gemeinde nutzt“. Für sehr schlecht organisierte Entsorger kann die Anschaffung der Software äußerst rentabel sein. Die Einsparungen für die Gemeinden könnten laut Berechnungen des Unternehmens bei mehreren Hunderttausend Euro pro Jahr liegen, insbesondere aufgrund der Anpassung der Fahrtwege und der punktgenauen Leerung von Straßencontainern. Eine lokale Administration hat eine Kapitalrentabilität von 600% errechnet. Dabei eingeschlossen sind Treibstoffeinsparungen, verbesserte Planung der Unterhaltung und eine Reduzierung der Arbeitszeiten, so Leitão

Weitere Informationen

  • http://www.ceb-solutions.com/ezwaste/ English