• Druckfassung

Interviews mit Experten

  • Die Regionen Europas setzen auf Spitzenleistungen bei Ökologie und Innovation

    07/04/15

    Building on eco-innovative excellence in the regions of Europe
    The Das ReNEW-Projekt (Resource Innovation Network for European Waste - Netzwerk für innovative Ressourcen in der europäischen Abfallwirtschaft) ist ein Zusammenschluss verschiedener Universitäten und Forschungsinstitute, Wirtschaftsförderungsagenturen und Regierungsorganisationen, mit dem erforscht werden soll, wie die Kontakte zwischen Forschung, Wirtschaft und Verwaltung verbessert werden können, um Innovationen voranzutreiben.

    Weiter lesen

  • Förderung von Innovation zur Unterstützung der emissionsarmen Entwicklung

    24/03/15

    Facilitating innovation to underpin low-carbon transformation
    Die Global Commission on the Economy and Climate ist eine internationale Initiative unter Vorsitz des ehemaligen mexikanischen Präsidenten Felipe Calderón und unterstützt von den Regierungen von Kolumbien, Äthiopien, Indonesien, Norwegen, Südkorea, Schweden und dem Vereinigten Königreich. Sie wurde ins Leben gerufen, um Fragen zu den wirtschaftlichen Auswirkungen von Klimaschutz-Maßnahmen auf den Grund zu gehen. Die Kommission besteht aus früheren Premierministern und Ministern, CEOs, Bankiers, Akademikern und Bürgermeistern.

    Weiter lesen

  • Widerstand beim Übergang zur Nachhaltigkeit überwinden

    24/02/15

    Overcoming resistance in the transition to sustainability
    Frank Geels ist Professor für Systeminnovation und Nachhaltigkeit am Institut für nachhaltigen Konsum der Universität Manchester. Außerdem ist er Vorsitzender des Sustainability Transitions Research Network (www.transitionsnetwork.org English). Seine Arbeit konzentriert sich auf "soziotechnische Übergänge", und hier besonders die erforderlichen Bedingungen für einen echten gesellschaftlichen Umstieg auf nachhaltige Produktion und nachhaltigen Konsum innerhalb der Grenzen unseres Planeten. Er weist darauf hin, dass Öko-Innovation Teil eines solchen Übergangs ist, der Übergang aber nicht nur eine Frage der Technologie sein wird.

    Weiter lesen

  • Vorantreiben von verantwortungsvoller Forschung und Innovation soll gesellschaftliche Einbindung ausweiten

    27/11/14

    The circular economy is making good progress in the regions of France
    Öko-Innovation könnte durch einen Aufruf zu „verantwortungsvoller Forschung und Innovation“ (Responsible Research and Innovation, RRI) in Europa vorangetrieben werden. RRI wird definiert als „gesellschaftliche Akteure, die während des gesamten Forschungs- und Innovationsprozesses zusammenarbeiten, um den Prozess und seine Ergebnisse besser an den Werten, Bedürfnissen und Erwartungen der europäischen Gesellschaft auszurichten”1.

    Weiter lesen

  • Studie untersucht Hindernisse bei der Finanzierung von Geschäftsmodellen der Kreislaufwirtschaft

    17/11/14

    Innovative funding: climate bonds and decarbonisation
    Unternehmen mit Geschäftsmodellen im Bereich der Kreislaufwirtschaft müssen kämpfen, um an die benötigten Investitionsmittel English zu kommen. Gründe sind mangelnde Informationen über finanzielle Risiken und auch die allgemeine Unkenntnis des Konzepts der Kreislaufwirtschaft seitens der Investoren. Dies geht aus Forschungsergebnissen hervor, die in Kürze von der Ellen-MacArthur-Stiftung veröffentlicht werden.

    Weiter lesen

  • Biobasierte Wertschöpfungsketten verstehen: das Beispiel Grünes Gas

    04/11/14

    Understanding bio-based value chains: the case of green gas
    GroenGas-GrünesGas ist ein bedeutendes Interreg IVA-Projekt in Deutschland und den Niederlanden, das von der EU gefördert wird und den gesamten Zyklus von der Produktion bis zur Verwendung von Grünem Gas (Green Gas) umfasst. Das Projekt hat 18 Teilprojekte. In einem davon, ‘Integrated Assessment and Management of Green Gas Supply Chains’ (Integrierte Bewertung und Management von Green Gas-Wertschöpfungsketten) wird untersucht, wie Wertschöpfungsketten für Green Gas optimiert werden können. Michiel van Galen arbeitet am LEI Wageningen UR, dem sozioökonomischen Forschungsinstitut am UR (Universitäts- und Forschungszentrum) Wageningen in den Niederlanden. Er erklärt, welche Lektionen man in dem Projekt gelernt hat und wie diese auf andere biobasierte Wertschöpfungsketten angewendet werden können, in denen der Einsatz von nicht erneuerbaren Energieträgern, wie etwa fossile Brennstoffe, durch erneuerbare biobasierte Ausgang

    Weiter lesen

  • Erkenntnisse über Öko-Innovation: Portugal und ECOPOL  

    07/10/14

    Lessons on eco-innovation: Portugal and ECOPOL  
    ECOPOL English war ein EU-gefördertes Projekt, mit dem vielversprechende Richtlinien für Öko-Innovation identifiziert werden sollten, die das Potenzial für einen Transfer zwischen den Ländern haben. Im Fokus des Projekts standen besonders das umweltfreundliche Beschaffungswesen, Internationalisierungsstrategien für öko-innovative KMU und Ressourceneffizienz. Die Ergebnisse des Projekts wurden im Oktober 2013 auf einer Abschlusskonferenz vorgestellt. Eine der wichtigsten Erkenntnisse war, dass der Transfer von Öko-Innovation „unmöglich“ ist - erforderlich s

    Weiter lesen

  • Interview: Gerhard Hrebicek, iconVienna  

    23/09/14

    Interview with Gerhard Hrebicek of iconVienna
    iconVienna ist ein jährlich stattfindendes Geschäfts- und Investitionsforum mit dem Ziel, Geschäftsverbindungen anzuregen und Investitionsmöglichkeiten zwischen Ost- und Westeuropa auszuloten. Der Gipfel fand zum ersten Mal im Jahr 2005 statt und wird vom European Brand Institute organisiert. Die unabhängige Organisation mit Sitz in Wien spezialisiert sich auf Themen im Zusammenhang mit dem geistigen Eigentum. IconVienna 2014 fand im April 2014 statt; Schwerpunktthema waren Innovationen für intelligente Städte - einschließlich Nachhaltigkeit in Städten durch Öko-Innovation. Gerhard Hrebicek ist Gründer und Organisator der Veranstaltung. Er sprach über die Bedeutung des Forums und über seine Ansichten zum Thema Öko-Innovation in intelligenten Städten.

    Weiter lesen

  • Wiederverwendung ist der Schlüssel zur Kreislaufwirtschaft

    10/09/14

    Reuse is the key to the circular economy  
    Professor Walter Stahel setzt sich seit vielen Jahren für die Umsetzung von Ideen der Kreislaufwirtschaft ein, die als Grundlage für eine nachhaltigere Gesellschaft dienen sollen. Sein Forschungsbericht von 1976 für die Europäische Kommission trug den Titel „Das Potenzial, Energie durch Arbeit zu ersetzen“. Der Bericht stellte heraus, dass der Energieverbrauch bei der Produktion größtenteils durch die Förderung und Verarbeitung von Ressourcen entsteht und weniger durch die eigentlichen Herstellungsprozesse.

    Weiter lesen

  • Interview mit Gunter Pauli: Innovationen der nächsten Generation und die Blue Economy  

    07/05/14

    Interview with Gunter Pauli: next generation innovation and the Blue Economy  
    Alles wie gewohnt? Nicht, wenn es nach Gunter Pauli geht, dem Verfechter der Blue Economy, ehemaligen CEO von Ecover, Kinderbuchautor, sechsfachen Vater und „Weltbürger“. In einem Interview beim jüngsten EcoAP-Forum auf der Hannover-Messe sprach er über seine Vision für eine bessere Welt durch bessere Geschäftspraktiken.

    Weiter lesen

  • Öko-Innovation, EMAS und ETV: der umwelttechnologische Werkzeugkasten der EU

    03/04/14

    Eco-innovation, EMAS and ETV: the EU's environmental technology toolbox
    Im Vorfeld des 16. Europäischen Forums für Öko-Innovation und des 2. ETV Stakeholder Forums (ETV = Environmental Technology Verification - Erprobungssystem für Umwelttechnologien) bespricht Pavel Misiga, Leiter des Referats Öko-Innovation und Kreislaufwirtschaft der Generaldirektion Umwelt der Europäischen Kommission, drei politische Initiativen der EU, die Unternehmen bei ihrem Streben nach mehr Nachhaltigkeit unterstützen könnten.

    Weiter lesen

  • Industrielle Symbiose: Die Kreislaufwirtschaft wird Wirklichkeit  

    27/01/14

    Industrial symbiosis: realising the circular economy  
    Bei der industriellen Symbiose nutzt ein Unternehmen oder eine Branche Nebenprodukte - einschließlich Energie, Wasser, Logistik und Material - eines/einer anderen. Einfache Beispiele sind die Nutzung von Lebensmittelabfällen aus der Gastronomie zur Fütterung von Vieh oder der Einsatz ungiftiger Industrieabfälle zur Energieproduktion durch Verbrennung. In Industrieländern mit vielen industriellen Aktivitäten entstehen jedoch viele verschiedene Nebenprodukte und der Umfang der potenziellen Einsatzgebiete kann ebenso vielfältig sein.

    Weiter lesen

  • Interview: Die Vorteile von Verhaltensänderungen

    16/09/13

    Interview: the benefits of behavioural change
    Jerome Simpson, ein Experte für umweltfreundlichen Verkehr am Regional Environment Centre im ungarischen Budapest und Koordinator von CIVITAS VANGUARD, das zur Initiative CIVITAS gehört, spricht über das Konzept der Verhaltensänderung als Mittel zum Erzielen einer positiven Wirkung für die Umwelt, insbesondere im Hinblick auf die Mobilität in Städten.

    Weiter lesen

  • Erreichen eines langfristigen Gleichgewichts: Interview mit Herman Daly, Pionier der ökologischen Wirtschaft

    02/09/13

    Achieving a steady state: an interview with ecological economics pioneer Herman Daly
    Europas Wirtschaft steckt mitten in einer Wachstumskrise. Ökonomen arbeiten hart an Vorschlägen für Politiker, die diese wiederum in Maßnahmen zur Wiederherstellung des Wachstums umwandeln sollen. Gleichzeitig sollen diese Maßnahmen mehr Arbeitsplätze und mehr Wohlstand versprechen. Wachstum basiert jedoch in großen Teilen der Welt auf der Ausbeutung von Ressourcen. Dies ist keine nachhaltige Praxis in einer Welt mit einer sich vermehrenden Bevölkerung und begrenzten Ressourcen. Öko-Innovation ist eine Antwort auf dieses Problem – Öko-Innovation wird definiert als „jede Form der Innovation, die wesentliche und nachweisbare Fortschritte zur Erreichung des Ziels der nachhaltigen Entwicklung anstrebt. Erreicht werden kann dies entweder, indem sie Umweltbelastungen verringert oder eine effizientere und verantwortungsvollere Nutzung natürlicher Ressourcen, einschließlich der Energie, bewirkt.”

    Weiter lesen

  • Öko-Innovation im Europäischen Semester  

    17/06/13

    Eco-innovation in the European Semester
    Das Europäische Semester wurde 2010 ins Leben gerufen, um die Wirtschaftspolitik in den Ländern der Europäischen Union besser zu koordinieren. Es war eine der Antworten der EU auf die Finanz- und Wirtschaftskrise, die zu einer schrumpfenden Wirtschaft und steigender Arbeitslosigkeit in vielen EU-Ländern geführt hat. Das Europäische Semester basiert auf der Idee, dass die EU-Länder hoch integriert sind. Daher kann eine erweiterte politische Koordination helfen, Diskrepanzen vorzubeugen und die wirtschaftliche Entwicklung in der EU allgemein zu fördern.

    Weiter lesen

  • Öko-Innovation als Lösung für den Mittelmeerraum

    14/05/13

    Eco-innovation as a solution for the Mediterranean countries  
    Wenn es um Wirtschafts- und Innovationspolitik geht, gelten die Mittelmeerländer innerhalb der Europäischen Union in der Regel gegenüber Nordeuropa als rückständiger. Das MEDOSSIC Projekt (Mediterranean organisation structure and strengthening of innovation capacities for sustainable development) hat die Öko-Innovations-Infrastruktur der Mittelmeerländer untersucht, um Verbesserungsmöglichkeiten zu identifizieren.

    Weiter lesen

  • Innovative Abwasseraufbereitung verspricht Energierückgewinnung

    02/04/13

    Innovative wastewater treatment promises energy recovery  
    Das BioFatRecovery-Projekt adressiert ein klebriges Problem: die Aufbereitung von Wasser mit Fettrückständen zum Beispiel aus Milch- und Fleischproduktion. Dem Projektpartner Ambisys gelingt es mit dem Inverted Anaerobic Sludge Blanket (IASB) Reaktor die Fettbestände aus dem Abwasser zu filtern und es dabei in nützliche Energie in Form von Biogas zu verwandeln. Dieser Klärprozess eignet sich besonders für kleine Kläranlagen und ist ein gutes Bespiel für ein auf kleine und mittelständische Unternehmen zugeschnittenes Projekt. Im Rahmen des  Projektes BioFatRecovery wurde ein IASB-Reaktor bei einer Fischverarbeitungsfabrik in Póvoa de Varzim im Norden Portugals installiert und getestet.

    Weiter lesen

  • ENWORKS: Effektive Beratung für mehr Öko-effizienz  

    19/02/13

    ENWORKS: effective eco-efficiency advice
    ENWORKS, ein Öko-effizienzberatungsunternehmen für kleine und mittelständische Betriebe aus Manchester in England, wurde mit dem RegioStar Award 2013 der Europäischen Kommission ausgezeichnet. Die Jury begründete die Entscheidung damit, dass ENWORKS „beispielhaft für effektive Kooperation und Informationsaustausch zwischen privatem und öffentlichem Sektor stehe und wegweisend mittelständische Unternehmen in eine kohlenstoffarme Wirtschaft führt". 

    Weiter lesen

  • Förderung von Öko-Innovation in Portugal

    15/01/13

    Promotion of eco-innovation in Portugal  
    Die portugiesische Regierung veröffentlichte zeitgleich zum 13. Europäischen Forum für Öko-Innovation vom 26.-27. November 2012 in Lissabon den ersten Katalog portugiesischer Kompetenz im Bereich der Öko-Innovation. Luis Florindino, Berater des AICEP-Vorstandes, erklärte den Hintergrund zum Katalog und Paulo Lemos, Vorstandsmitglied von APA und Mitglied der hochrangigen Arbeitsgruppe zum Aktionsplan für Öko-Innovation, erklärte den größeren Zusammenhang von Öko-Innovation in Portugal.

    Weiter lesen

  • Holländische Abgeordnete der hochrangigen EcoAP-Arbeitsgruppe erklären ihre Version ganzheitlichen Systemdenkens.

    15/10/12

    Dutch delegates to the EcoAP HLWG share their vision on systems thinking
    Robbert Droop und Just von Lidth de Jeude, holländische Delegierte innerhalb der hochrangigen Arbeitsgruppe des Aktionsplans für Umweltinnovation erklären ihre Vision von Öko-Innovation und Systemdenken. Robbert Droop arbeitet in der Nachhaltigkeitsabteilung des niederländischen Ministeriums für Infrastruktur und Umwelt, Just van Lidth de Jeude für die Abteilung Klima, Luft und Lärm.

    Weiter lesen

  • Desso: Teppichherstellung nach dem Cradle to Cradle® Prinzip

    01/10/12

    Desso uses Cradle to Cradle® principle in carpet manufacturing
    Rudi Daelmans ist seit 2007 Leiter der Abteilung Nachhaltigkeit bei der holländischen Firma DESSO. DESSO stellt Teppiche für Geschäftskunden im Bereich der Gastronomie, der Marine und für den Flugverkehr her. 2008 verschrieb sich Desso dem Cradle to Cradle® Prinzip, auf deutsch von der Wiege zur Wiege. Ein Design Konzept, welches vom Chemiker Prof. Dr. Michael Braungart erstmals formuliert wurde. Demnach werden Produkte nur aus Stoffen hergestellt werden, die sich leicht wieder zerlegen lassen und in anderen Produkten wiederverwertet werden können.

    Weiter lesen

  • Der Aktionsplan für Öko-Innovationen bietet Unternehmen neue Geschäftsmöglichkeiten

    23/01/12

    Eco-innovation Action Plan offers new opportunities for business
    Mit ihrem Aktionsplan für Öko-Innovationen verfolgt die Europäische Kommission die Absicht, dass man sich in der EU nicht nur mit umweltfreundlichen Technologien, sondern mit sämtlichen Aspekten der Öko-Innovation befasst.

    Weiter lesen

  • Umweltfreundliche Technologien aus Europa für den indischen Markt

    14/12/11

    Getting European clean-tech into India
    Micol Martinelli, Chefberater bei Eurochambres, erläutert, wie das Europäische Geschäfts- und Technologiezentrum KMU beim Transfer ihrer Innovationen nach Indien unterstützt.

    Weiter lesen

  • Umweltpolitik und Öko-Innovation: Polens Pläne für die EU

    24/11/11

    Poland planning for EU environment and eco-innovation
    Im Rahmen seiner EU-Ratspräsidentschaft in der zweiten Jahreshälfte 2011 betrachtet Polen Öko-Innovation als entscheidend für viele der Umweltziele, die das Land ganz oben auf die europäische Tagesordnung gesetzt hat.

    Weiter lesen

  • Auf dem Weg zur biobasierten Wirtschaft

    03/10/11

    Next stop, the bio-based economy
    Lars Hansen, Europachef des Enzymherstellers Novozymes, nimmt Stellung zu seiner Vision einer biobasierten Zukunft, mit Produkten von Waschmitteln bis hin zu Biokraftstoffen der zweiten Generation, die die Natur zu ihrem Schutz nachahmen.

    Weiter lesen

  • Das Potenzial regionaler Öko-Innovationen freisetzen

    05/09/11

    Unlocking the potential of eco-innovation in the regions
    Richard Tuffs ist Direktor des Forschungs- und Innovationsnetzwerks der europäischen Regionen ERRIN, das regionale Akteure miteinander vernetzt und sie bei Öko-Innovationen unterstützt.

    Weiter lesen

  • Political guidelines essential for eco-innovation development

    28/07/11

    Politicians must establish clear operating rules and ensure economic technology transfer for the benefits of eco-innovation to be shared worldwide according to Jean-Claude Steffens of SUEZ.

    Weiter lesen

  • NOVAMONT - Christophe Doukhi-de Boissoudy - a world leader in bioplastics from biodegradable, renewable and compostable sources

    28/07/11

    Christophe Doukhi-de Boissoudy, General Manager of Novamont France, answers our questions about his company, a European leader in the field of bio plastic. The Head of Novamont, Catia Bastioli, was recently named the 2007 European Inventor of the Year.

    Weiter lesen

  • Mr Jack Huttner, from Genencor International (Danisco) and Chair of Europabio. - Industrial Biotechnologies, a Catalyser for Eco-innovation in Europe

    28/07/11

    Mr Jack Huttner, from Genencor International (Danisco) and Chair of Europabio (European Association for Bioindustries), emphases the great potential expected of White biotechnologies, to create a “knowledge based sustainable bioeconomy”.

    Weiter lesen

  • Novamex - French leader of eco-friendly cleaning products for home and personal care

    28/07/11

    Michel Leuthy, Executive Director of Novamex, tells us about the key to success of this company of eco-labelled products.

    Weiter lesen English (en)

  • Call for integrated approach to road transport research

    28/07/11

    EU Science and Research Commissioner Janez Potočnik has called for greater co-operation in road transport research and a more integrated approach to developing a cleaner, safer and smarter road transport system.

    Weiter lesen English (en)

  • Nachhaltiges Wirtschaften erfordert Wandel des Lebensstils

    12/07/11

    Moving to a sustainable economy requires lifestyle change
    Tim Jackson, Professor für nachhaltige Entwicklung an der Universität Surrey, ist überzeugt davon, dass zur Rettung unseres Planeten politische Entscheidungsträger bei der Änderung des Lebensstils und dem Wertewandel eine Vorreiterrolle spielen müssen.

    Weiter lesen

  • Europa „braucht grüne Normen und Standards“

    24/06/11

    Europe ‘must provide green norms and standards’
    Der französische Geschäftsmann, Selfmade-Unternehmer und Unternehmensberater Hugues-Arnaud Mayer weist mit einem „Blick von unten“ auf die Herausforderungen und Chancen für Öko-Innovationen hin.

    Weiter lesen

  • Einführung von Biokunststoffen in Europa

    19/03/11

    Rolling out bioplastics in Europe
    European Bioplastics wurde gegründet, um den Einsatz von Biokunststoffen als ökoinnovative und ressourceneffiziente Materialien voranzutreiben, so der Geschäftsführer des Branchenverbands, Hasso von Pogrell.

    Weiter lesen

  • Öko-Innovationen – der Schlüssel, um die Ziele für das Jahr 2020 zu erreichen

    24/01/11

    Eco-innovation key to meeting 2020 targets
    Nach den Worten von Roland Moreau, Leiter der Generaldirektion Umwelt in Belgien, müssen mehr Mittel für ökoinnovative Forschung bereitgestellt werden, damit durch umweltfreundliche Technologien die für 2020 gesteckten Ziele erreicht werden können.

    Weiter lesen

  • Ressourceneffizienz fördert Öko-Innovationen

    12/12/10

    Resource efficiency drives eco-innovation
    Marc Grynberg, Geschäftsführer (CEO) des Werkstofftechnologieunternehmens Umicore spricht darüber, wie Richtlinien im Bereich Ressourceneffizienz sein internationales Geschäft antreiben.

    Weiter lesen

  • Präzisierung von Öko-Innovation

    21/11/10

    Pinning down eco-innovation
    Michal Miedzinski von der Technopolis Group leitet eine Initiative zur Analyse von Trends und Chancen im Bereich Öko-Innovation, um die Wettbewerbsfähigkeit und die Umweltleistung der EU zu verbessern.

    Weiter lesen

  • Risikokapitalanleger sieht Gewinnmöglichkeiten im Umweltbereich

    27/10/10

    Venture capital investor sees profit in the environment
    Der europäische Environmental Technologies Fund (ETF) ist nach den Worten seines geschäftsführenden Gesellschafters Henrik Olsén ein Risikokapitalanleger, der in bedeutende Wachstumsunternehmen investiert, die einen großen Umweltbeitrag leisten.

    Weiter lesen

  • ECO WORLD STYRIA: Der weltweit führende Cluster im Bereich Umwelttechnik

    03/10/10

    ECO WORLD STYRIA: the world’s leading cleantech cluster
    Bernhard Puttinger, Geschäftsführer der ECO WORLD STYRIA, erläutert die Ansichten des Unternehmens, das von der internationalen Cleantech Group im Jahr 2010 als weltweit führender Cluster im Bereich Umwelttechnik ausgezeichnet wurde.

    Weiter lesen

  • Grüne Qualifikationen wichtig für Zukunft der EU

    20/09/10

    Green skills vital to EU future
    Peter Szovics vom Europäischen Zentrum für die Förderung der Berufsbildung (Cedefop) meint, dass viele der für die Öko-Innovation benötigten Qualifikationen wohl durch Verbesserung vorhandener Kompetenzen entwickelt werden dürften, aber dass grüne Qualifikationen in allen Berufen wichtig werden.

    Weiter lesen

  • Stadt der Sonne: Licht für nachhaltige Städte

    31/05/10

    City of the Sun: illuminating sustainable cities
    Architekt Ashok Bhalotra entwickelte ein Konzept für eine vollkommen nachhaltige Stadt. Dank seiner Beharrlichkeit konnte dieses Konzept in Form des Wohnviertels „Stadt der Sonne“ im niederländischen Heerhugowaard realisiert werden.

    Weiter lesen

  • Eine ‚offene‘ Lösung für die nachhaltige Wasseraufbereitung

    14/02/10

    Interviews
    Der niederländische Experte Dr. Gatze Lettinga hat ein Verfahren zur Abwasserreinigung entwickelt, das weniger Wasser verbraucht und zudem Biogas produziert. Das frei verfügbare Verfahren ist weltweit auf breites Interesse gestoßen.

    Weiter lesen

  • Internationaler Brauereikonzern setzt sich vehement für eine nachhaltige Entwicklung ein

    27/01/10

    Global brewer strongly committed to sustainable development
    SABMiller ist eine der größten Brauereien weltweit und betreibt Geschäfte auf sechs Kontinenten in insgesamt 75 Ländern. Der Konzern setzt sich verstärkt für eine nachhaltige Entwicklung ein, wie Andy Wales erläutert.

    Weiter lesen

  • Schweden verpflichtet sich zur Förderung von Öko-Innovation

    26/10/09

    Sweden committed to strengthening eco-innovation
    Laut Elisabet Falemo, Staatssekretärin im Umweltministerium, und Ola Alterå, Staatssekretär im Ministerium für Unternehmen, Energie und Kommunikation, verpflichtet sich die schwedische Regierung zur Förderung von Öko-Innovation.

    Weiter lesen

  • Für einen praxisnahen Transfer von Technologie

    03/10/09

    Taking a practical approach to technology transfer
    Steven Hunt, Leiter der internationalen Projekte für Practical Action Consulting und das PISCES-Konsortium, ist davon überzeugt, dass Technologien an die individuellen Bedürfnisse von Entwicklungsländern angepasst werden müssen.

    Weiter lesen

  • Innovative Lösungen für hohe Emissionen des IKT-Sektors

    09/06/09

    Innovative solutions to high emissions from the ICT sector
    Die durch Informations- und Kommunikationstechnologie verursachten Emissionen werden voraussichtlich weiterhin zunehmen. Laut Marc Benowitz, Direktor der Abteilung „Eco-Environmental Engineering“ bei Alcatel-Lucent, könnte IKT jedoch die Lösung für und nicht die Ursache von hohen Emissionen sein.

    Weiter lesen

  • Öko-Innovation, Europa in den Regionen

    06/05/09

    Eco-innovation, Europe in the regions
    Hélène Blanchard ist als Vizepräsidentin der Region Rhône-Alpes zuständig für Fragen der Umwelt und Gefahrenprävention. Zu ihren Tätigkeitsschwerpunkten gehört die Entwicklung von Öko-Technologien in den acht Departments ihrer Region. Auf europäischer Ebene ist sie am Projekt ECREIN (European Clusters and Regions for Eco-Innovation and Eco-Investments Network) beteiligt.

    Weiter lesen

  • Solide Grundlage für Materialien auf biologischer Basis in Europa

    06/01/09

    Strong foundation for bio-based materials in Europe
    Der Umsatz von Produkten auf biologischer Basis ist in den vergangenen fünf Jahren rapide gewachsen. Europa verfügt über eine ausgezeichnete Forschungsbasis, die größte Chemieindustrie-Infrastruktur der Welt und eine solide Entwicklung biologischer Spezialgebiete

    Weiter lesen

  • Damit gute Forschung marktfähig wird

    04/11/08

    Ensuring good research gets to market
    Einen guten Business Case zu erstellen ist der Schlüssel für die Umsetzung erfolgreicher Forschungsergebnisse in marktfähige Produkte und Dienstleistungen – so eine neue und ungewöhnliche europäische Expertengruppe zu Öko-Innovation: Greenovate! Europe.

    Weiter lesen

  • Zusammenarbeiten, um eine nachhaltige Industrie zu fördern

    30/10/08

    Working together to boost industrial sustainability
    Eine Initiative des Vereinigten Königreichs ermutigt Unternehmen über traditionelle Länder- und Branchengrenzen hinauszuschauen, um eine umweltfreundliche nachhaltige Wirtschaft zu schaffen. Ein Beispiel für ganz Europa.

    Weiter lesen

  • AXT inc. - Germanium-Solarzellen für eine grünere Zukunft

    21/08/08

    AXT inc. - Germanium solar cells fuel greener future
    Mit Germanium lassen sich höhere Leistungen für photovoltaische Solarzellen erzielen als mit Silizium, so Dr. Yin von dem US-amerikanischen Spezialanbieter für Halbleiter-Trägermaterial AXT.

    Weiter lesen

  • PIUS: Supporting SMEs into Cleaner Productions. Part II

    09/08/08

    Bernd Jücher, Managing Director of a German electroplating company (C+C Cours GmbH) illustrates the PIUS initiative through a practical example – a successful case of environmental process improvement coupled with cost benefits.

    Weiter lesen English (en)

  • 01/08/08

    Weiter lesen

  • Noki - Kirsi Sormunen, Vice President & Head of Environmental activities. The world s leading mobile phone supplier with environmental objectives

    01/08/08

    Kirsi Sormunen, Vice President & Head of Environmental activities, describes Nokia's sustainable development objectives and achievements. In June 2007, Nokia regained the top ranking in the Greenpeace Electronics Guide. This ranking takes into account both the chemical content of products and the producer’s policy and practices.

    Weiter lesen English (en) English (en) español (es) français (fr) italiano (it)

  • Vestas - Mr. Aidan Cronin. Wind a Template for Eco-innovation in Europe?

    01/08/08

    International Policy Advisor at VESTAS Wind System, gives his views on Wind Power business and on the trends and key drivers in eco-innovation.

    Weiter lesen

  • The Sun Factory: "building the sustainable solar future"

    01/08/08

    Mr Klaas Jetze Hoekstra, CEO and managing director of a small fast growing Dutch company, explains how solar energy can be competitive and contribute to more sustainable initiatives, such as a water purification unit for southern countries.

    Weiter lesen English (en)

  • PIUS: Supporting SMEs into Cleaner Productions. Part I

    01/08/08

    Dr. Peter Jahns, Managing Director of the EFA (Efficiency Agency of the German State North Rhine-Westphalia), presents the PIUS initiative, a successful programme stimulating Small and Medium Enterprises to progress in the field of cleaner production processes.

    Weiter lesen English (en)

  • A successful Financing Scheme for Eco Innovation: the example of Finland

    01/08/08

    Jukka Noponen is the Executive Director of the Environmental programme for Sitra, the Finnish Innovation Fund. He explains what makes Finland's financing scheme so successful.

    Weiter lesen English (en)

  • London Recycling Limited - Specialist recycling and waste management provider for businesses in London

    01/08/08

    Karen Thake, Marketing Manager of London Recycling Ltd, describes the motivation behind a successful and innovative waste management company.

    Weiter lesen English (en)

  • TRADEMARK Color&Cloth - Plant Dyes for the Austrian Textile Industry

    01/08/08

    From an idea to a trade product ready for marketing - plant dyes for the textile industry. A project supported by the Austrian "Factory of Tomorrow" programme.

    Weiter lesen English (en)

  • Nokia - The world s leading mobile phone supplier with environmental objectives

    01/08/08

    Kirsi Sormunen, Vice President & Head of Environmental activities, describes Nokia's sustainable development objectives and achievements. In June 2007, Nokia regained the top ranking in the Greenpeace Electronics Guide. This ranking takes into account both the chemical content of products and the producer’s policy and practices.

    Weiter lesen English (en)

  • Novamex – French leader of eco-friendly cleaning products for home and personal care

    01/08/08

    Michel Leuthy, Executive Director of Novamex, tells us about the key to success of this company of eco-labelled products.

    Weiter lesen English (en)

  • Mrs. Livia Tirone, architect and co-founder of the Portuguese architectural practice and real estate promotion company Tirone Nunes

    28/07/08

    Following her participation in the second Eco-Innovation forum on “Markets for Sustainable Construction”, Mrs. Livia Tirone speaks to us about sustainable construction, eco-design and relevant legislation.

    Weiter lesen

  • Politische Leitlinien entscheidend für die Entwicklung von Öko-Innovation

    18/07/08

    Political guidelines essential for eco-innovation development
    Politiker müssen klare Durchführungsbestimmungen erlassen und einen wirtschaftlichen Technologietransfer sicherstellen, damit die Vorteile der Öko-Innovation weltweit geteilt werden können, so Jean-Claude Steffens von SUEZ.

    Weiter lesen