• Druckfassung

Englisches Einzelhandelsunternehmen profitiert von Eco-Innovation

14/09/2012

  • Vereinigtes Königreich

Gewinnsteigerung durch Nachhaltigkeit und Eco-Innovation.

Eines der bekanntesten Einzelhandelsunternehmens aus Großbritannien verkündete, in den Jahren 2011/12 durch verschiedene Nachhaltigkeitsmaßnahmen einen Gewinn von 105 Millionen Pfund  (€134 Million) erwirtschaftet zu haben. Die Maßnahmen beinhalteten u.a. eine drastische Verringerung von Deponieabfällen und die Zertifizierung aller britischen und irischen Geschäftseinheiten als CO2 neutral.

Die Beschaffungskette und die Produkte selber seien nachhaltiger geworden, so der der Nahrungsmittel- und Bekleidungsgigant Marks & Spencer. Neuerungen wie verbesserte Energiesparsysteme in den Geschäften und um 26% leichtere Verpackungen machten sich außerdem direkt finanziell bemerkbar.  

M&S fügte hinzu, dass es im Januar 2012 “weltweit das erste co2-neutrale Einzelhandelsunternehmen“ war. Alle Zweigstellen und die Belieferungskette in Großbritannien und Irland wurden durch die CarbonNeutral Company ausgezeichnet. Realisiert wurde dies durch eine Reihe von Initiativen, den zusätzlichen Ankauf von Gold-Standard CO2-Zertifikaten und verifizierte Kompensationen nach dem Verified Carbon Standard (VCS).

M&S teilte sein Klimaneutralitätsprogramm in 15 Unterprogramme ein, wie z.B. Energiesparmaßnahmen in Datenzentralen, Treibstoffeffizienz, Verringerung von Geschäftsreisen, die Einführung einer Green Company Car Politik, Reduzierung von klimaschädlichen Gasen im Kühlungssystem, die Installation von Fotovoltaikmodulen und den Ausbau anderer erneuerbarer Energiequellen in den Niederlassungen und Geschäften.

Das Unternehmen erreichte in zwölf der Unterprogramme die avisierten Ziele. In zwei Fällen, namentlich die Effizienzsteigerung der internationalen Logistik und bei der Verringerung der Geschäftsreisen blieb M&S hinter seinen Erwartungen zurück, verpflichtete sich aber die Anstrengungen in diesem Bereich zu verdoppeln. Das Ziel, den Treibstoff der Belieferungsflotte zu 50% auf Biodiesel umzustellen, wurde aufgrund „verstärkter Bedenken über die Nachhaltigkeit für die bei der Produktion von für Biodiesel benötigten Rohstoffen“ ausgesetzt.

Um Abfall zu vermeiden, erklärte das Unternehmen, habe es Recyclingmöglichkeiten in allen Niederlassungen aufgebaut und kurze Recyclingschleifen eingeführt, wie zum Beispiel die Rückführung gebrauchter Verpackungen an die Lieferanten, um daraus neue Verpackungen für M&S zu produzieren.

Die Eco-Innovation Initiative ging mit einem Mentalitätswechsel einher. Die Angestellten wurden in Mülltrennung geschult, das Unternehmen sponserte seinen Lieferanten eine halbe Millionen Trainingsstunden in ökologischen und nachhaltigen Geschäftsprinzipien und das eigene Führungspersonal wurde ermutigt, unnötige Geschäftsreisen durch Videokonferenzen zu ersetzen.

Das ökologische Umdenken zahlte sich aus. M&S machte in den Jahren 2011/12 einen Gewinn von 706 Millionen Pfund (899 Millionen Euro) und kurbelte gleichzeitig die  Produktentwicklung an. Im Juni verkündete M&S den weltweit nachhaltigsten Anzug aus organischer Wolle hergestellt zu haben. Das Innenfutter und die Schilder wurden aus recyceltem Polyester und Plastikflaschen fabriziert. Der Anzug sei beides: „eines der grünsten Kleidungsstücke im Handel und dabei unglaublich stylisch“, so Mark Summer von M&S.

Der Umweltschwerpunkt des Unternehmens ist im Plan A der Nachhaltigkeitsstrategie beschrieben. 138 der 180 im Plan A festgeschriebenen Ziele will M&S bis Mitte des Jahres 2012 erreicht haben. 30 weitere sollen in die Wege geleitet sein. Das Unternehmen räumte ein, in einigen Bereichen, wie beim Wasserverbrauch noch Defizite zu haben, bekräftige aber seinen Willen im Jahr 2015 alle Ziele erreicht zu haben.  

Weitere Informationen

  • Der Marks & Spencer Bericht, ‘How we do business 2012’, klärt über die Ziele und Fortschritte des Plan A auf. Er wurde im Juni 2012 veröffentlicht: http://corporate.marksandspencer.com/file.axd?pointerid=24f35ecfc08e4eb1992603107c4ec51a pdf [8 MB] English