Navigationsleiste

Was tut die EU für den Naturschutz?

Was tut die EU für den Naturschutz?

Aller Reichtum stammt aus der Natur. Ohne die Natur gäbe es keine Wirtschaft.
Margaret Atwood

 
Wenn wir das Land als ein Gemeinwesen sehen, dem wir zugehören, können wir anfangen, es mit Liebe und Respekt zu nutzen. (Aldo Leopold)

Wenn wir das Land als ein Gemeinwesen sehen, dem wir zugehören, können wir anfangen, es mit Liebe und Respekt zu nutzen. (Aldo Leopold)

Wenn wir das Land als ein Gemeinwesen sehen, dem wir zugehören, können wir anfangen, es mit Liebe und Respekt zu nutzen
Aldo Leopold

 
 

Weitere Extras

  • Druckversion
  • Text verkleinern
  • Text vergrößern

Einführung

Auf diesen Seiten finden Sie grundlegende Informationen über die Arbeit der EU in Sachen Umweltschutz – ob es um den Schutz von Luft oder Wasser, den Naturschutz oder den Erhalt der biologischen Vielfalt geht.

Verantwortlich für diese Informationen ist die Generaldirektion Umwelt der Europäischen Kommission („GD Umwelt“), die 1973 eingerichtet wurde, um Europas Umwelt für heutige und künftige Generationen zu schützen, zu erhalten und zu verbessern.

Die Kommission schlägt Strategien und Rechtsvorschriften vor, die darauf abzielen, die natürlichen Lebensräume zu schützen, Luft und Wasser rein zu halten, eine ordnungsgemäße Abfallentsorgung zu gewährleisten und die Kenntnisse über giftige Chemikalien zu verbessern. Außerdem soll Unternehmen beim Übergang zu einer nachhaltigen Wirtschaft geholfen werden.

Darüber hinaus stellen wir sicher, dass die Mitgliedstaaten das EU-Umweltrecht richtig anwenden. Wir helfen ihnen, vereinbarte Rechtsvorschriften einzuhalten und Beschwerden von Bürgerinnen und Bürgern oder Nichtregierungsorganisationen nachzugehen.

Diese Seiten sollen Ihnen einen ersten Überblick über unsere Arbeit geben.

Benötigen Sie weiterführende Informationen, finden Sie diese über die Links zur Website der GD Umwelt.

 

Folgen Sie uns

Facebook

Fotos

  • Greenweek 2015
 

Video