Navigationsleiste

Weitere Extras

  • Druckversion
  • Text verkleinern
  • Text vergrößern

Folgen Sie uns

Facebook

Nachhaltige Produktion und nachhaltiger Verbrauch

Verbraucherinnen und Verbraucher sind sich zunehmend der ökologischen Auswirkung von Produkten bewusst, und Umweltzeichen helfen ihnen, gut informiert Kaufentscheidungen zu treffen.

Zur Bewältigung der Herausforderungen, vor denen wir heute stehen, müssen wir die Art und Weise ändern, wie wir Güter herstellen und verbrauchen. Wir müssen mit weniger Ressourcenmehr Wert schaffen, Kosten reduzieren und die Auswirkungen auf die Umwelt minimieren. Wir müssen mehr mit weniger tun.

Effizientere Produktionsverfahren und bessere Umweltmanagementsysteme können Verschmutzung und Abfälle deutlich verringern und Wasser und andere Ressourcen einsparen. Dies ist auch gut für Unternehmen, da sie so ihre Betriebskosten senken und ihre Abhängigkeit von Rohstoffen reduzieren können.

Ökodesign und Ökoinnovation können die Auswirkungen der Produktion von Waren in Grenzen halten. Sie können dazu beitragen, die gesamte Umweltverträglichkeit von Produkten im Verlauf ihres Lebenszyklus zu verbessern und die Nachfrage nach hochwertigeren Produktionstechnologien zu fördern.

Auch Verbraucherinnen und Verbraucher können durch ihre Entscheidungen viel bewirken.

Die größten Auswirkungen unseres Konsums auf die Umwelt entstehen in den Bereichen Lebensmittel, Gebäude und Verkehr – hier müssen wir also am meisten verändern. Eine bessere Bauweise und bessere Nutzung von Gebäuden in der EU könnte beispielsweise unseren Gesamtenergieverbrauch um 42 %, unsere Treibhausgasemissionen um etwa 35 % und den Wasserverbrauch um bis zu 30 % senken.

Umweltzeichen können Verbraucherinnen und Verbrauchern helfen, bewusstere Entscheidungen zu treffen. Das EU-Umweltzeichen steht für Produkte und Dienstleistungen, die während ihres gesamten Lebenszyklus geringere Umweltauswirkungen aufweisen. Die Kriterien werden von Wissenschaftlern, NRO und Interessenträgern entwickelt und sollen zuverlässig dabei helfen, ökologisch verantwortbare Entscheidungen zu treffen.

Behörden spielen bei der Ökologisierung der EU-Wirtschafteine wichtige Rolle. Die Ausgaben öffentlicher Stellen machen fast fast 20 % des BIP der EU aus – daher können diese durch die Vorgabe der richtigen Bedingungen viel tun, um den Markt hin zu mehr Nachhaltigkeit zu steuern. Umweltfreundlichere Ausgaben öffentlicher Stellen können helfen, die Nachfrage nach ressourcenschonenderen Diensten und Produkten anzuregen.

Obwohl also schon eine Reihe von Maßnahmen getroffen wurden, um einen nachhaltigeren Verbrauch und eine nachhaltigere Produktion zu fördern, ist auch jeder Einzelne gefragt, seinen Teil dazu beizutragen. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auf der Seite über Ressourceneffizienz.