Navigationsleiste

Holz, Papier, Druck

Druckindustrie

Buchdruck © saiva_l - Fotolia.com

Die europäische Druckindustrie ist Teil der Produktionskette der "Holz- und Forstwirtschaft". Sie umfasst rund 132.000 Unternehmen und 853.000 Arbeitnehmer. Der Umsatz dieser Industrie beläuft sich auf 105 Milliarden Euro. Vorwiegend Kleinunternehmen sind in diesem Sektor zu finden. So beschäftigen 85% davon weniger als 20 Personen.

Die Druckindustrie kann auf eine Jahrhunderte lange und erfolgreiche Geschichte verweisen - seit Erfindung der Druckerpresse durch den deutschen Goldschmied Johannes Gutenberg im Jahr 1439.

Als Nutzer von Papier und Karton kann die Druckindustrie als ein bedeutendes nachgelagertes Element innerhalb des "Holz-Clusters", bestehend aus Forst-, Papier-, Druck-, Verpackungs-, Grafikkommunikations- und Verlagsindustrie, betrachtet werden.

Die Druckindustrie ist jedoch auch ein wichtiger Vertreter der Medien- und Informationsindustrie. Innerhalb des vergangenen Jahrzehnts hat sie sich gewandelt, vor allem durch den Übergang von analogen Verfahren zu digitalen Arbeitsabläufen, bei denen Inhalte in elektronischer Form entgegengenommen und verarbeitet werden. Als Anbieter von variablen und personalisierten Druckwaren wird sie zu einem unverzichtbaren Bestandteil vieler Unternehmen, und immer mehr Druckereien verfügen heute über digitale Druckvorrichtungen.

Weiterempfehlen: FacebookGoogle+LinkedInSeite versenden

normale SchriftgrößeSchriftgröße 200 %Seite drucken