Navigationsleiste

EDEN-Themen und -Reiseziele

EDEN-Teilnehmerländer

Das EDEN-Verfahren beruht auf einem einfachen Prinzip: Jedes Jahr legt die Europäische Kommission in enger Zusammenarbeit mit den nationalen Tourismusbehörden ein Thema fest, und pro Teilnehmerland wird ein Reiseziel ausgewählt.

Die gewählten Themen sollen die Vorzüge der europäischen Regionen in ihren verschiedenen Aspekten zur Geltung bringen. Sie haben alle in irgendeiner Form einen Bezug zur nachhaltigen Entwicklung, sei es nun Kultur, Wirtschaft, lokales Engagement oder ökologische Gesichtspunkte.

Die Reiseziele, die sich bewerben, müssen die Entwicklung eines ökonomisch tragfähigen Tourismus entsprechend dem jährlichen EDEN-Thema nachweisen. An ihnen zeigt sich, welch reiche Vielfalt Europa mit seinen natürlichen Ressourcen, seinem historischen Erbe, seinen traditionellen Festen, der lokalen Gastronomie usw. zu bieten hat.

Die förderwürdigen Reiseziele, insbesondere weniger bekannte und touristisch weniger erschlossene Reiseziele, erhalten die Gelegenheit, das herauszustellen, was sie einzigartig macht, und Touristen mit dem Versprechen unvergesslicher Erfahrungen und Erlebnisse anzulocken. Preise erhalten diejenigen Reiseziele, die das gewählte Jahresthema am besten widerspiegeln und ein unvergessliches Reiseerlebnis im Sinne des nachhaltigen Tourismus bieten.

Sie können EDEN-Reiseziele nach Thema oder nach Land kennen lernen.

EDEN-Themen

 

EDEN-Teilnehmerländer

Europa birgt einen Reichtum verborgener Schätze. Wir laden Sie dazu ein, diese zu entdecken. Beginnen Sie Ihre Reise im Land Ihrer Wahl. Wir liefern Ihnen genaue Informationen über das Land selbst und das preisgekrönte Reiseziel. Prachtvolle Fotos verdeutlichen, warum diese Orte so einzigartig sind.

Alle Mitgliedstaaten und Kandidatenländer sind zur Teilnahme an der Initiative EDEN eingeladen. Diejenigen Reiseziele, die das gewählte Jahresthema im Sinne des nachhaltigen Tourismus am besten widerspiegeln, erhalten Preise. Sie werden auf nationaler Ebene in der ersten Jahreshälfte ausgewählt und von der Europäischen Kommission auf der alljährlichen Preisverleihung im Herbst des Jahres ausgezeichnet.

Bisher haben die unten aufgeführten Länder teilgenommen. In diesem Jahr begrüßen wir außerdem Portugal.

  • Belgien
  • Bulgarien български (bg) English (en)
  • Tschechische Republik čeština (cs) English (en)
  • Estland eesti keel (et) English (en)
  • Island English (en)
  • Irland English (en) Gaeilge (ga)
  • Deutschland
  • Griechenland ελληνικά (el) English (en)
  • Spanien English (en) español (es)
  • Frankreich English (en) français (fr)
  • Italien English (en) italiano (it)
  • Zypern ελληνικά (el) English (en)
  • Lettland English (en) latviešu valoda (lv)
  • Litauen English (en) lietuvių kalba (lt)
  • Luxemburg
  • Ungarn English (en) magyar (hu)
  • Malta English (en) Malti (mt)
  • Niederlande English (en) Nederlands (nl)
  • Österreich
  • Polen English (en) polski (pl)
  • Portugal English (en) português (pt)
  • Rumänien English (en) română (ro)
  • Slowenien English (en) slovenščina (sl)
  • Finnland English (en) suomi (fi) svenska (sv)
  • Kroatien English (en) hrvatski (hr)
  • Türkei English (en) Türkçe (tr)
Letzte Aktualisierung: 19/11/2013 | Seitenanfang