Navigationsleiste

Erholungs- und Naturschutzgebiet „Haff Réimech“ (Luxemburg)

Eine bedeutende Attraktion ist die 42 km lange „Weinstraße“, die am Luxemburger Teil des Flusses Mosel beginnt. Diese Straße schlängelt sich durch prächtige Landschaften mit zahlreichen exquisiten Weinkellereien. Ein Zwischenstopp mit Weinverkostung ist hier ein absolutes Muss.

Auch Naturwanderungen durch die tiefgrünen Wälder der Gemeinde sind bei Touristen sehr beliebt. Der Haff-Réimech-Wanderweg führt durch viele der besonderen Landschaften des Gebiets sowie an malerischen Aussichtspunkten vorbei. Einer der Rastplätze des Haff Réimech ist ausschließlich für die Vogelbeobachtung vorgesehen. Hier gibt es einen Beobachtungsposten, von dem aus Vogelbegeisterte die Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten können.

Aber auch Badeseen und Wassersport finden bei den Besuchern großen Anklang. Ein künstlich angelegter Strand bietet die Möglichkeit, Bade- oder Kanupartien zu unternehmen, aber auch Beachvolleyball zu spielen.

Was hat die Gemeinde Schengen Besonderes zu bieten?

Path to the sea   Das Dreiländereck, das sich aus der Gemeinde Schengen, den französischen Städten Sierck-Les-Bains und Apach sowie dem deutschen Nachbarn Perl (Saarland) zusammensetzt, ist ein Bezirk mit einer reichen Kulturtradition. Die kulturelle Vielfalt wird hier stark gefördert und soll das Bewusstsein für den Respekt gegenüber den Traditionen jedes Landes schärfen

Der enorme Respekt, den die Region der Natur und der Tierwelt entgegen bringt, ist beeindruckend. Im Dreiländereck-Naturpark soll eine Überführung angelegt werden, die durch die „Pferdemosel“, das Gebiet zwischen den saarländischen Dörfern Besch und Nenning (Perl) führt. Diese wird entlang den künstlich angelegten Seen verlaufen, die ein wichtiger Lebensraum für die Vögel im Naturpark sind, und die Möglichkeit bieten, die Mosel ohne Auto zu überqueren.

Die Gemeinde Schengen sucht auch weiterhin nach neuen Ideen und Verbesserungen in der Region. Ein privater Investor hat kürzlich seine Absicht kundgetan, das Schengener Schloss (Château de Schengen) aus dem 18. Jahrhundert in ein Hotel umzuwandeln. Die Betreiber des Naturparks haben bereits angekündigt, dass am entlegeneren Teil des Badeseengebiets eine Wasserski-Strecke errichtet werden soll. Derartige Initiativen sind erstklassige Beispiele für Schengens Einsatz für Nachhaltigkeit.

Die Erweiterung der Anlagen in der Region hat der Umwelt nicht geschadet. Ein Großteil des Gebiets liegt in einer „Schutzzone“, und es wurden Vorgehensweisen geschaffen, die eine umweltfreundliche Erschließung gewährleisten sollen.

Was gibt es Besonderes im…

  • Frühling: Die „Weinstraße“, bevölkert von Weinliebhabern
  • Sommer: Beachvolleyball am See
  • Herbst: Fischer, die ihr Glück in den Gewässern der Seen versuchen
  • Winter: Feinschmecker, die lokale Gerichte genießen

Highlights der Gemeinde Schengen:

  • Besuchen Sie drei Länder an einem Tag
  • Verbringen Sie einen ruhigen Nachmittag auf dem Haff-Réimech-Weg
  • Lassen Sie sich am Strand die Sonne auf den Bauch scheinen
  • Genießen Sie ein schwungvolles Weinfest
Letzte Aktualisierung: 01/07/2011 | Seitenanfang