Navigationsleiste

Die Stadt Ath (Belgien)

Saint-Julien church © Ath.jpg

Ath ist eine kleine und freundliche Stadt im Herzen Europas. Sie ist umgeben von zwei Naturschutzgebieten, den "Hügeln" und "Hängen" der Schelde. Durch die Neubelebung des Stadtzentrums und eine Kampagne, die den besonderen Reiz der Stadt hervorhebt, hat Ath in den letzten 20 Jahren eine bedeutende Renaissance erfahren. Der Slogan "Das Land von Ath – es ist groß! und dessen Logo stehen symbolisch für die Expansion der Stadt.

Kulturelles Leben

Die Bewohner der Stadt feiern jedes Jahr die Ducasse. Doch was ist das eigentlich? Laut UNESCO ein Meisterwerk des mündlichen und immateriellen Kulturerbes der Menschheit. Genau genommen handelt es sich bei der Ducasse um eine Prozession von Riesen, die sich seit über 500 Jahren versammeln und eine beachtliche Menschenmenge zu einem spektakulären mittelalterlichen Fest locken. Obschon die eigentliche Veranstaltung nur ein paar Tage dauert, laufen die Vorbereitungen bereits Monate vorher. Und das ist auch nicht verwunderlich, denn dieses Ereignis verkörpert die Identität dieser Stadt. Das durch die Riesen und verwandte Traditionen inspirierte volkstümliche Event bildete die hervorragende Grundlage für eine Kampagne, um die Stadt zu neuem Leben zu erwecken und ihre Bekanntheit zu erhöhen.

1996 wurde ein Projekt für eine qualitätsorientierte Tourismusinfrastruktur ins Leben gerufen, in deren Rahmen folkloristische Traditionen das ganze Jahr über gepflegt werden sollten. Im gleichen Jahr erwarb die Stadt Ath ein schönes Haus, das sich inmitten des historischen Stadtzentrums befindet. Dieses wurde 1998 in "Haus der Riesen" umbenannt und beherbergt inzwischen ein Museum, das seine Pforten im Jahre 2000 eröffnete.

Goliath giant © Ath

In 1996 a project for quality tourism infrastructure presenting folklore tradition all year round was born. That year the city of Ath acquired a handsome town house located in Ath’s historic city centre. It was renamed “The Giants’ House”, becoming a museum of the folklore giants, in 1998 and opened in October 2000.

Das ganze Jahr über bietet es Touristen eine hervorragende Möglichkeit, die Stadt kennen zu lernen und zählt seit seiner Eröffnung über 60.000 Besucher. Die Stadt Ath arbeitet mit dem lokalen Verkehrsamt und dem Museum der Riesen zusammen, um mithilfe offizieller Plakate, Faltblätter und eines Reiseführers auf die Ducasse aufmerksam zu machen.

Geschichte, Kultur und Traditionen von Ath entdecken

Das historische Stadtzentrum von Ath besitzt mehrere Wahrzeichen, von denen das älteste aus dem 12. Jahrhundert stammt:

  • der mittelalterliche Burbantturm, eines der wichtigsten historischen Bauwerke Walloniens
  • Hauptmarktplatz
  • Saint-Julien-Kirche vom Ende des 14. Jahrhunderts, nach Zerstörung im neoklassizistischen Stil wiederaufgebaut
  • Saint-Martin-Kirche, ein gotisches Bauwerk aus dem 16. Jahrhundert.

Im Stadtzentrum befinden sich vier Museen in prestigeträchtigen Gebäuden, deren Besuch eine Vorstellung lokaler Brauchtümer und Traditionen vermittelt:

  • Das galloromanische Museum beherbergt historische Schätze, Rekonstruktionen, dargestellt anhand moderner interaktiver Technik.
  • Geschichts- und Folkloremuseum über die Stadt Ath.
  • Stein- und Steinbruchmuseum Maffle, in dem die Tradition des Steinbruchs Maffle wieder lebendig wird.
  • Nationales Museum der Ballspiele, das sich im Speicher des Rathauses aus dem 17. Jahrhundert befindet. Tennis wurde in Ath bereits gegen Ende des Mittelalters gespielt.

Besucher haben die Möglichkeit, die lokale Lebensart und deren Eigenheiten durch einen Besuch der Brauerei der Riesen (Brasserie des Géants), der Mühlen (Moulin de la Marquise in Moulbaix, Blanc Moulin in Ostiches) und bestimmter themenorientierter Wege kennen zu lernen, die Schneidetechniken und Schlössern gewidmet sind.

Die Stadt Ath (Belgien) pdf - 2 MB [2 MB] English (en) français (fr) Nederlands (nl)

Letzte Aktualisierung: 01/07/2011 | Seitenanfang