Navigationsleiste

Kaunertal (Österreich)

Behinderte in einem SkiortWillkommen im Kaunertal

Im Kaunertal bieten alle Jahreszeiten ein kontrastreiches Farbenspiel: saftiges Grün, ewiges Eis, murmelnde Bächlein und duftende Wiesen sind auch für Gäste mit eingeschränkter Mobilität zugänglich und ermöglichen unvergessliche Eindrücke.

Natur und Kultur, Vergangenheit und Gegenwart – im Kaunertal ist alles in authentischer Weise in die Gegenwart eingebunden.

Das Kaunertal gehört mit seiner herrlichen Natur und seinen malerischen Bergdörfern zu den schönsten authentischen Landschaften in Tirol.

Zugänglichkeit

Seit über 30 Jahren gibt es im Kaunertal Initiativen für barrierefreie Urlaubsmöglichkeiten.

Auch Behinderte können unbeschwert ihren Urlaub genießen.
Es gibt Angebote für Rollstuhlfahrer, Menschen mit eingeschränkter Mobilität und Familien mit kleinen Kindern und Kinderwagen.

Barrierefreie Busse und Lifts auf dem Kaunertal-Gletscher ermöglichen zahlreiche Aktivitäten im Winter wie im Sommer. Der Naturpark Kaunergrat ist vom Ausstellungsgelände bis hin zur Terrasse für Rollstuhlfahrer zugänglich.  Neue technologische Entwicklungen werden laufend umgesetzt, und das hochqualifizierte Personal mit jahrelanger Erfahrung mit behinderten Gästen sorgt dafür, dass sich alle wohlfühlen können.

Doch auch Nachhaltigkeit ist ein großes Thema im Kaunertal.   Bei einem Urlaub im Tal gibt es direkten und persönlichen Kontakt mit lokalen Gastgebern, nicht asphaltierten Straßen, unberührter Natur, Hausmannskost und lokalen Spezialitäten.

Tipps für Ausflüge

  • Entdecken Sie die einzigartige Landschaft des Naturparks Kaunergrat und seines Naturparkhauses.
    Das ganze Jahr über können Rollstuhlfahrer, Menschen mit eingeschränkter Mobilität und Familien mit kleinen Kindern und Kinderwagen barrierefrei ihren Urlaub im Naturpark Kaunertal verbringen.
  • Entdecken Sie den Gletscherpark: Eine Pause vom Alltag und ein unvergleichliches Freiheitsgefühl!
  • Erleben Sie die malerische Kaunertal Gletscherstraße, die bis auf 2750 Höhenmeter ins ewige Eis aufsteigt.

 

 

Letzte Aktualisierung: 16/09/2014 | Seitenanfang