Navigationsleiste

2011 – Tourismus und Regeneration von physischen Stätten

In Zusammenarbeit mit den Mitgliedsstaaten und Beitrittskandidaten hat die Kommission das Thema „Tourismus und Regeneration von physischen Stätten“ als Leitmotiv für 2011 ausgewählt.

Im Rahmen des diesjährigen Wettbewerbs wurden Reiseziele ausgezeichnet, die ein zum lokalen Kulturerbe gehörendes Gebiet regeneriert und zu einer touristischen Attraktion gemacht haben, um so eine umfassende Regenerierung der Region voranzutreiben.

Die Ausschreibung wurde im März 2011 von der Kommission veröffentlicht. Die teilnehmenden Länder wählten im Anschluss daran die besten Reiseziele aus allen Kandidaten aus, und die Gewinner wurden am 27. September in Brüssel ausgezeichnet.

Alle Gewinner erfüllen die folgenden Kriterien:

  • Es handelt sich um „nicht-traditionelle” Reiseziele (d. h. die Besucherdichte ist „gering” bis „sehr gering” im Vergleich zum landesweiten Durchschnitt).
  • Sie betreiben Tourismus-Management auf sozial, kulturell und ökologisch nachhaltige Art und Weise.
  • Sie werden im Rahmen einer Partnerschaft zwischen den zuständigen Behörden vor Ort und allen Beteiligten aus dem Tourismussektor in der Region (z. B. Anbieter von touristischen Dienstleistungen, Gemeinden) verwaltet. Partnerschaften zwischen dem öffentlichen und privaten Sektor sind zulässig.

Die Gewinner wurden mit dem Titel „Herausragendes europäisches Reiseziel für die Regeneration von physischen Stätten 2011“ ausgezeichnet.

Die Namen der für die Organisation des Wettbewerbs in den einzelnen Ländern verantwortlichen Projektbeauftragten finden Sie unter Project Officer English (en) .

Weitere Informationen über das Projekt und die vollständige Ausschreibung finden Sie außerdem auf der Website der DG Unternehmen und Industrie.

 

Letzte Aktualisierung: 19/06/2013 | Seitenanfang